Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Spannender Vergleichskampf entscheidet sich in der letzten Runde
Donnerstag, 21. Januar 2021 von Benjamin Löhnhardt

Am 19.01. und 20.01. fand ein zweitägiger Vergleichskampf zwischen dem SK Nordhorn Blanke und dem Post SV Uelzen statt. Je sechs U18 Spieler duellierten sich am ersten Turniertag in drei Schnellschachpartien (Bedenkzeit 15+5) und am zweiten Turniertag in sechs Blitzpartien (Bedenkzeit 5+3). Für die Gesamtwertungen zählen die Schnellschachpartien doppelt.

Aufstellungen Schnellschach:

Post SV Uelzen

  • Teilmannschaft 1:  Philipp Falke (1325), Max Peter Schulze (1125), Faris Abu Laila (1001)
  • Teilmannschaft 2: Jannes Wengel (1034), Dietrich Poensgen (1036), Zen Albosen (0)

SK Nordhorn-Blanke

  • Teilmannschaft 1: Anna Wilmink (1632), Hannes Kruse (1520), Luca Wilmink (1263)
  • Teilmannschaft 2: Nick Dremov (874), Vincent Sarnow (1020), Simon Middelberg (955)

Im Schnellschach spielten alle aus Teilmannschaft 1 gegen alle aus der anderen Teilmannschaft 1, dasselbe galt für beiden Teilmannschaften 2.

Weiterlesen…

DSOL und Start des Twitch-Kanals „SchachdeutschlandTV“
Dienstag, 19. Januar 2021 von Benjamin Löhnhardt

Die Deutsche Schach-Online-Liga ist bereits seit gestern gestartet. Viele niedersächsische Vereine sind unter den 385 angemeldeten Mannschaften. Am Freitag wird GM Sebastian Siebrecht ab 19:30 Uhr auf Twitch den Spieltag kommentieren und insbesondere den Kölner Schachklub Dr. Lasker 1861 vorstellen.

Die Veranstaltung bildet die Premiere des neuen Twitch-Kanals „SchachdeutschlandTV“. Der Kanal soll eine Plattform für Schach-Liveübertragungen aller Art für den Deutschen Schachbund und seine Mitgliedsverbände sein.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Downloads
SinN Dezember 2020 (PW: NSV202012)
SinN September 2020 (PW: NSV202009)
Newsletter des NSV
ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung
LEM 2020
Die Landesmeisterschaft wurde vom 2. bis 5. Januar 2020 in Verden gespielt. Das Open wurde in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse | Fotos
Schnellschach Meisterschaft (1.1.)
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung
Online-Vergleichskampf: Post SV Uelzen vs. SK Nordhorn-Blanke
Sonntag, 17. Januar 2021 von Benjamin Löhnhardt

Der ausführlich beschriebene Vergleichskampf zwischen dem SK Lehrte und dem SK Nordhorn-Blanke Mitte Dezember war Antrieb genug für einige weitere Vereine und Funktionäre solche Veranstaltungen zu organisieren und durchzuführen — gerade im Jugendbereich!

Vor allem der erst 17-jährige Torben Knüdel (PSV Uelzen) nahm die Idee auf und suchte immer neue Gegner für seine eigene heimische Trainingsgruppe. Zunächst organisierte er zusammen mit dem ebenfalls noch jungen FM Hannes Ewert, der ebenso in Osnabrück-Hellern eine Trainingsgruppe leitet, zwei Veranstaltungen mit dem SV Hellern (Bericht1, Bericht2). Weiterhin gab es bereits einen Kampf des Post SV Uelzen gegen den SK Nordhorn-Blanke, der bei YouTube live kommentiert wurde, und zuletzt gab es den Vergleichskampf mit dem KSV Rochade Braunschweig, sogar mit Doppelmoderation.

Online-Vergleichskampf: Post SV Uelzen vs. SK Nordhorn-Blanke

Am kommenden Dienstag (19.01.) gibt es dann zunächst den Rückkampf zwischen Uelzen und Nordhorn mit jeweils sechs Jugendlichen in erneut zwei Teilhälften aufgeteilt mit je drei Schnellschachpartien (Bedenkzeit: 15+5). Dabei werden die Nordhorner probieren ihre Hinrundenniederlage (7-11 aus SKNB-Sicht) zu korrigieren.

Am Mittwoch (20.01.) werden dann jeweils sechs Partien gespielt, das Scheveninger System ist einfach super dafür geeignet, mit einer schnelleren Bedenkzeit (5+3). Somit wird es den ersten zweitägigen Vergleichskampf geben. Sowohl Knüdel als auch Nordhorns Jugendtrainer Fabian Stotyn sind voller Vorfreude auf spannende Partien an den beiden Wettkampftagen. Beide Events werden jeweils von 18:45-21 Uhr vom Uelzener Jugendbundesligaspieler Justus Bargsten und eben von Fabian Stotyn (SK Nordhorn-Blanke) live bei YouTube kommentiert.

Sollte auch dein/euer Verein Interesse haben solche Kämpfe auszutragen, sucht euch in etwa gleichstarke Gegner, kontaktiert die verantwortlichen Personen der möglichen anderen Vereine und ihr werdet merken, das diese Kämpfe einfach einen Mehrwert für das „Online-Vereinsleben“, gerade in der jetzigen Zeit, haben werden. Die Lehrter, Uelzener, Braunschweiger, Helleraner und Nordhorner können dieses jedenfalls bestätigen!

Nach Informationen von: Fabian Stotyn

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Schachklub Verden: Aktivitäten während der Corona-Pandemie
Sonntag, 17. Januar 2021 von Benjamin Löhnhardt

Der SK Verden liegt bis zum Ende der Pandemie nicht im Dornröschenschlaf, sondern ist um so aktiver im Onlineschach unterwegs.

Auf der regionalen Ebene findet heute um 13 Uhr ein Schnellschach-Vergleichswettkampf zwischen den beiden Verbandsligisten SK Verden und dem Peiner SV (aus dem Bezirk Braunschweig) statt. Die Partien können auf Lichess verfolgt werden (Team SK Verden, Team Peiner SV).

Aber auch auf der Bundesebene ist der Klub aktiv: Die Deutsche Schach-Online-Liga (DSOL) startet am 18. Januar mit ca. 3000 Schachspielern aus 385 Teams in die zweite Saison. Auf den SK Verden warten dabei in seiner Gruppe, zu der 8 Mannschaften gehören, mit Bayern München III (Anfang Februar) und Hamburger SK VI (Mitte März) zwei spektakuläre Gegner.

Auch auf der Klubebene werden Erwachsene und Jugendliche in der Corona-Zeit vom SK Verden nicht im Stich gelassen werden, sondern durch ein reichhaltiges Angebot können unterschiedliche Interessen befriedigt werden:

  • Freitags um 19:30 Uhr und sonntags um 16 Uhr werden Online-Schnellturniere (10-Minuten-Partien) auf der Plattform lichess.org angeboten.
  • Daneben bietet der SK Verden Erwachsenen-Onlinetraining über Skype an.
  • Auch das freitägliche Jugendtraining wurde ins Internet verlegt.

Weitere Informationen zum Klub stehen auf der Webseite www.sk-verden.de zur Verfügung mit der Möglichkeit zur Kontaktaufnahme zu verschiedenen Mitgliedern.

Nach Informationen von: Manfred Rexin (SK Verden)

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Weiterlesen…

Sreyas Payyappat (12) vom HSK Lister Turm mischt derzeit die Schachszene auf
Freitag, 15. Januar 2021 von Benjamin Löhnhardt

Sreyas Payyappat (12) vom HSK Lister Turm mischt derzeit die Schachszene auf und bekommt Lob und Anerkennung von alles Seiten. Beispielsweise verglich ihn Ex-Weltmeister Rustam Kasimdzhanov, der als einer der besten Trainer der Welt gilt, im Rahmen eines Lehrgangs in Hannover mit der indischen Schachlegende Viswanathan Anand. Sreyas gewann die Deutsche Jugendmeisterschaft der U12 in Willingen und ist einer der besten Spieler unter 12 weltweit. Im Sportbuzzer ist ein spannender Bericht über ihn und seinen Trainer, IM Dennes Abel, (soeben NSV Online-Schnellschacheinzelmeister geworden) erschienen. Auch der Blog „Perlen vom Bodensee“ berichtete.

Ein Interview mit Sreyas und seinem Bruder Sayas von Anfang letzten Jahres kann auf dem Youtube-Kanal der NSJ angeschaut werden.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Vergleichskampf zwischen KSV Rochade Braunschweig und Post SV Uelzen
Mittwoch, 13. Januar 2021 von Benjamin Löhnhardt

Am Montag, den 11.01.2021, fand von 17:00-19:00 online ein Vergleichskampf zwischen dem KSV Rochade  Braunschweig und dem Post SV Uelzen statt. Beide Vereine traten mit 6 Jugendspielern an, die in zwei 3er-Teilmannschaften aufgeteilt wurden. Die jeweiligen Teilmannschaften 1 spielten gegeneinander, dasselbe galt für die Teilmannschaften 2. Alle Spieler hatten somit drei Partien mit der Bedenkzeit 15+5 um möglichst viele Punkte für das Team zu erzielen.

Spieler Uelzen  Spieler Braunschweig
Teilmannnschaft 1 Teilmannnschaft 1
Philipp Falke (1325) Jonas Bangert (1534)
Max Peter Schulze (1125) Luis Stein (1546)
Jannes Wengel (1034) Ferdinand Lau (1370)
Teilmannschaft 2 Teilmannschaft 2
Faris Abu Laila (1011) Linus Freise (1243)
Raphael Sander (1001) David Liu
Zen Albosen Daniel Liu

Weiterlesen…

NSV-OSEM 2021: Turnierbericht
Dienstag, 12. Januar 2021 von Benjamin Löhnhardt

Am vergangenen Sonntag fand die NSV-Online-Schnellschachmeisterschaft statt. Leider hat nicht alles reibungslos funktioniert und insbesondere der Start des Turniers war ein wenig chaotisch. Dafür möchte ich mich entschuldigen. Insgesamt haben 52 Spieler und Spielerinnen mitgespielt und um den Titel des Niedersächsischen Online-Schnellschacheinzelmeisters gekämpft. Am Ende konnte sich der Turnierfavorit, IM Dennes Abel, vom HSK Lister Turm mit nur zwei abgegebenen Unentschieden durchsetzen und ist NSV Online-Schnellschacheinzelmeister. Auf den Plätzen folgten Nils Rinke (Hannover 96) punktgleich mit dem Turniersieger sowie FM Collin Colbow (SV Werder Bremen), FM Lara Schulze (SV Werder Bremen) und Veaceslav Cofmann (SC Eppingen) mit einem halben Punkt Rückstand. FM Lara Schulze hat weiterhin den Frauenpreis und FM Collin Colbow den Jugendpreis gewinnen können. Alle weiteren Ergebnisse können der Endtabelle entnommen werden.

Endstand nach 7 Runden der NSV-OSEM 2021

Die ersten vier Stunden des Turnier hat der Schach-Youtuber Schachpanda das Turnier kommentiert. Etliche Zuschauer haben am Turniertag das Turnier aus der Ferne verfolgt und aktuell hat das weiterhin verfügbare Video des Schachpanda über 1700 Views generiert. Eine tolle Werbung für den Schachsport und besten Dank an David Riemay für das Kommentieren und insbesondere dem Ansprechen der Schacheinsteiger. Ich schaue mir seine lehrreichen Videos immer sehr gerne an.

Neben den Turnierpreisen, hat ChessBase drei weitere „Lucky Wins“ zur Verfügung gestellt. Die Ziehung der drei „Lucky Wins“ wurde vorgenommen und als Video festgehalten. Glückwunsch an Johannes von Mettenheim, Uka Rattinger und Stefan Kück.

Die gespielten Partien wurden gesammelt und die eigenen können bei mir angefragt werden.

Angetreten waren wir mit dem Turnier, um mithilfe einem Webkonferenztools einen normalen Turnierraum nachzustellen. Die Spieler und Spielerinnen sollten an virtuellen Bretträumen ihren Gegner treffen, um sich mit ihm vor und nach der Partie unterhalten zu können und während den Partien zu sehen. Wir haben uns davon versprochen, dass es kein anonymes Online-Schachturnier gegen Pseudonyme wird, sondern ein Turnier unter Freunden und Bekannten. Leider hat die Technik einen Strich durch die Rechnung gemacht. Neben dem teilweise unerwartetem Verhalten des Auslosungsprogramms und etwas hakeligen Schach-Spielplattform, hat vor allem die Webkonferenz nicht so funktioniert wie geplant. Alle Teilnehmer haben es zunächst geschafft sich mit einem Kamerabild und mit Mikrofon in den virtuellen Turnierraum einzuwählen. Allerdings wurde in den Tests nicht berücksichtigt, dass eine benötigte Zoom-Funktion für die Unterräume erst in der Version 5.3.0 eingeführt wurde und offensichtlich ein Großteil der Teilnehmer seit September keine Updates eingespielt hatten (sollte schon alleine aus Sicherheitsgründen unbedingt nachgeholt werden!). Wir mussten daher nach der zweiten Runde die Bretträume aufheben und die Teilnehmenden von der zwingenden Verwendung der Webkonferenz befreien.

Aus einzelnen Rückmeldungen habe ich vernommen, dass es durchaus als positiv aufgenommen wurde, den Gegner während der Partie zu sehen und sich mit ihm unterhalten zu können. Wir werden daher die gemachte Erfahrung auswerten und bei einem der nächsten Turniere verbessern. Ich habe dazu bereits einige Rückmeldungen gesammelt. Gerne können weitere Eindrücke und Vorschläge an mich gesendet werden.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

FM Lara Schulze ist Spielerin des Jahres U20w
Dienstag, 12. Januar 2021 von Benjamin Löhnhardt

FM Lara Schulze (ehemals SK Lehrte, aktuell SV Werder Bremen) ist bei der Abstimmung zur Spielerin des Jahres der Deutschen Schachjugend zur Siegerin in der U20w gewählt worden. Lara hat darüber in ihrem Blog berichtet. Der Videostream, bei dem sie gegen die anderen Sieger zunächst Montagsmaler (Lara musste sich sogar selbst malen) und anschließend 4-Personen-Schach gespielt hat, ist bei Twitch abrufbar.

Lara im Selbstportrait (Quelle: Twitch.tv)

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

 

Ausbildung: Trainerweiterbildung FB 21-01
Montag, 11. Januar 2021 von Benjamin Löhnhardt

Am Samstag, 23.01.2021, wird von 10 bis 13:30 Uhr eine Online-Fortbildung des NSV zum Thema „Stellungsbeurteilung und Plan“ (FB 21-01) angeboten. Dieser Kurs kann mit 4 LE für die Trainerweiterbildung verwendet werden (C- und B-Trainer müssen alle vier Jahre die Teilnahme an Weiterbildungen im Umfange von 15 UE nachweisen).

Chessy (Quelle: http://www.deutsche-schachjugend.de/)

Wichtig ist, dass ein Lichess-Account vorhanden ist und dieser bei der Anmeldung angegeben wird. Eine Anmeldung ist noch bis zum 19. Januar möglich.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail