Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Ausbildung: Onlineseminar „ChessBase“ (FB 05-21)
Donnerstag, 13. Mai 2021 von Benjamin Löhnhardt

Alle vier Jahre müssen TrainerInnenlizenzen verlängert werden. Dafür müssen Fortbildungslehrgänge besucht werden, im Gesamtumfang von mindestens 15 Unterrichtseinheiten (UE; eine UE = 45 Minuten).

Chessy (Quelle: http://www.deutsche-schachjugend.de/)

Am 29. Mai wird ein Onlineseminar „ChessBase – Ideen für Trainer und Ideen für das eigenständige Training“ (FB 05-21) durchgeführt, welches 6 UE umfasst. Anmeldeschluss ist der 23.05.2021.

Inzwischen gibt es einen Lehrgangsplan für 2021. Dieser wird mit der Zeit noch erweitert.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Pressemitteilung: Überblick zur derzeitigen Coronalage
Donnerstag, 13. Mai 2021 von Benjamin Löhnhardt

Liebe Schachfreund*innen,

wie angekündigt erhaltet Ihr heute einen kurzen Überblick zur derzeitigen Coronalage. In einem Austausch der Landesfachverbände im LSB Niedersachsen mit Vertreter*innen des Innenministeriums wurden folgende Eckpunkte der derzeit gültigen Verordnung kommuniziert.

Die Verordnung ist erst mal bis zum 30.06. gültig. In Orten, in denen nicht aufgrund eines Inzidenzwertes von 100 die gemäß Infektionsschutzgesetz verhängte Bundesnotbremse gilt, können je nach Stufe (für die genaue Regelung bitte die Corona-Verordnung und den Stufenplan hinzuziehen):

  • Kinder in einer festen Gruppe von bis zu 30 Personen jedweden Sport im Freien betreiben.
  • Für Erwachsene gelten dann sowohl in Innenräumen als auch im Freien die jeweils gültigen Kontaktbeschränkungen und ermöglichen Breiten- und Freizeitsport nur in deren Rahmen. In Stufe 2 (bei einer Inzidenz unter 50) dürfen sich im Freien 30 Personen unabhängig vom Alter sportlich betätigen.
  • Erwachsene und Betreuungspersonal müssen als negativ getestet gelten.
  • Geimpfte/Genesene Personen werden bei der Anzahl der jeweils zugelassenen Personen „rausgerechnet“.

Wichtig ist bei alledem: Die Abstand- Hygiene- und Maskenregeln behalten ihre Gültigkeit. Die ab 09.05.2021 geltende COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung ist im Stufenplan nicht gesondert abgebildet. Die dort beschriebenen Ausnahmen zu Gleichstellung von Geimpften und Genesenen mit Getesteten, von Beschränkungen bei Zusammenkünften sowie bei von Landkreisen angeordneten lokalen Ausgangsbeschränkung greifen dennoch auch in Niedersachsen.

Dem hier verlinkten Stufenplan ist zu entnehmen, dass von Seiten der Landesregierung erst ab einer Inzidenz unter 35 und dann auch nur unter Einschränkungen an die Wiederaufnahme von Wettkampfsport gedacht wird. Ab einer Inzidenz unter 10 ist Sport mit Hygienekonzept und Auflagen zur Zuschauerzahl möglich.

Bei Fragen stehe ich Euch gern zur Verfügung!

Für heute wünsche ich Euch ein schönes langes Wochenende!

Euer Michael S. Langer
Präsident

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung
LEM 2020
Die Landesmeisterschaft wurde vom 2. bis 5. Januar 2020 in Verden gespielt. Das Open wurde in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse | Fotos
Schnellschach Meisterschaft (1.1.)
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung
Niedersächsische Corona-Verordnung ab 10. Mai 2021
Montag, 10. Mai 2021 von Benjamin Löhnhardt

Zum heutigen Tag trat eine neue niedersächsische Corona-Verordnung in Kraft. Für den Amateur- und Freizeitsport ändert sich mMn nichts Bahnbrechendes. Es ist weiterhin kontaktloser Sport mit 2 Meter Abstand im Freien erlaubt. Weiterhin können bis zu 30 Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren draußen wieder gemeinsam (Kontakt-)Sport treiben – auch Mannschaftssport (siehe auch LSB Niedersachsen).

Bereits am Freitag hat sich die Ständige Konferenz der Fachverbände des LSB unter Leitung unseres Präsidenten, Michael S. Langer, zu den neuen Beschlüssen digital zusammengesetzt. Am Mittwoch werden diese Diskussionen mit Vertretern des niedersächsischen Innenministeriums fortgeführt, um zu erörtern, welche Perspektiven der Amateur- und Freizeitsport haben kann. Wir werden an dieser Stelle am Donnerstag darüber berichten.

Als Beispiel, welche Lockerungen ein Landkreis nach unterschreiten der 100er-Inzidenz hat, sei der Landreis Rotenburg (Wümme) genannt.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

DSOL: Hannover und der SCS gewinnen ihre Gruppen
Samstag, 1. Mai 2021 von Benjamin Löhnhardt

Bei dem gestrigen Finale der Deutschen Schach-Onlinemeisterschaft (DSOL) waren mit dem Hamelner SV, dem SC Bad Salzdetfurth und Hannover 96 gleich drei Vereine im Finale. Der SC Bad Salzdetfurth (2,5:1,5 gegen SV Hellas Nauen) und Hannover 96 (4:0 gegen Barnimer SF II) konnten dabei den Titel in iher Gruppe erringen. Herzlichen Glückwunsch. Der Hamelner SV konnte zwar ein Unentschieden erreichen, musste sich allerdings aufgrund der Berliner Wertung nach einem spannenden Wettkampf geschlagen geben (Bericht aus Hameln).

Kommentierung auf SchachdeutschlandTV

Kommentiert wurde die Veranstaltung (kann als VOD angesehen werden) sehr unterhaltsam und spannend von GM Sebastian Siebrecht, der den niedersächsischen Vereinen dazu via Facebook persönlich gratuliert hat. Ich hoffe auch, dass seine Veranstaltung Faszination Schach schon bald wieder an den Start gehen kann und dabei Halt in Niedersachsen machen wird.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

DSB-Fragestunde „PR für Schachvereine“ mit Raik Packeiser
Samstag, 1. Mai 2021 von Benjamin Löhnhardt

Auch der Deutsche Schachbund hat erkannt, dass die Zeiten für die Diskussionen nach der Keynote bei der 1. Virtuelle Online-Vereinskonferenz des DSB am 28. März zu kurz kamen und es gab eine exklusive Fragerunde mit dem Referenten, Raik Packeiser.

In der Fragerunde wurde u.a. aufgeklärt, dass mit seiner Aussage bezüglich „kein Print“ nicht die Pressearbeit, sondern sowas wie Flyer oder Broschüren gemeint war.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

 

Ausbildung: Onlineseminar „Der richtige Abtausch von Figuren“ (FB 04-21)
Freitag, 30. April 2021 von Benjamin Löhnhardt

Alle vier Jahre müssen TrainerInnenlizenzen verlängert werden. Dafür müssen Fortbildungslehrgänge besucht werden, im Gesamtumfang von mindestens 15 Unterrichtseinheiten (UE; eine UE = 45 Minuten).

Chessy (Quelle: http://www.deutsche-schachjugend.de/)

Am 15. Mai wird ein Onlineseminar „Der richtige Abtausch von Figuren“ durchgeführt, welches 4 UE umfasst. Anmeldeschluss ist der 08.05.2021.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail