Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Januar-Mitgliedsdatenbank
Samstag, 31. Januar 2009 von Michael Gründer

Liebe Schachfreunde,

beim Deutschen Schachbund gibt es Probleme mit dem Import der Mitgliedsdaten aus den Landesverbänden.

Die neue Mitgliedsdatenbank steht daher aktuell (Samstag, 31.01.2009, 10.10 Uhr) immer noch nicht. Der Versand der Vereinslisten wird sich mithin verzögern.

Klaus Schumacher, NSV-DV-Referent

Vorrunde Deutscher Pokal – Ergebnisse
Montag, 19. Januar 2009 von Michael Gründer

Drei niedersächsische Teams mussten bei der Vorrunde zur Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft antreten.

Bereits am letzten Samstag konnte der Hamelner SV gegen eine Auswahlmannschaft des Deutscher Blindenschachbundes mit 2½-1½ in die nächste Runde einziehen.

An diesem Samstag folgte ihnen der SK Nordhorn-Blanke mit einem 3½-½ gegen den Heeper SK.

Ausgeschieden ist dagegen der SK Union Oldenburg. Sie spielten zwar 2-2 gegen den SK Union Eimsbüttel, aber die Berliner Wertung sprach mit 6-4 für die Hamburger.

Der SC Tempo Göttingen und Post SV Uelzen hatten Freilos.

Alle Ergebnisse

Downloads
SinN April 2020 (PW: NSV202004)
SinN Januar 2020 (PW: NSV202001)
Ausbildungsangebote 2020
ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

16. bis 19. Juli
Langenhagener Sommeropen
Ausschreibung | Anmeldung

21. bis 23. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung

21. bis 23. August
Wieste-Cup in Sottrum
Ausschreibung
LEM 2020
Die Landesmeisterschaft wurde vom 2. bis 5. Januar 2020 in Verden gespielt. Das Open wurde in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse | Fotos
Schnellschach Meisterschaft (1.1.)
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung
LEM 2009 …ein Bericht von Ralf Mulde
Freitag, 9. Januar 2009 von Michael Gründer

Funktionäre können kein Schach spielen

Dieser uralte, bestimmt schon seit Steinitz geltende Leitsatz fand sich auch in der wunderbar organisierten Landeseinzelmeisterschaft des Niedersächsischen Schachverbandes (NSV) bestätigt. Der Berichterstatter zählt noch zu dieser Garde und machte keine Ausnahme.

Deshalb trat er auch nur im Open an, weil der die Partien der wahren Meister noch nicht einmal verstehen konnte und will deshalb auch nur darüber ein paar Worte schreiben und dem Leser einfach verschweigen, dass Nikolas Lubbe (DWZ 2300) mit 7,0 Punkten aus 9 Partien das Meisterturnier vor FM Alexander Markgraf (2432) und FM Stefan Breuer (2286), beide 6,5 Punkte, gewann….

Weiterlesen…

Nikolas Lubbe gewinnt das Meisterturnier
Donnerstag, 8. Januar 2009 von Archiv

Nikolas Lubbe konnte mit einem Sieg in der letzten Runde gegen Jörn Borrink seinen Vorsprung halten und den Landesmeistertitel gewinnen. Vorjahressieger Alexander Markgraf konnte sich durch einen Sieg gegen Sebastian Müer noch vor Stefan Breuer setzen und landete somit auf dem zweiten Platz.

Sein Bruder Stefan Markgraf (Foto) konnte während dessen seinen ersten Platz im Open durch ein Remis in der letzten Runde halten. Den zweiten Platz errung Massoud Amir Sawadkuhi vom Hamburger SK und den dritten Jan Wöllermann vom SV Hellern.

An dieser Stelle herzliche Glückwünsche an alle Sieger und einen großen Dank an alle Teilnehmer dafür, dass sie einen neuen Teilnehmerrekord ermöglicht haben – nicht zuletzt in der Hoffnung, dass dieser im nächsten Jahr erneut überboten werden kann.

Zum Endstand im Meisterturnier
Zum Endstand im Open

Nikolas Lubbe führt im Meisterturnier
Dienstag, 6. Januar 2009 von Archiv

Eine Runde vor Schluss konnte sich Nikolas Lubbe (Foto) mit einem halben Punkt Vorsprung an die Spitze des Meisterturniers setzen. Verfolgt wird er von Stefan Breuer, der sechs Punkte hat. Der Titelverteidiger Alexander Markgraf liegt mit 5,5 Punkten nur auf dem dritten Rang. Einen weiteren halben Punkt weniger hat Wilfried Bode, der damit nicht mehr um den Titel mitspielen kann. Nikolas Lubbe kann mit einem Sieg in der letzten Runde gegen Jörn Borrink die Meisterschaft perfekt machen.

Im Open hat sich Stefan Markgraf mit 5,5 Punkten an die Spitze gekämpft. Verfolgt wird er von drei Spielern mit 5 Punkten: Massoud Amir Sawadkuhi, Torsten Gans und Björn Hilker, der in der letzten Runde am ersten Brett gegen den Tabellenführer spielen muss.

Halbzeitstand im Open
Montag, 5. Januar 2009 von Archiv

Nach sechs Runden im Meisterturnier konnten sich Alexander Markgraf und Nikolas Lubbe einen halben Punkt Vorsprung vor dem Rest des Feldes herausspielen. Beide konnten bisher drei Siege einfahren sowie drei Unentschieden, wobei sie sich auch untereinander mit Remis trennten. Verfolgt werden sie von vier Spielern mit jeweils vier Punkten, wobei erwähnenswert ist, dass drei von ihnen zugleich die letzten drei der Setzliste waren. In der nächsten Runde lautet die Begegnung am Spizenbrett Alexander Markgraf gegen Jens Schulz.

Im Open hat sich nach vier Runden bereits ein Spieler an die alleinige Spitze gekämpft: Der Achte des Vorjahres FM Massoud Amir Sawadkuhi vom Hamburger SK (Foto). Das Feld der Verfolger mit 3,5 und mit 3 Punkten ist aber groß, es ist also noch nichts vorentschieden. In der fünften Runde hat Stefan Markgraf die Möglichkeit die Serie des Tabellenführers zu unterbrechen.

Vorder- und Rückansichten…
Sonntag, 4. Januar 2009 von Adrian Debbeler

Es wird immer mehr ein Trend, bei Schachveranstaltungen die jeweilige Vereinsmode zu tragen. Sogar extra für die LEM angefertigte Hemden wurde gesichtet. Im Artikel eine kleine Auswahl von Schnappschüssen…
Weiterlesen…

Zwischenstand nach vier Runden
Samstag, 3. Januar 2009 von Archiv

Nach vier Runden im Meisterturnier liegen vier Spieler mit jeweils drei Punkten an der Spitze. Angeführt wird das Feld von Nikolas Lubbe, der nach Feinwertung führt. Dicht auf den Fersen liegen ihm drei Fide-Meister: Titelverteidiger Alexander Markgraf, Wilfried Bode und Stefan Breuer. Der zweite der Setzliste IM Sebastian Plischki musste bereits dreimal in ein Remis einwilligen und liegt daher nur auf dem siebten Rang. Am morgigen Tag stehen mit FM Markgraf gegen FM Breuer und FM Bode gegen Lubbe zwei weitere interessante Duelle auf der Tagesordnung.

Im offenen Turnier ist nach zwei gespielten Partien noch alles offen. Eine ganze Reihe von Spielern haben noch zwei Punkte. Der erste der Setzliste FM Holger Hebbinghaus sowie der Sieger des letzten Jahres Henning Hupe sind jedoch nicht unter ihnen zu finden. Angeführt wird die Tabelle von Thomas Edel (Foto).

Zu den Ergebnissen

Am Abend findet für alle interessierten Schachfreunde die offenen Landesmeisterschaft im Problemschach statt.