Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
SK Kirchweyhe Pokalsieger 2017
Mittwoch, 29. März 2017 von Benjamin Löhnhardt

Am vergangenen Wochenende (25. und 26.  März) fand die Endrunde der diesjährigen Pokal-Mannschaftsmeisterschaft statt. In den beiden Halbfinals haben sich am Samstag der SK Kirchweyhe und der SK Nordhorn-Blanke jeweils recht klar gegen ihre Gegner durchgesetzt. Im Finale dominierte der SK Kirchweyhe, mit vier Großmeistern, das Geschehen und gewann erstmals die Pokal-Mannschaftsmeisterschaft. Für die Bundesebene sind die ersten drei Mannschaften qualifiziert, somit neben den beiden Finalkontrahenten weiterhin der MTV Tostedt.

Martin Söllig wird erneut nach 2008 und 2012 Niedersächsischer Lösemeister
Montag, 20. März 2017 von Benjamin Löhnhardt

Am 7. Januar 2017 fand die Offene Problemlösungsmeisterschaft des NSV in Verden/Aller statt (Aufgaben als PDF inkl Lösung). Erneut fand das Turnier an einem Tag mit widrigen Wetterumständen statt – es gab Blitzeis in großen Teilen Niedersachsens. So musste die Lösemeisterschaft auf einige starke Löser verzichten, die wegen des Wetters ihre Reise kurz nach dem Start abbrachen oder gar nicht erst los fuhren.

Auf dem Brett hingegen brachten sich die Löser gegenseitig zum Ausrutschen. Ein Löser gab schon nach 24 Minuten ab. Die Spitzenlöser – nicht wissend, dass dieser Löser nur zwei Aufgaben einigermaßen korrekt hatte – fühlten sich dadurch unter Druck gesetzt und beeilten sich entsprechend, um ebenfalls vorzeitig abzugeben – was weiteren Druck erzeugte. Dies führte zu Flüchtigkeitsfehlern bei der Studie, die von keinem Teilnehmer korrekt analysiert wurde. Somit erreichte niemand die volle Punktzahl.

Drei Teilnehmer hatten die ersten drei Aufgaben korrekt. Von diesen hatte Martin Söllig (SC Bad Salzdetfurth, 18 von 20 P.) die Studie noch am besten analysiert, danach folgten knapp Mitfavorit Sven-Hendrik Loßin (Schachdrachen Isernhagen, 17 P.) und Matthias Tonndorf (Caissa Wolfenbüttel, 16 P., 38 min).

Die weiteren Platzierungen: 4. Christian Freitag (SV Gifhorn, 16 P., 43 min), 5. Klaus Güde (14 P.), 6. Alexander Izrailev (Hannover 96, 12 P., 24 min), 7. Yannick Koch (Hamelner SV, 12 P., 60 min), 8. Jürgen Pölig (Caissa Wolfenbüttel, 11 P.), 9. Mihail Davydov (SK Neustadt, 7 P., 52 min.), 10. Niklas Mörke (SC Bad Salzdetfurth, 7 P., 53 min), 11. Waldemar Schneider (SC Pforzheim, 7 P., 55 min), 12. Adrian Neo Hoke (SV Parensen, 5 P., 42 min), 13. Joshau Sky Hoke (SV Parensen, 3 P., 52 min), 14. Christoph Homann (SV Parensen, 2 P., 41 min), 15. Florian Gerke (SV Gifhorn), 16. Vladimir Zotin (WSC v. 1887)

Nach Informationen von: Holger Buck (Referent für Problemschach)

Ausrichter für Blitzmeisterschaften gesucht
Montag, 20. März 2017 von Benjamin Löhnhardt

Für die niedersächsischen Blitzeinzelmeisterschaften (LBEM) und Blitzmannschaftsmeisterschaften (LBMM) werden Ausrichter gesucht.

  • Der ausrichtende Verein der LBMM wird mit einem Freiplatz belohnt. Es können bis zu 16 4er-Mannschaften teilnehmen. Wunschtermin ist der 02.12.2017.
  • Der ausrichtende Verein der LBEM bekommt zwei Freiplätze. Insgesamt nehmen 28 Spieler teil. Wunschtermin ist der 04.11.2017

Die Ausrichter sorgen für geeignete Spielmöglichkeiten, erstellen Tabellen und Presseartikel, der NSV stellt nach Absprache einen Schiedsrichter.

 

Interessierte Ausrichter melden sich bitte bis zum 15.04. bei Jan Salzmann oder 05132 824605 oder 0177 5267854

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung
LEM 2020
Die Landesmeisterschaft wurde vom 2. bis 5. Januar 2020 in Verden gespielt. Das Open wurde in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse | Fotos
Schnellschach Meisterschaft (1.1.)
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung