Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Die Schachsenioren aus Niedersachsen…
Sonntag, 29. Januar 2006 von Archiv

… werden mit 2 Mannschaften bei der Europamannschaftsmeisterschaft der Senioren in Dresden spielen.

Die Mannschaft Niedersachsen spielt in der Besetzung: Prof. Dr. Manfred Dornieden, Prof. Dr. Christian Clemens, Dieter Jentsch und Uwe Durst.

Die andere Mannschaft unter dem Namen Widukind in der Besetzung: Manfred Pape, Egbert Perk, Dr. Georg Grabitz und Erhard Hentzschel. Die Reihenfolge der Spieler wird erst vor Turnierbeginn festgelegt.

Nach der vorl. Meldeliste nehmen 46 Mannschaften aus Europa an dieser Meisterschaft teil.

Nach Informationen von Manfred Sobottka, NSV-Referent für Seniorenschach

Der deutsche Schachbund unterstützt Bessel Kok
Dienstag, 24. Januar 2006 von Archiv

Der Deutsche Schachbund begrüßt und unterstützt die Kandidatur von Bessel Kok als FIDE-Präsident bei den bevorstehenden Wahlen in Turin.

Ein funktionsfähiger und verlässlicher Weltschachbund ist für den DSB als eine der größten und aktivsten Föderationen wichtig.

Das Ansehen des Schachsportes hat in den letzten Jahren darunter gelitten, dass u. a. der Weltmeisterschaftszyklus ständig geändert wurde, dass Termine der Weltmeisterschaften nicht langfristig feststanden und die Bedenkzeiten häufig geändert wurden, ohne dass die Generalversammlung dazu gefragt worden ist.

Der DSB wird sich weiterhin aktiv an der Arbeit der FIDE beteiligen. Dazu zählen nicht nur die 2008 in Dresden anstehende Schach-Olympiade oder die FIDE-Trainerakademie in Berlin. Er ist außerdem bereit, Verantwortung zu übernehmen.

Mit Bessel Kok und seinem Ticket wird die FIDE einen Schritt in Richtung mehr Demokratie machen. Zusätzlich würde es der DSB begrüßen, wenn sich Exweltmeister Anatoly Karpow für das Team von Bessel Kok zur Verfügung stellen würde.

Oberhausen, den 24.01.2006
Alfred Schlya, Präsident des Deutschen Schachbundes

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung
LEM 2020
Die Landesmeisterschaft wurde vom 2. bis 5. Januar 2020 in Verden gespielt. Das Open wurde in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse | Fotos
Schnellschach Meisterschaft (1.1.)
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung
Hermann Heemsoth verstorben [Korrektur Ort]
Montag, 23. Januar 2006 von Archiv

Eine der herausragenden Persönlichkeiten des Deutschen Schachs und besonders des Welt-Fernschachs, der Fernschach-Großmeister Herman Heemsoth, ist vorgestern, am Freitag des 20. Januar 2006, im Alter von 96 Jahren von uns gegangen.

Hermann Heemsoth war mehrfacher Bremer Landesmeister und war in seiner langen Schachlaufbahn für die Bremer Schachgesellschaft und für den SV Werder aktiv.

Das Begräbnis findet am Freitag, den 27. Januar 2006 um 14:00 Uhr
in Bremen im Beerdigungsinstitut Tielitz, Friedhofstraße 19,
nahe dem Riensberger Friedhof statt.

Nähere Informationen über Hermann Heemsoth finden sich auch auf der Homepage des SV Werder Bremen.

Mit traurigem Gruß

Ralf Mulde
Schriftführer des Landesschachbund Bremen

FBL: Der SK Lehrte weiter vorne
Samstag, 21. Januar 2006 von Archiv

Nach einem 4-2 Erfolg über die Damen des Delmenhorster SK in der Einzelrunde der 2.Frauenbundesliga, Gruppe 3, liegt der SK Lehrte weiter punktgleich mit Meerbauer Kiel an der Tabellenspitze.

Alle Ergebnisse der Einzelrunden als PDF (ca.116 kb) zum Download.

Hermann Heemsoth verstorben
Samstag, 21. Januar 2006 von Archiv

Eine der herausragenden Persönlichkeiten des Deutschen Schachs und besonders des Welt-Fernschachs, der Fernschach-Großmeister Herman Heemsoth, ist vorgestern, am Freitag des 20. Januar 2006, im Alter von 96 Jahren von uns gegangen.

Hermann Heemsoth war mehrfacher Bremer Landesmeister und war in seiner langen Schachlaufbahn für die Bremer Schachgesellschaft und für den SV Werder aktiv.

Das Begräbnis findet am Freitag, den 27. Januar 2006 um 14:00 Uhr in Bremen auf dem Riensberger Friedhof statt.

Nähere Informationen über Hermann Heemsoth finden sich auch auf der Homepage des SV Werder Bremen.

Mit traurigem Gruß

Ralf Mulde
Schriftführer des Landesschachbund Bremen

Das Referat Damenschach informiert:
Donnerstag, 19. Januar 2006 von Archiv

Niedersächsische Landeseinzelmeisterschaft

Na, wenn das kein Erfolg war. Hier die Fakten von den teilnehmenden Frauen/Damen/Mädchen.

Jasmin Laake, Bez.I, Post Hannover, 5,5 Pkte. und Platz 9
Dorothee Schulze , Bez.I, SK Lehrte, 4,5 Pkte. und Platz 36
Inken-Dirtje Peters , Bez.I, SK Lehrte, 3,5 Pkte. und Platz 78
G.-Helene Kickert , Bez.V, SK Jever, 3,5 Pkte. und Platz 82
Marina Flint , Bez.VI, SG Oesede-G., 3 Pkte. und Platz 106
Tamara Laake , Bez.I, Post Hannover, 3 Pkte. und Platz 107
Katharina Wild , Bez.VI, SV Bad Bentheim 2 Pkte. und Platz 135
Tanja Lubetzky , Bez.I, SK Lehrte, 2 Pkte. und Platz 136
Kristin Rethmann , Bez.VI, Hagener SV, 2 Pkte. und Platz 142
Marina Warmer , Bez.VI, SK Nordhorn-Blanke, 0,5 Pkte. und Platz 149

Jasmin Laake hat sich mit dem Ergebnis die Teilnahme an der diesjährigen offenen Deutschen Damen Einzelmeisterschaft erworben.

Deutsche Damen Mannschaftsmeisterschaft der Bundesländer

Die Mannschaft, die mit der Last der Titelverteidigung antreten muss ist wie folgt besetzt:

Nach Alphabet – Hoolt Sarah, Laake Jasmin, Lösch Yvonne, Michalek Barbara, Schulze Dorothee,
Taranjuk Olesja, Ziemann Nadine Zschischan Mariné. Jetzt ist das Referat dabei die Damen für die zweite Mannschaft (steht uns als Titelverteidiger zu)
zu akquirieren. In der nächsten Ausgabe werde ich dazu Vollzug melden können.

Bewerbungen um Damenveranstaltungen

Ich habe mich um die Ausrichtung von folgenden Meisterschaften in Bad Lauterberg beworben.

  • Deutsche Damen Blitz Mannschaftsmeisterschaften 2006
  • Deutsche Damen Schnellschach Einzelmeisterschaf 2007
  • Geschlossene Deutsche Damen Einzelmeisterschaft 2009

Rangliste der Damen des Niedersächsischen Schachverbandes
Stand 6. Januar 06

1. Hoolt Sarah ( 1) *1988 2146 — 59 SV Bad Bentheim
2. Robbers Natalie ( 2) *1974 2062 — 13 SV Sigiltra S.
3. Romakin Helene ( 3) *1987 2000 — 78 HSK Post Hannover
4. Ljubarskaja Ludmilla ( 4) *1945 1985 — 19 Polizei SC Hannover
5. Zschischang Mariné ( 6) *1973 1976 — 32 SK Lehrte
6. Becker Maja ( 5) *1976 1968 — 64 SF Quakenbrück
7. Markgraf Claudia ( 8) *1978 1942 — 66 SV Osterode-Südharz
8. Laake Jasmin ( 7) *1989 1920 — 56 HSK Post Hannover
9. Michalek Barbara ( 9) *1963 1900 — 33 SC Hämelerwald
10. Lösch Yvonne (10 ) *1978 1888 — 88 SK Lehrte
( ) = die Rangfolge bei der letzten Veröffentlichung

Reiner Gniffke, Referat Damenschach

8. Nordwestcup steht bevor
Samstag, 14. Januar 2006 von Archiv

Es ist nicht mehr lange hin bis zum 8. Internationalen NordwestCup in Bad Zwischenahn ( 02.02. – 05.02.2006, 7 Rd CH-System, Preisfonds über 5000 Euro). Nachdem die 7 bisher durchgeführten Turniere ständig steigende Teilnehmerzahlen ( im Jahre 2005: 180 Teilnehmer) aufwiesen, haben wir uns entschlossen, das Teilnehmerfeld in eine B und in eine für jedermann offene A-Gruppe zu teilen.
Bereits jetzt gibt es 75 Anmeldungen zum 8. NordWestCup Bad Zwischenahn !

Ansonsten bleibt alles beim Bewährten:

Viele Ratinggruppen, der Spielort in der Wandelhalle Bad Zwischenahn und
der attraktive Preisfonds !

Details unter http://www.chessorg.de/Download/NordWest-Cup2006.pdf.
Auch eine vorläufige Teilnehmerliste wird unter www.chessorg.de veröffentlicht !

Jürgen Wempe und Bernd Osterloh

LEM 2006: Und nach 7 Runden…
Samstag, 7. Januar 2006 von Archiv

gewinnt


Dennes Abel (HSK-Post Hannover)

die Niedersächsische Einzelmeisterschaft 2006!

Herzlichen Glückwunsch!

Alle weiteren Platzierungen hier!