Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
FM Ralf-Axel Simon ist Seniorenmeister der Gruppe 65+
Samstag, 31. Juli 2021 von Benjamin Löhnhardt

FM Ralf-Axel Simon (SF Hannover) konnte sich in der Gruppe 65+ der Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaft dank besserer Wertung durchsetzen.

Kategorie 65+: Jewgenij Schewelewitsch (2.), Ralf-Axel Simon (1.), Clemens Werner (3.) (Quelle: Frank Hoppe via https://www.schachbund.de/)

Der Deutsche Schachbund berichtet auch über die weiteren Meisterschaften des Schachgipfels.

Der NSV gratuliert auch allen weiteren Teilnehmenden.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

 

Lessing Open 2021: Maximale Teilnehmerzahl erhöht auf 150
Donnerstag, 29. Juli 2021 von Benjamin Löhnhardt

Das Lessing-Open in Wolfenbüttel wird am 27. bis 29 August in zwei Gruppen ausgetragen. Bereits kurze Zeit nach Veröffentlichung der Ausschreibung konnte die zunächst festgelegte Teilnehmerzahl erreicht werden. Dies hat den NSV und den Ausrichter aus Wolfenbüttel sehr gefreut und darin bestärkt, dass nach der langen Pandemiezeit sehr viel Bedarf an Schachturnieren am Brett zu bestehen scheint.

Dieses erbrachte Vertrauen an das in den letzten Jahren sehr gut organisierte Lessing Open bedeutet auch eine bessere Planungssicherheit für den Ausrichter. Kurzerhand wurden Gespräche mit der Stadt geführt, so dass inzwischen tatsächlich gelungen ist größere/zusätzliche Räumlichkeiten für das Turnier anzumieten. Daher konnte die maximale Teilnehmerzahl nun auf 150 Personen erhöht werden. Diese ist bisher auf 60 (A-Gruppe) und 90 (B-Gruppe) festgelegt – dieses kann aber noch nachjustiert werden. Die Online-Anmeldung ist also bis zur Teilnehmerzahl von 150 freigeschaltet und es kann sich weiterhin fleißig angemeldet werden. Derzeit sind es 114 Voranmeldungen – der Teilnehmerrekord von 108 wird somit wohl gebrochen werden können.

Damit sich auch alle erinnern, wie so ein Turnier am Brett einmal ausgesehen hat:

Blick in den Turniersaal 2019 (Quelle: Wolfgang Klettke)

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

27. bis 29. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung | Ergebnisse A|B

24. bis 26. September
Ems-Vechte-Cup in Lingen
Ausschreibung | Ergebnisse

28. bis 31. Oktober
Schach-Open in Leer
Ausschreibung | Anmeldung | Turnierseite

26. bis 28. November
Wieste-Cup in Sottrum
Ausschreibung | Anmeldung
LEM 2022
Die Landesmeisterschaft wird vom 6. bis 9. Januar 2022 in Verden gespielt. Das Open wird in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Anmeldung
Schnellschach Meisterschaft (5.1.)
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung
Ausschreibung Frauen-Landesliga 2021/2022
Donnerstag, 29. Juli 2021 von Benjamin Löhnhardt

Die Spielgemeinschaft Niedersachsen/Bremen schreibt für die Saison 2021/22 eine Frauen-Landesliga aus.

Jeder Verein der Spielgemeinschaft Niedersachsen/Bremen kann eine Mannschaft für die Frauen-Landesliga melden. Die Spielerinnen müssen nicht Mitglied des meldenden Vereins sein, sondern dürfen auch aus einem anderen Verein der Spielgemeinschaft Niedersachsen/Bremen kommen, sofern der Heimatverein keine eigene Frauenmannschaft meldet.

Termine:

  • 17. Oktober 2021
  • 28. November 2021
  • 20. Februar 2022
  • 13. März 2022
  • 10. April 2022

Die Siegermannschaft der Landesliga darf erfahrungsgemäß direkt in die Frauen-Regionalliga aufsteigen. Nur in seltenen Fällen besteht ein Überhang an Mannschaften der übrigen Landesverbände, der einen Stichkampf um den Aufstieg erfordert.

Eine vorläufige formlose Meldung ist bis spätestens 31.08.2021 per E-Mail abzugeben.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Lehrgang: Neuausbildung B – Trainer (AB BT 01-22)
Mittwoch, 28. Juli 2021 von Benjamin Löhnhardt

Du bist mindestens 18 Jahre,  hast eine ELO/DWZ von mindestens 1900 und du hast bereits über ein Jahr eine C-Lizenz? Dann ist dieses Angebot vielleicht genau das Richtige für dich!

Der NSV bietet im Februar/März 2022 eine Neuausbildung zum B-Trainer bzw. zur B-Trainerin an. Anmelden kann man sich noch bis zum 22.01.2022.

Chessy (Quelle: http://www.deutsche-schachjugend.de/)

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Niedersachsen beim Meisterschaftsgipfel in Magdeburg
Mittwoch, 28. Juli 2021 von Benjamin Löhnhardt

Aktuell läuft der Meisterschaftsgipfel in Magdeburg. Noch bis Sonntag werden verschiedene parallele Turnier ausgetragen. Auch ein paar Niedersachsen sind dabei.

Bei der Deutschen Meisterschaft vertritt FM Tobias Vöge (HSK Lister Turm) unseren Landesverband und liegt derzeit bei 2 Punkten aus 5 Partien.

Bei der Deutschen Meisterschaft der Frauen hat Sophia Brunner (SK Nordhorn-Blanke) gleich in der ersten Runde mit einem Sieg am Spitzenbrett überrascht und hat derzeit 2 Punkte aus 5 Partien. Madita Mönster (SK Wildeshausen) hat sogar bereits 3,5 Punkte und spielt morgen am vierten Brett.

Beim German Masters der Frauen sind zwar keine Niedersachsen dabei, aber mit WGM Melanie Lubbe wohnt die derzeit Zweitplatzierte in Braunschweig und mit WFM Antonia Ziegenfuß, WIM Fiona Sieber und FM Lara Schulze sind Ex-Niedersachsen (und teilweise noch passive Mitglieder) dabei.

Bei den Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaft liegt Ralf Schöngart (SF Buxtehude) in der Gruppe 50+ mit 4 aus 6 auf Rang 15. Weiterhin dabei sind Jürgen Carsten (SV Gifhorn, 3,5 Punkte), Jörg Wohlrabe (SF Fallersleben, 2 Punkte) und Teresa Wraga (SG Osnabrück, 1,5 Punkte).

In der Gruppe 65+ liegt Ernst Heinemann (SK Union Oldenburg) sowie Werner Szenetra (SV Berenbostel) mit jeweils 5 aus 6 Punkten auf den Plötzen 7 bzw. 10. Weiterhin dabei sind Jürgen Juhnke (HSK Lister Turm, 4,5 Punkte), Ralf-Axel Simon (SF Hannover, 4,5 Punkte), Bernhard Leiber (SV Osnabrück von 1919), Horst Ehlert (SV Laatzen, 4 Punkte), Werner Hellwege (HSK Lister Turm, 3.5 Punkte), Kurt Grube (SG Osnabrück, 3 Punkte), Wolfgang Manthey (Helmstedter SV, 3 Punkte), Peter Jürgens (SC Tempo Göttingen, 2,5 Punkte), Dr. Jürgen Fritsch (HSK Lister Turm, 2,5 Punkte), Wolfgang Torkeler (SC Sottrum, 2 Punkte), Klaus-Dieter Mann (SV Osnabrück von 1919, 2 Punkte), Theo Zoll (ESV Rot-Weiß Göttingen, 2 Punkte), Günther Schencke (SV Hankensbüttel-Bodenteich, 2 Punkte), Norbert Kienel (SV Osnabrück von 1919, 1,5 Punkte), Hermann Wraga (SG Osnabrück, 1 Punkt)), Karola Kaspschak (Hannover 96, 0,5 Punkte).

Der NSV wünscht weiterhin viel Erfolg!

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Aktion zum internationalen Tag des Schachs vom DSB
Montag, 19. Juli 2021 von Benjamin Löhnhardt

Der 20. Juli 1924 gilt als Gründungstag des Weltverbands FIDE. An diesem Tag wird der internationale Tag des Schachs gefeiert. Die im Juni gewählte DSB-Referentin für Breiten- und Freizeitsport, Sandra Schmidt, hat sich zu diesem Anlass eine tolle Aktion mit Preisen ausgedacht:

Teilt eure Freude am Schachspiel mit jemandem, der es noch nicht gelernt hat, bringt es ihr oder ihm einfach bei und postet eure Fotos mit den Hashtags #Internationalchessday und #schachbund auf Twitter, Instagram oder Facebook.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Vierte Runde des Nord-West Online Team Cups
Samstag, 17. Juli 2021 von Benjamin Löhnhardt
Morgen (18.07.) um 10 Uhr startet die vierte Runde des Nord-West Online Team Cups. Digitale Zuschauer sind gerne willkommen. Die Paarungen sind über die Turnierseite abzurufen und die Partien können in Lichess verfolgt werden.
Derzeit führen Weiß-Blau Eilenriede sowie der SK Rinteln 1 mit 6 aus 6 Mannschaftpunkten und somit noch einer weißen Weste. Morgen kommt es zum Topspiel dieser beiden Mannschaften.
 
Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail
NSV-Grandprix: Lessing Open 2021 ausgeschrieben
Samstag, 17. Juli 2021 von Benjamin Löhnhardt

Der NSV-Grandprix war jahrelang eine feste Konstante im niedersächsischen Schachterminkalender. Und das soll er nun auch wieder werden! Nachdem im letzten Jahr pandemiebedingt alle Turniere leider abgesagt werden mussten, können wir nun das erste Turnier des NSV-Grandprix 2021 präsentieren:

Das Lessing-Open in Wolfenbüttel wird am 27. bis 29 August in zwei Gruppen ausgetragen. Die Online-Anmeldung ist freigeschaltet.

Leider ist auch sechs Wochen vor dem Turnier noch nicht klar, welche Corona-Auflagen zum Turnierstart tatsächlich gelten werden. Aktuell wird mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 80 Personen geplant, die insbesondere durch vergrößerte Abstände zwischen den Brettern abhängt. Je nach Pandemiefortgang und Anmelderesonanz kann diese Zahl aber noch angepasst werden müssen/können (denn eine Option ist, weitere Räumlichkeiten anzumieten). Also: Nicht zu lange warten mit der Anmeldung!

In der Woche davor kann zudem beim Rintelner Open 2021 ein Trainingslager eingelegt werden. Es tut sich also wieder etwas im OTB-Schach.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail