Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Schach in Zeiten von Corona – Seniorenturnier in Bayern
Freitag, 31. Juli 2020 von Benjamin Löhnhardt

Zu dem „Thema Schach in Zeiten von Corona“ habe ich gestern auf einen SWR-Bericht verwiesen. Bereits vor gut drei Wochen hat Jürgen Wempe (SK Union Oldenburg) einen informativen Artikel auf ChessBase veröffentlicht. Jürgen Wempe ist als Turnierausrichter, insbesondere auch dem NordWest-Cup in Bad Zwischenahn, bekannt.

In dem Artikel wird über ein Seniorenturnier in Bayern (mit 2-Brett-Spielweise) berichtet. Lustig finde ich, wie einem aufmerksamen Kommentator das falsch aufgebaute Brett im Titelbild aufgefallen ist. Offenbar ist der neue Brettaufbau noch so wenig vertraut, dass für Pressefotos solche Fehler passieren. Bisher war dies normalerweise auf Schach-Szenen in Filmen beschränkt.

 

Ein Beispiel für Schachtraining zu Corona-Zeiten
Donnerstag, 30. Juli 2020 von Benjamin Löhnhardt

In einem schönen Bericht auf dem SWR werden die Auswirkungen auf das Schachtraining von Kindern an einem Beispiel von Lukas aus Baden-Badeb gezeigt. Dort ist es offenbar eine Mischung aus Online-Training und 2-Brett-Spielweise.

Quelle:

Downloads
SinN Juli 2020 (PW: NSV202007)
SinN April 2020 (PW: NSV202004)
Ausbildungsangebote 2020
ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung
LEM 2020
Die Landesmeisterschaft wurde vom 2. bis 5. Januar 2020 in Verden gespielt. Das Open wurde in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse | Fotos
Schnellschach Meisterschaft (1.1.)
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung
Schach auf Rocket Beans TV
Mittwoch, 29. Juli 2020 von Benjamin Löhnhardt

Der beliebte Internetsender Rocket Beans TV ist bisher vor allem durch „Let`s Plays“ und gute Unterhaltung bekannt. Einige der Moderatoren haben auch eine Affinität zu Schach: Florian Will, Fabian Krane, Etienne Gardé. Gezeigt haben sie dies in dem Format „Zugzwang“, in dem sie mit GM Jan Gustafsson in 2018, 2019 und 2020 u.a. „Chat gegen GM“ gespielt haben. Heute war ein sehenswertes „Moin Moin“, in dem Jan Gustafsson eingeladen war. Sie reden über den aktuellen Schach-Boom und verschiedene Möglichkeiten trotz Corona-Auflagen zu spielen. Jan scheint nun vollständig vom Rocket Beans Universum aufgesaugt worden zu sein und wird bei der nächsten Kino+-Folge (Do 30.07., 20 Uhr) dabei sein.

GM Jan Gustafsson und Fabian Krane beim „Moin Moin“ auf Rocket Beans TV

In der heutigen Sendung wurde ein Schachturnier zwischen RBTV-Mitarbeitern und Zuschauern/Streamern angekündigt. Ab dem 6. August wird somit für eine gute Woche Schach auf RBTV gespielt. Jan Gustafsson wird kommentieren. Das Finale ist am 14. August geplant. Unbedingt reinschauen!

Der Turnierbaum des RBTV-Turniers

Zwischenstand zur Fortsetzung des Spielbetriebes
Donnerstag, 23. Juli 2020 von Benjamin Löhnhardt

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

uns haben in den letzten Tagen verständlicherweise wieder vermehrt Rückfragen zur Fortsetzung des Spielbetriebs erreicht.

Gern fassen wir den derzeitigen Stand kurz zusammen:

  • Zum Trainings- und Vereinsspielbetrieb gelten bis voraussichtlich zum 31.August 2020 die bereits am 11. Juli veröffentlichten Rahmenbedingungen. Die Kernaussage des derzeit geltenden gesetzlichen Rahmens besteht weiterhin darin, dass im Zweifelsfall vor Ort die Abstimmung mit den zuständigen Behörden mit dem Hinweis auf den vom Land vom Niedersachsen erlaubten Rahmen (Training und Wettkampf mit bis zu namentlich erfassten 30 Personen) vorgenommen werden muss. Dieser Abstimmungsbedarf ergibt sich aus der Vielfalt der von uns genutzten Spielstätten und deren jeweiligen Vorgaben.
  • Die Entscheidungen zum übergeordneten Ligenbetrieb werden (hoffentlich abschließend) am 02. August in der Bundesspielkommission und direkt im Anschluss auf norddeutscher Ebene getroffen. Unser gemeinsam mit dem LSB Bremen arbeitender Spielausschuss konferiert auf Basis der der am 02. August erarbeiteten Ergebnisse am 05. August.

Wenn alle Entscheidungen wirklich getroffen sind, teilen wir unsere Planungen zur Wiederaufnahme des Ligenbetriebs im frühen Herbst direkt im Anschluss an unsere Sitzung vom 05. August mit.

Bis dahin wünschen wir Euch alles Gute und vor allem Gesundheit.

Michael S. Langer, Präsident
Jan Salzmann, Sportdirektor

 

Schach-Podcast „Schachgeflüster“: Michael S. Langer
Montag, 13. Juli 2020 von Benjamin Löhnhardt

Unser Präsident, Michael S. Langer, war in Folge #33 zu Gast beim Schach-Podcast Schachgeflüster (Webseite / Podcast.de / Youtube-Kanal) als einer der „angesehensten Schach-Funktionäre Deutschlands“. Insbesondere spricht er mit Michael Busse viel über die Erfolge im Niedersächsischen Schachverband (u.a. den NSV Grandprix oder die Zusammenarbeit mit GM Rustam Kasimdzhanov). Daher ist es nicht verwunderlich, dass es eine etwas längere Folge wurde. Sehr hörenswert.

SinN 07-2020 erschienen
Montag, 13. Juli 2020 von Benjamin Löhnhardt

Die neue Ausgabe der SinN 07-2020 (Passwort: NSV202007) ist veröffentlicht worden.

Die neue SinN ist zudem an den Mailverteiler gesendet worden. Wenn Sie auch die neue SinN regelmäßig per Email bekommen möchten, senden Sie bitte eine Mail an: .

Eintragen in die Liste: Mail mit Betreff „Subscribe“ oder „Abo“ oder „eintragen“ (oder ähnliches).  Austrage aus der Liste: Mail mit Betreff „Unsubcribe“ oder „kündigen“ oder „austragen“ (oder ähnliches).

Die SinN per Email ist ohne Passwort, die Download-SinN auf der NSV-Seite ist kennwortgeschützt.

Wenn Sie Berichte für die Verbandsnachrichten haben, dürfen Sie mir diese auch zur Veröffentlichung schicken.

Herzliche Grüße!

Holger Buck
Redaktion SinN – Schach in Niedersachsen

Schach immer noch in Zeiten von Corona
Samstag, 11. Juli 2020 von Benjamin Löhnhardt

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

seit Monaten liegt der Sportbetrieb in Niedersachsen auf Eis. Erst in den letzten Tagen lockerten unsere politisch Verantwortlichen in Niedersachsen nach und nach die zur Bekämpfung des Corona-Virus gültigen gesetzlichen Vorgaben und Einschränkungen so weit, dass wir wieder an Schach in der analogen Welt denken können.

So ist es seit dem 06.07. erlaubt, mit bis zu 30 Personen einer festen Gruppe ohne Einhaltung der Abstandsregeln wieder miteinander am Brett Schach zu spielen. In der nächsten Verordnung (gültig ab 13.07.2020) wurde u.a der Passus „feste Gruppe“ gestrichen.

So ist es grundsätzlich möglich, auch Mannschaftskämpfe wieder auszutragen. Die Möglichkeiten ergeben sich im Moment nur grundsätzlich, weil die Überwachung der Coronavorgaben auch weiterhin in kommunaler Hand liegt und so nur vor Ort geklärt werden kann, wie und ob Wettbewerbe für unsere Vereine und ihre Mannschaften tatsächlich möglich sind.

Auf dieser immer noch komplexen Basis werden wir spätestens Anfang August in unseren Gremien beraten, wie wir unter Beachtung der Entscheidungen in den übergeordneten Ebenen (sie sollen bis Ende Juli getroffen werden) unseren Mannschaftsspielbetrieb wieder aufnehmen können.

Dabei werden wir neben den Chancen und Möglichkeiten auch verantwortungsvoll die Bewertung der auch weiterhin existenten Risiken und organisatorischen Problemlagen in unsere Entscheidungsfindung einfließen lassen.

In meinem persönlichen Blog (Langers Logbuch) habe ich die Vielzahl der Schwierigkeiten auf dem Weg zurück an die Bretter ausführlich beschrieben.

Bei Fragen stehe ich Euch gern zur Verfügung.

Michael S. Langer
Präsident