Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Offene Niedersächsische Problemlösemeisterschaft: Ausschreibung
Sonntag, 19. September 2021 von Benjamin Löhnhardt

Am Samstag, dem 16. Oktober 2021, findet um 15.30 Uhr, in Lehrte im Haus der Vereine, Marktstraße 23, 31275 Lehrte, die Niedersächsische Lösemeisterschaft statt. Das Turnier ist offen für Jedermann und dauert 1 Stunde. Ein Startgeld wird nicht erhoben.

Niedersächsische Lösemeisterschaft

Preise: 1. Preis: 80,– Euro + Schachbuch, 2. Preis : 40,– Euro + Schachbuch, danach weitere Buchpreise. Darüber hinaus gibt es für die besten jugendlichen Teilnehmer (U18 oder jünger) als 1. Preis 25,– Euro und als 2. Preis 15,– Euro (Bedingung: mindestens 1 von max. 20 Punkten wird erreicht). Ansonsten stehen natürlich für die jugendlichen Teilnehmer ggf. die Geldpreise/Buchpreise zur Auswahl.

Im Anschluss ist wieder eine Problemistenrunde geplant, zu der Gäste herzlich eingeladen sind.

Holger Buck, Referent für Problemschach

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

27. bis 29. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung | Ergebnisse A|B

24. bis 26. September
Ems-Vechte-Cup in Lingen
Ausschreibung | Anmeldung

28. bis 31. Oktober
Schach-Open in Leer
Ausschreibung | Anmeldung | Turnierseite

26. bis 28. November
Wieste-Cup in Sottrum
Ausschreibung | Anmeldung
LEM 2022
Die Landesmeisterschaft wird vom 6. bis 9. Januar 2022 in Verden gespielt.
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung
Kongress am Sonntag: 3G und virtuelle Zuschauer
Donnerstag, 16. September 2021 von Benjamin Löhnhardt

Am Sonntag wird ab 10:30 Uhr in Braunschweig der NSV-Kongress 2021 stattfinden. Zwei Hinweise für die Veranstaltung:

  • Für die Teilnehmenden der Hinweis, dass in dem Veranstaltungsort die 3G-Regel gilt und entsprechende Nachweise vorzulegen sind.
  • Weiterhin wird es die Möglichkeit geben als Zuschauer virtuell via Zoom an der Veranstaltung teilzunehmen. Hierzu ist einem Zoom-Meeting beizutreten (bitte einen aussagekräftigen Namen verwenden). Zuschauer haben allerdings keine Möglichkeit abzustimmen oder mit der Versammlung zu interagieren.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

 

Fundraising – Fit mit deinem Verein in die Zukunft
Mittwoch, 15. September 2021 von Benjamin Löhnhardt

In der ersten Veranstaltung der Onlineakademie der ChessSports Association referierte unser Präsident, Michael S. Langer, zum Thema „Fundraising – Fit mit deinem Verein in die Zukunft“ und hatte mit Dr. Sönke Burmeister den Geschäftsführer der Niedersächsischen Lotto-Sport Stiftung an seiner Seite.

Somit wurden beide Seiten der Fundraising-Medaille beleuchtet werden: In einer entspannten Atmosphäre hat Michael von Projekten des NSV gemeinsam mit der Lotto-Sport-Stiftung berichtet und Dr. Sönke Burmeister konnte darstellen welche Gedankengänge von Seite einer Stiftung entscheidend sind (siehe Kurzvideo). Ich selbst habe auch an der Veranstaltung teilgenommen und empfand besonders positiv wie kooperativ die Lotto-Sport-Stiftung bei der umsetzung von Projekten zu sein scheint. Man muss nur miteinander reden.

Bei der Auftaktveranstaltung der ChessSports Academy nahmen 35 Teilnehmer aus 6 Nationen Teil. Michael S. Langer gab eine erste Einführung ins Fundraising, Dr. Sönke Burmeister erklärte als Stifter die (selten öffentlich zu hörende) Sicht des Geldgebers. (Quelle: ChessSports Association)

Wer mehr über die Niedersächsische Lotto-Sport Stiftung erfahren möchte, dem sei eine Podcastfolge des Regionsportverbund Hannover ans Herz gelegt, in dem Clemens Kurek Rede und Antwort stand.

