Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Präsident wieder offline!
Donnerstag, 22. Februar 2007 von Archiv

Detlef Wickert lässt mitteilen, dass die Freude über sein Internet nur einen Tag angehalten hatte.
Im Moment läuft es wieder nicht und ein Ende ist z. Zt. nicht abzusehen. In dringenden Fällen bittet er
um telefonische Rücksprache.

Downloads
SinN April 2020 (PW: NSV202004)
SinN Januar 2020 (PW: NSV202001)
Ausbildungsangebote 2020
ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

16. bis 19. Juli
Langenhagener Sommeropen
Ausschreibung | Anmeldung

21. bis 23. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung

21. bis 23. August
Wieste-Cup in Sottrum
Ausschreibung
LEM 2020
Die Landesmeisterschaft wurde vom 2. bis 5. Januar 2020 in Verden gespielt. Das Open wurde in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse | Fotos
Schnellschach Meisterschaft (1.1.)
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung
Ausbildung 2007: C-/F-Trainer (Übungsleiter)
Freitag, 16. Februar 2007 von Archiv

Der Niedersächsische Schachverband, Referat für Ausbildung, schreibt aus:


Fachübungsleiter für Breitensport (F-Lizenz) – Lehrgang
sowie C-Trainer-Lehrgang für das Jahr 2007

1. Die Teilnehmerzahl ist auf 22 begrenzt.

3. Lehrgangsinhalte:
Die Ausbildung findet auf Basis des Rahmenstoffplanes des Deutschen Schachbundes statt.
Sie ist in folgende 5 Module unterteilt:

  • Train the trainer
  • Trainingsmethodik und Didaktik
  • Elektronische Medien und Lehrproben, Gastvorträge
  • Regelkunde
  • Schachorganisation und rechtliche Rahmenbedingungen

4. Die Kosten betragen 210 Euro. Die Teilnahmegebühr ist vor Lehrgangsbeginn an die Verbandskasse zu überweisen

6. Anmeldeschluss ist der 15.April 2007.

9. Die Prüfung wird auf jeden Fall in 2007 stattfinden.

10. Termine:

  • 1. Wochenende: 11.05. – 13.05. 2007
  • 1. Einzeltag : 09.06.2007
  • 2. Wochenende: 22.06. – 24.06.2007
  • 2. Einzeltag : 14.07.2007
  • 3. Wochenende: 31.08. – 02.09.2007

Die komplette Ausschreibung zum Download als PDF (ca.80 kB).

Lothar Karwatt, Referat für Ausbildung

Schach im Schaufenster
Mittwoch, 14. Februar 2007 von Archiv

2 Wochen lang "Schach im Schaufenster" bei antikjaeger in der ehemaligen Schulzesche Buchhandlung in Celle.

Bernd Jaeger stellt in seinem Schaufenster für 2 Wochen alte und antiquarische Schachbücher aller Art (Turniere, Endspiele, Partiensammlungen; Eröffnungen und Diverses) aus – aber auch Neuwertiges. Dazu Literatur, in der Schach "mitspielt" sowie CDs, DVDs, Videos und Schachbretter

Zusätzlich gibt es jeden Tag – bis auf Sonntag – einen Dreizüger aus Meisterpartien in sein Schaufenster.

Die Aktion startet am Samstag, den 17. Februar 2007 und endet Montagvormittag, den 5. März bei

antikjaeger ehem. Schulzesche Buchhandlung, Bergstr. 49, 29221 Celle,
05141/ 93 43 63, 0163 /1339951,

Die Öffnungszeiten:
in der 1. Woche: montags geschlossen, Dienstag bis Freitag 12.00 – 18.00 Uhr, Samstag 10.00 – 15.00 Uhr
in der 2. Woche: Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 15 Uhr

Es werden 13 Dreizüger – "Matt in 3" im Schaufenster auf einem Brett aufgebaut.
Jede richtige Einsendung zu einer Stellung kommt in die Auslosung.
Die 3 Gewinner erhalten einen Gutschein für 33,- 23, und 13,- Euro.
Es ist auch möglich die Lösungen an zu schicken.

Anton Lindenmair bilanziert das Turnier in Altenburg
Montag, 12. Februar 2007 von Archiv


Deutsche Mannschaftsmeisterschaft
im Blindenschach 2007

"33 Jahre und 17 Meisterschaften musste ich auf diesen Moment warten", strahlte ein überglücklicher Eckhard Kröger (Mannschaftsführer und Spitzenspieler des neuen Meisters) bei der Siegerehrung, als das Team von Hannover für seinen ersten Meistertitel geehrt wurde.

Der komplette Artikel auf www.schachbund.de

9. Internationaler Nordwestcup beendet!
Sonntag, 11. Februar 2007 von Archiv

IM Gerlef Meins errang des Sieg vor dem punktgleichen GM A. Karpatchev.

Im A-Open beteiligten sich 144 Schachfreunde an der Jagd nach Punkten und Erfolgen.
Viele Schachfreunde ohne ELO konnten Anwartschaften auf diese Zahl in diesem hochkarätig besetzten Feld ammeln.

Aus Niedersachsensicht erfreulich:
David Höffer, Delmenhorst, als 4.(!) , Ilja Schneider, Hannover, auf Platz 9 und Ernst Heinemann, Oldenburg, als 10.

Die ersten 10:
1. Meins,Gerlef IM 2460 SAbt SV Werder GER 5 2 0 6.0 32.5 212.0
2. Karpatchev,Aleksa GM 2478 SF Bad Mergenth RUS 5 2 0 6.0 30.0 215.5
3. Berg,Klaus IM 2406 Preetzer TSV DEN 4 3 0 5.5 35.5 201.5
4. Höffer,David 2202 Delmenhorster S GER 5 1 1 5.5 32.5 193.5
5. Miezis,Normunds GM 2517 Sfrd. Berlin 19 LAT 5 1 1 5.5 32.0 204.0
6. Melamed,Tatjana WGM 2359 w ESV Nickelhütte UKR 4 3 0 5.5 31.5 194.0
7. Naumann,Alexander GM 2549 SG 1868 Aljechi GER 5 1 1 5.5 31.0 192.5
8. Pedersen,Nikolai IM 2466 Aalborg DEN 4 3 0 5.5 30.5 207.5
9. Schneider,Ilja 2361 HSK-Post Hannov GER 5 1 1 5.5 30.0 194.0
10. Heinemann,Ernst 2187 SK Union Oldenb GER 5 1 1 5.5 25.5 192.0

Weitere Details unter www.chessorg.de

Bernd Osterloh

Hannover ist Deutscher Schach-Mannschaftsmeister!
Freitag, 9. Februar 2007 von Archiv

Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Blindenschach 2007 in Altenburg (Thüringen)
vom 05. bis 09.02.2007, 5 Runden Schweizer System, Turnierleiter: Rolf Thurm (Leipzig)

Hannover – Deutscher Meister! Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse der 5. Runde am Freitag, 09.02.2007
(2) Hannover – (4) Augsburg 4,0-2,0, (1) Halle/Leipzig – (8) Essen 5,0-1,0,
(7) Stuttgart – (5) Köln/Bonn 1,0-5,0, (6) Heidelberg – (3) Berlin 2,5-3,5.
Die Ziffern in Klammern sind die Setzlistennummern.

Endstand nach 5 Runden:
1.Hannover 9:1 21,0, 2.Halle/Leipzig 8:2 21,0, 3.Berlin 7:3 17,5, 4.Köln/Bonn 6:4 16,5, 5.Augsburg 4:6 13,0, 6.Stuttgart 3:7 12,0, 7.Essen 2:8 9,0, 8.Heidelberg 1:9 10,0

9. Internationaler Nordwestcup läuft!
Donnerstag, 8. Februar 2007 von Archiv

Am Donnerstag, den 08. Februar begann in Bad Zwischenahn der 9. Internationale NordWestCup mit einer Beteiligung von knapp 200 Geistessportlern.

Damit wurde nachhaltig die Attraktivität dieses Turniers unterstrichen, denn bedingt durch Umbauarbeiten am bisherigen Austragungsort, der Wandelhalle, findet das Turnier nun gleich an 2 Orten statt. Das A-Open ist in dem "Alten Kurhaus", etwa 5 Gehminuten davon entfernt spielen 50 Schachfreunde im B-Open.

Im kommenden Jahr kehrt das Turnier in die dann klimatisierte Wandelhalle zurück.
Den Turnierverlauf kann man unter www.chessorg.de verfolgen.

Bernd Osterloh