Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
LBMM 2018 Teilnehmerfeld
Dienstag, 27. November 2018 von Benjamin Löhnhardt

das Teilnehmerfeld der Landesblitzmeisterschaften der Mannschaften.

Bezirk 1:

  • HSK Lister Turm 1
  • HSK Lister Turm 2
  • SK Rinteln 1
  • SK Rinteln 2
Bezirk 2:
  • Caissa Wolfenbüttel
  • Königsspringer Braunschweig

Bezirk 3:

  • Hildesheimer SV
  • Hamelner SV 1
  • Hamelner SV 2

Bezirk 4:

  • MTV Tostedt 1
  • MTV Tostedt 2

Bezirk 5:

  • SK Union Oldenburg
  • SF Quakenbrück

Bezirk 6:

  • SK Nordhorn-Blanke
  • SV Osnabrück
  • SG Osnabrück
Nach Informationen von: Martin Willmann

Downloads
SinN April 2020 (PW: NSV202004)
SinN Januar 2020 (PW: NSV202001)
Ausbildungsangebote 2020
ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

16. bis 19. Juli
Langenhagener Sommeropen
Ausschreibung | Anmeldung

21. bis 23. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung

21. bis 23. August
Wieste-Cup in Sottrum
Ausschreibung
LEM 2020
Die Landesmeisterschaft wurde vom 2. bis 5. Januar 2020 in Verden gespielt. Das Open wurde in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse | Fotos
Schnellschach Meisterschaft (1.1.)
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung
Top-Training mit GM Karsten Müller
Montag, 26. November 2018 von Benjamin Löhnhardt

Dank Gutscheinen des NSV und der langjährigen Kooperation mit der Schachschule Hamburg konnten neun Niedersächsische Jugendliche an einem Top-Training mit dem Endspiel-Experten GM Karsten Müller zum Thema „Goldene Endspielregeln“ – das Aktivieren des Königs, der Turm gehört hinter den Freibauern, nichts übereilen, der richtige Figurenabtausch und einige goldene Endspielregeln mehr – teilnehmen.     

 
Bietet der Zug praktische Chancen oder ist der Abtausch unpassend? (Quelle: Jens Kahlenberg)

Der NSV möchte sich bei dem Team der Schachschule Hamburg und Karsten Müller – nachträglich alles Gute zum Geburtstag – für die Organisation, das Training und das bereitgestellte Mittagessen recht herzlichst bedanken.    
 
Weiß am Zug gewinnt, wenn er nichts übereilt (Quelle: GM Karsten Müller, Top-Training „Goldene Endspielregeln“)

Nach Informationen von: Daniel Prenzler
Stefan Kewe ist als Schach-AG-Leiter des Jahres ausgezeichnet worden
Montag, 26. November 2018 von Benjamin Löhnhardt

Die Verleihung fand im Rahmen des Deutschen Schulschachkongresses am 10. November 2018 in Ingolstadt statt. Die Laudatio hielt Patrick Wiebe, 2. Vorsitzender der Deutschen Schulschachstiftung.

Stefan Kewe (Quelle: Stefan Kewe)

Stefan Kewe leitet seit 16 Jahren Schach-AG/s in Lingen und Spelle. Zur Zeit sind es die Grundschulen Holthausen, Altenlingen, Overberg und Venhaus, sowie das Franziskusgymnasium Lingen und die Gesamtschule Emsland.
Der NSV-Vorstand gratuliert recht herzlich!

Nach Informationen von: Stefan Kewe

Hagener Doppelsieg beim 7. Andreas Schaar Gedenkturnier
Sonntag, 18. November 2018 von Benjamin Löhnhardt

Völlig verdient gewann Balint Balazs das letzte Turnier der Grand Prix Serie des niedersächsischen Schachverbands in Nordhorn mit 4,5 Punkten vor seinem Vereinskamerad Andreas Hoppe aufgrund der etwas höheren Zweitwertung (Abschlusstabelle der A-Gruppe).

Siegerehrung Gruppe A, v.l.n.r.: Hartmut Stinn, Oseb Merkon, Balint Balazs und Andreas Hoppe (Quelle: Fabian Stotyn)

Kleiner Abschweif: In der 4.Runde lief die wohl spannendste Partie des Turniers zwischen Fabian Stotyn und eben Balint Balazs.  Im Schach ist es unüblich, dass nach dem Beenden einer Partie geklatscht wird (das macht man bei der Siegerehrung ;)) aber der Zeitnotkrimi nach der kompletten Bedenkzeit von 5 Stunden zwischen beiden Akteuren bei ungleichen Materialgewicht, animierte zahlreiche Zuschauer beiden Spieler ihren Respekt für die spannende Endphase zu zollen (Beide hatten am Ende keine 10 Sekunden mehr auf der Uhr). Selbst NSV-Präsident Michael S. Langer der auf Stippvisite in Nordhorn vorbeikam bedankte sich bei beiden Spieler „für die beste Unterhaltung“.

Der dritte Platz ging mit 4 Punkten an Oseb Merkon (Minerva NL). Dahinter folgten punktgleich nur getrennt durch die Feinwertung Lara Schulze (SK Lehrte), Arno van Akkeren, Ludger Höllman (beide SK Nordhorn-Blanke) und Thomas Edel (SF Hannover). Bester Spieler in der Ratinggruppe bis DWZ 2000 wurde Martin Hart (SV Hellern) vor Jürgen Meijerink (SK Nordhorn-Blanke). Bester Spieler unter DWZ 1800 wurde der erst 9-jährige Finn Helms (SC Turm Lüneburg), der sehr starke 2,5 Punkte holte! Zweiter Platz dort wurde Jose Santos (SV Hellern).