Dr. Sönke Burmeister ist zudem im Bundesverband Deutscher Stiftungen engagiert und führt in diesem Rahmen eine regelmäßige Informationsveranstaltung durch. Der OFFENE SPORTKANAL findet regelmäßig an jedem 3. Montag eines Monats für 60 Minuten statt und behandelt die verschiedensten Themen. Der nächste Termin ist Mo 20. September zum Thema „Corona: Was ist jetzt zu tun?“. Ansonsten hat die Lotto-Sport-Stiftung immer ein offenes Ohr.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Nord-West Online Team Cup: SK Rinteln siegreich
Mittwoch, 15. September 2021 von Benjamin Löhnhardt

Am vergangenen Wochenende (Sonntag, 12.09.) fand die letzte Runde des von der Spielgemeinschaft Niedersachsen/Bremen ausgerichteten Nord-West Online Team Cups statt. Am Ende konnte sich der SK Rinteln ungefährdet und mit einem Start-Ziel-Sieg durchsetzen. Die Siege waren zwar teilweise knapp, aber die weiße Weste sowie ganze drei Punkte Vorsprung konnten am Ende behauptet werden. Herzlichen Glückwunsch!

Während Corona und bei einem Online-Turnier ist es nicht so einfach mit einem Mannschaftsfoto. Dieses Foto aus dem Archiv (ca. 2016) zeigt aber die meisten Personen der Siegermannschaft, v.l.n.r.: Thomas Aldag, Ariez Laheemy, IM Sebastian Plischki, Moritz Alsleben, Phillipp Raupach (nicht Teil des NWOTC-Teams), Felix Gerland, Raimund Preusser (nicht Teil des NWOTC-Teams), Jörn Edling. Jannik Liebelt (Gastspieler aus Porta) und Lennart Seidenstücker fehlen. (Quelle: https://skrinteln.de/)

Der SV Osnabrück von 1919 e.V. konnte sich mit einem 4:0-Sieg in der letzten Runde noch auf den zweiten Platz (11 Punkte) vorschieben. Auf den weiteren Plätzen folgten der SV Caissa Wolfenbüttel, ESV Rot-Weiß Göttingen sowie Weiß-Blau Eilenriede (jeweils 10 Punkte).

Insgesamt haben erfreulicherweise 30 Mannschaften aus Bremen und Niedersachsen teilgenommen. Besonderen Dank gebührt den Schachfreunden aus Bremen (insbesondere Thorsten Ahlers und Oliver Höpfner), die den Großteil der Organisation übernommen hatten. Gespielt wurde auf der Spielplattform Lichess und dem wirklich sehr intuitiv zu bedienenden Tool des Schachklubs Kelheim.

Für mich als Turnierleiter, aber auch als Spieler oder Zuschauer hat das sehr gut funktioniert. Da es das erste Online-Mannschaftsturnier dieser Art war, würden mich Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge (zu dem Termin am Sonntag um 10 Uhr, den Modalitäten, den verwendeten Tools, etc.) interessieren. Auch würde mich interessieren, ob die offene Ausrichtung ggf. schon zu Vereinseintritten von Spielern geführt hat, welche als Vereinslose begonnen haben.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Weiterlesen…

1. LEM für Menschen mit Behinderung: Jannik Kieselbach gewinnt
Montag, 13. September 2021 von Benjamin Löhnhardt

Erstmalig hat der NSV eine Meisterschaft für Menschen mit Behinderung ausgetragen. Gespielt wurde im Heimathaus in Lingen Laxten vom 10.-12. September. Acht Spieler aus den Vereinen SV Lingen, SF Spelle, SK Nordhorn-Blanke, SK Lehrte, SC Bad Zwischenahn sowie ein Bewohner aus dem Lingener Pflegeheim Kurzana haben teilgenommen.

Sieger Jannik Kieselbach (Quelle: Stefan Kewe)

Überraschend gewann mit 6,5 Punkten bei 7 Partien Jannik Kieselbach vom SK Lehrte mit 1,5 Punkten Vorsprung vor seinem Bruder Marvin Kieselbach mit 5 Punkten. Dritter wurde Uwe Ritter vom SC Bad Zwischenahn. Vierter wurde Stefan Kewe (SF Spelle) mit 4,5 Punkten. Stefan war zudem als Turnierleiter da. Fünfter wurde Jarno Scheffner (SK Nordhorn-Blanke), mit 3 Punkten vor Quentin Ahlers (SK Lehrte) auch 3 Punkte. Siebter wurde Marcel Borgmann (SV Lingen); 1 Punkt, Achter Lars Rhein (Kurzana Lingen), 0 Punkte.

Nach der Siegrehrung, v.l.n.r.: Stefan Heskamp (2. Bürgermeister Stadt Lingen), Lars Rhein (8.), Marcel Borgmann (7.), Stefan Kewe (4.), Uwe Ritter (3.), Jannik Kieselbach (1.), dahinter Jarno Scheffner (5.), Quentin Ahlers (6.), Marvin Kieselbach (2.), Marc-Andre Burgdorf (Landrat Landkreis Emsland) (Quelle: Stefan Kewe)

 

Es gab zwei Sonderpreise: Die Jungendwertung gewann Jannik Kieselbach sowie Uwe Ritter den Seniorenpreis.

Zudem gab es ein Blitzturnier, auch mit acht Teilnehmern. Jarno Scheffner gewann das Blitzturnier mit 6,5 Punkten nach Stichkampf gegen Marvin Kieselbach. Dritter wurde Uwe Ritter.

Das Turnier wurde eröffnet von Dirk Rütemann, NSV. Die Siegerehrung haben vorgenommen Landrat Marc-Andre Burgdorf und Lingens Zweiter Bürgermeister Stefan Heskamp.

Das Turnier wurde gefördert u.a. von der Stadt Lingen, dem Landkreis Emland und dem NSV.

Gez. Stefan Kewe, Referent für Inklusion im NSV

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Onlineakademie der ChessSports Association: „Fundraising – Fit mit deinem Verein in die Zukunft“
Montag, 13. September 2021 von Benjamin Löhnhardt

Heute Abend um 19 Uhr wird die erste Onlineakademie der ChessSports Association via Zoom stattfinden. Es geht um das Thema „Fundraising – Fit mit deinem Verein in die Zukunft“.

Michael S. Langer mit Dr. Sønke Burmeister beim NSV-Kongress 2019 (Quelle: Max Wall)

Gemeinsam mit der Lotto-Sport Stiftung pflegt der NSV bereits seit Jahren einen sehr guten und intensiven Austausch. Viele erfolgreiche Projekte wurden gemeinsam durchgeführt. Wer mehr über die niedersächsische Lotto-Sport Stiftung erfahren möchte, dem sei eine Podcastfolge des Regionsportverbund Hannover ans Herz gelegt, in dem Clemens Kurek Rede und Antwort stand. Heute Abend kann der Geschäftsführer, Dr. Sönke Burmeister, mit Fragen gelöchert werden. Ich freue mich schon auf den spannenden Input nachher.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Überblick über aktuelle Fortbildungsmaßnahmen
Sonntag, 12. September 2021 von Benjamin Löhnhardt

Aktuell stehen verschiedene Fortbildungs- und Ausbildungsmaßnahmen auf dem Programm (siehe auch in der Lehrgangsübersicht):

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

LEM 2022 – Vorankündigung
Freitag, 10. September 2021 von Benjamin Löhnhardt

LEM 2022 wieder in Verden – Die Planung wird konkreter! Alle Schachinteressierten sollten sich schon mal den Zeitraum vom 06.01. bis 09.01.2022 rot im Kalender anstreichen.

Nach der coronabedingten Zwangspause in diesem Jahr planen wir unsere LEM 2022 zum gewohnten Zeitpunkt an gewohnter Stelle. Hotel und Jugendheberge sind bereits geblockt. Die vollständige Ausschreibung und das Anmeldetool werden wir allerdings erst im Oktober freischalten, um konkreter auf die jeweiligen Pandemiebeschränkungen reagieren zu können.

Jörg Tenninger – für das LEM-Orga.Team

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Nord-West Online Team Cup: Letzte Runde am Sonntag
Freitag, 10. September 2021 von Benjamin Löhnhardt

Am Sonntag (12.09.) findet die letzte Runde des von der Spielgemeinschaft Niedersachsen/Bremen ausgerichteten Nord-West Online Team Cups statt. Von den 30 gestarteten Mannschaften hat der SK Rinteln weiterhin eine weiße Weste. Weiß-Blau Eilenriede muss somit auf einen Ausrutscher des Tabellenführers hoffen, um doch noch vorbeiziehen zu können. Das direkte Duell konnte Rinteln mit 3:1 gewinnen.

Gespielt wird auf der Spielplattform Lichess und dem wirklich sehr intuitiv zu bedienenden Tool des Schachklubs Kelheim. Zuschauer können am Sonntag (12.09.) ab 10 Uhr die Partien der 7. Runde verfolgen.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail