Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Grenke-Open 2024: Turnierverlauf von FM Torben Knüdel
Sonntag, 7. April 2024 von Benjamin Löhnhardt

Neben dem Bericht zum Grenke-Open 2024, werden die Turnierverläufe der drei erfolgreichsten Niedersachsen noch einmal genauer beleuchtet.

FM Torben Knüdel beim Grenke Open 2024 (Quelle: Ralf Westerhoff)

Torben Knüdel:

Der Weg zur IM-Norm begann für FM Torben Knüdel mit einem Rückschlag. In der ersten Runde  konnte er trotz vielversprechender Stellung seiner nominellen Favoritenrolle nicht gerecht werden.

Am zweiten Turniertag gelangen dem jungen Uelzener zwei ungefährdete Siege aus der oberen Hälfte, womit er seine Normchancen aufrechterhalten konnte.

Der  dritte Turniertag verlief dann mit zwei Siegen gegen internationale Meister optimal für Torben und war ausschlaggebend für die spätere Norm. In der Morgenrunde profitierte er nach kompliziertem Partieverlauf von einem durch Zeitnot entstanden gegnerischen Figurensteller und konnte überraschend mit schwarz den vollen Punkt erzielen. Und auch in der fünften Partie gab es nach einem taktisch geprägten Mittelspiel ein ähnliches Partieende. Wieder war es ein Fehler vom Gegner in Zeitnot, der in einer bereits vorteilhaften Stellung direkt den Sieg einbrachte.

In der sechsten Runde durfte er dann gegen die deutsche Nummer zwei GM Matthias Blübaum antreten. In der Partie konnte Torben ein unangenehmes Endspiel nicht halten und verlor seine erste Partie im Turnier.

Eine große verpasste Chance gab es in Runde 7, in der er einen schon durchschlagenden Königsangriff mit einem Rechenfehler noch verspielte.

Dann ergab sich in Partie acht aus dem nichts die große Chance für Torben auf einen Schwarzsieg zur Norm. Sein Gegner spielte im 37. Zug den Turm von f3 nach e3 (besser wäre Tf5) und bot ein komplexes Bauerendspiel an. In diesem objektiv ausgeglichenem Bauernendspiel profitiert Torben von einem weiteren Fehler des Gegners und konnte schließlich in einem gewonnen Damenendspiel den Sieg zur IM-Norm verwerten.

Abschließend verlor er die 9. Runde, was durch die bereits gesicherten Norm verkraftbar war. Es war seine 1. IM-Norm, zu der kam noch ein Elo Gewinn von 41 Punkten.

Beitrag kommentieren: Twitter / Bluesky / Facebook / Mastodon / E-Mail

ChessBase
NSV-GrandPrix

Turnierarchiv/-anmeldung

09. bis 12. Mai
Wilhelm-Werner Gedächtnisturnier
Ausschreibung | Ergebnisse

27. bis 30. Juni
Langenhagener Schachsommer
Ausschreibung | Anmeldung

25. bis 28. Juli
Kurt-Pape-Open
Ausschreibung | Anmeldung

09. bis 11. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung | Anmeldung

23. bis 25. August
"KSV meets Friends" in Braunschweig
Ausschreibung | Anmeldung

LEM

Die LEM 2024 wurde vom 04.-07.Januar 2024 in Verden gespielt.

Die LEM 2025 ist an gleicher Stelle vom 02.-05.Januar 2025 geplant.

DWZ Suche

Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung