Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Vereinskonferenz in Braunschweig
Samstag, 31. Oktober 2015 von Torsten Bührmann

Die sechste Vereinskonferenz des NSV ist organisiert und wir freuen uns mit Euch die wichtigen Themen des Schachsports in Niedersachsen wieder in entspannter und konstruktiver Aufbruchsatmosphäre zu bearbeiten.
Die beiden Schwerpunktthemen sind in diesem Jahr das Mädchenschach in Deutschland und die aktuellen FIDE-Regeln.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme. Auch nach dem offiziellen Meldeschluss am 31. Oktober 2015 kann man sich noch bei Michael S. Langer oder Claudia Markgraf anmelden!

Weiterlesen…

FM Thorben Koop gewinnt das Guernsey International Chess Festival
Montag, 26. Oktober 2015 von Benjamin Löhnhardt

Das 41. Guernsey International Chess Festival fand vom 18. bis 24. Oktober 2015 statt. An den Start gingen auch Spieler aus Niedersachsen.

FM Thorben Koop (mittlerweile SV Werder Bremen) konnte das Turnier am Ende im Tiebreak gewinnen und vewies auch ein paar GMs auf die weiteren Plätze in der Endtabelle.


Sieger FM Thorben Koop (Quelle: Michael Koop)

Weiterhin landeten Timo Oehne (SK Nordhorn-Blanke) auf Platz 10, Karl-Heinz Kraft (SV Caissa Wolfenbüttel) auf Platz 14 und Nils Vonhoff (Blau-Weiß Buchholz) auf Platz 26.

Über das Turnier wird auch an verschiedenen Stellen berichtet.

Downloads
SinN September 2020 (PW: NSV202009)
SinN Juli 2020 (PW: NSV202007)
Ausbildungsangebote 2020
ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung
LEM 2020
Die Landesmeisterschaft wurde vom 2. bis 5. Januar 2020 in Verden gespielt. Das Open wurde in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse | Fotos
Schnellschach Meisterschaft (1.1.)
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung
Alexander Grischuk ist Weltmeister im Blitzschach
Freitag, 16. Oktober 2015 von Benjamin Löhnhardt

Bei der Weltmeisterschaft im Blitzschach in Berlin konnte sich am Ende GM Alxander Grischuk mit 15,5/21 durchsetzen. Topfavorit GM Magnus Carlsen wurde „nur“ Sechster.

Das Siegertrio (Quelle: Deutscher Schachbund)

Das Turnier in Berlin war ein herausragendes Ereignis und das Teilnehmer gespickt mit (Super-)GMs. Einziger Teilnehmer eines niedersächsischen Vereins war IM Dennes Abel (SK Ricklingen), der ausschließlich gegen Großmeister als Gegnerschaft einige Siege (u.a. gegen GM Yasser Seirawan, einem der besten Spieler der 1980er-Jahre) einfahren konnte und sich über einen Blitz-ELO-Zugewinn freuen durfte.

http://www.schachbund.de/files/dsb/galerien/2015_wm/tag4_runde1/dsc02045.jpg
IM Ilja Schneider bei der Analyse mit GM Vishy Anand nach dem Auftakt-Remis (Quelle: Deutscher Schachbund)

IM Ilja Schneider bloggte seine Eindrücke zu dem Turnier. Sein eigenes Turnier begann extrem furios mit einem Remis gegen Ex-Weltmeister GM Vishy Anand und Siegen u.a. gegen GM Etienne Bacrot. Nach sieben Runden war die Welt nicht nur für GM Magnus Carlsen noch in Ordnung – auch IM Ilja Schneider lag zu diesem Zeitpunkt mit 4,5/7 auf einem hervoragendem 32. Platz mit Schlagreichweite zur Spitzengruppe. Am Ende reichte es genau für seinen Setzranglistenplatz und ein paar Blitz-ELO-Punkte.

Verschiedene Schachseiten haben über das Turnier berichtet, u.a. chess-international.de und der Deutsche Schachbund.

Magnus Carlsen ist erneut Weltmeister im Schnellschach
Montag, 12. Oktober 2015 von Benjamin Löhnhardt

Bei der Weltmeisterschaft im Schnellschach in Berlin konnte sich erneut GM Magnus Carlsen durchsetzen.In der Endtabelle hat er am Ende einen ganzen Punkt Vorsprung vor dem Verfolgerfeld.

http://www.schachbund.de/files/dsb/galerien/2015_wm/tag3_runde15/dsc01870.jpg

Als einzige Teilnehmer eines niedersächsichen Vereins gelang es IM Dennes Abel vom SK Ricklingen 6 Punkte zu erreichen und mit Platz 135 ein wenig über seiner Startposition abzuschließen. Der Hannoveraner, IM Ilja Schneider, bloggte lesenswerte Artikel über das Turnier.

FM Thorben Koop holt dritte IM-Norm
Montag, 12. Oktober 2015 von Benjamin Löhnhardt

Beim PokerStars Isle of Man International Chess Tournament Masters konnte der Lingener FM Thorben Koop, der seit dieser Saison für den SV Werder Bremen spielt, seine dritte IM-Norm erspielen. Nun steht seiner Norm-Verleihung nichts mehr im Wege. Herzlichen Glückwunsch zum IM-Titel!

Quelle: Michael Koop

Sein Turnier begann mit einer Auftaktniederlage gegen den ehamaligen besten deutschen Spieler, GM Arkadij Naiditsch, der inzwischen das zweite Mal den Verband gewechselt hat (Rekord?). Anschließend konnte Thorben drei Spiele in Folge gewinnen, u.a. gegen den früheren Weltklassespieler und Weltmeisterherausforderer, GM Jan Timman. Nur am Rande: Jan Timman wurde 1977 in Niedersachsen Vizemeister bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Bad Lauterberg. WGM Sabina Foisor aus Rumänien hat die Partie FM Thorben Koop vs. GM Jan Timman kommentiert.

[Event „Isle of Man International Masters“]
[Date „2015.10.06“]
[Round „4“]
[White „Koop, Thorben“]
[Black „Timman, Jan“]
[Result „1-0“]

1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. g3 c5 4. d5 exd5 5. cxd5 b5 6. Nf3 g6 7. e4 Nxe4 8. Bd3 f5 9. Nc3 Nxc3 10. bxc3 Bg7 11. Bg5 Bf6 12. Qe2+ Kf8 13. Bxf6 Qxf6 14. O-O c4 15. Bc2 Na6 16. a4 b4 17. Qxc4 bxc3 18. Rfe1 d6 19. Qc6 Rb8 20. Re8+ Kg7 21. Rae1 Bb7 22. Qd7+ Kh6 23. Rxb8 Rxb8 24. Re7 Qh8 25. Qe6 1-0
(pgn)

Die Einzelergebnisse von FM Thorben Koop:

In der Endtabelle landete FM Thorben Koop auf dem 52. Platz. Bester Deutscher wurde GM Alexander Donschenko auf Platz 11 vor dem ehemaligen Niedersachsen, IM Martin Zumsande, auf Platz 29. Turniersieger wurde GM P. Harikrishna.

Auch auf anderen Seiten, wie der vom SV Werder Bremen und dem Deuschen Schachbund, wurde über diese herausragende Leistung berichtet.

Königsspiel zum Anfassen in Hannover
Donnerstag, 8. Oktober 2015 von Benjamin Löhnhardt

Beim Entdeckertag am Sonntag, den 13.09.2015, zeigte sich die Region von ihrer besten Seite. 200.000 neugierige Menschen erkundeten den Großraum Hannover. In der Nähe des Aegi konnten sie Schach live erleben. Man konnte die Regeln lernen, einfache Probleme lösen oder Partien gegen freiwillige Sparringspartner spielen. Der Andrang am Stand war groß, die Fragen an das kompetente Team vom Schachzentrum Bemerode (Heike Heinze und Michael May) und vom HSK Lister Turm waren vielfältig. Herzlichen Dank an alle zusätzlichen Helfer, besonders an Michael Gründer (Schachfreunde Hannover) und Helge Wittur (Schachtiger Langenhagen).