Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Vergleichskampf Niedersachsen vs. Hessen
Freitag, 27. September 2013 von Michael Gründer

Der traditionelle Vergleichskampf zwischen Niedersachsen und Hessen findet in diesem Jahr am 28. und 29. September in Uelzen statt.

Beide Bundesländer stellen jeweils 12 Spieler, darunter mindestens fünf Jugendliche und eine Dame. Es wird sowohl Samstagnachmittag als auch Sonntagvormittag jeweils eine Runde gespielt. Hinzu kommt am Samstagabend ein Blitzvergleich beider Mannschaften. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Spielort:   Stadthalle Uelzen,
                 
Am Schützenplatz 1, 29525 Uelzen

Zeitplan:  Sa. 28.09.    14:00 Runde 1
                           ca. 20:30 Blitzvergleichskampf
              So. 29.09.    09:00 Runde 2

Bernd Laubsch,  NSV-Referent für Leistungssport

NSV-Kongress 2013 – Alles dran, alles drin!
Montag, 23. September 2013 von Michael Gründer

Was gehört zu einem guten Kongress?

Grußworte, Fachvorträge, Ehrungen, Wahlen, Mittagessen, Etatplanung und Anträge!

All das wurde auf dem Kongress des Niedersächsischen Schachverbandes am 21.09.2013 in Sottrum geboten. Trotz heißer Phase des Bundestagswahlkampfes fand der stellvertretende Bürgermeister der Samtgemeinde Sottrum Zeit, mit seinen Grußworten die Wertschätzung für unsere Versammlung auszudrücken und nebenbei natürlich auch die Vorzüge seiner Heimatgemeinde anzupreisen.

Interessante Aspekte zum Thema Inklusion wurden uns dann von Peter Quasigroch präsentiert. Die Integration von Behinderten ist gerade im Schachsport gut möglich und kann durch Beachtung der Rahmenbedingungen leicht verbessert werden. Klaus Gohde bewies im zweiten Fachvortrag, dass er sich nicht nur in der Astronomie, sondern auch in der modernen Finanzwelt gut auskennt und erläuterte verständlich, was unsere Vereine bei der anstehenden Einführung des Sepa-Lastschriftverfahrens zu beachten ist.

Bei den anschließenden Ehrungen wurde wieder einmal deutlich, wie vielfältig die für unseren Schachsport zu erledigenden Aufgaben sind und wie viele Schachfreunde es Gott-sei-Dank ehrenamtlich meist über lange Jahre gewissenhaft erledigen. Heinz Bruweleit hat jahrzehntelang als Staffeleiter dafür gesorgt, dass die Tabellen in den Verbands- und Landesligen im Nordwesten stets tadellos geführt wurden.

Klaus Schumacher war in den vergangenen Jahren auf Landesebene immer bereit die Aufgaben zu übernehmen, die ihm angetragen wurden. Nachdem er kürzlich Vorsitzender des Schachbezirks Oldenburg-Ostfriesland geworden ist, möchte er sich ganz auf diese Aufgabe konzentrieren und kandidierte nicht mehr als Spielleiter. Beiden Schachfreunden dankte unser Präsident Michael S. Langer mit einem Präsentkorb.

Nach 25 Jahren Spielleiter im Bezirk Braunschweig erhielt Andreas Klein die silberne Ehrennadel des Verbandes.

Da sich unserer bisheriger Sportdirektor und stellvertretende Präsident Detlef Wickert zukünftig anderen Zielen widmen möchte, wurde ihm für seine langjährigen Verdienste auf Bezirks- und Landesebene die
goldene Ehrennadel verliehen.

Bei den anschließenden Wahlen brauchte übrigens keiner der Delegierten Angst zu haben, „aus Versehen ein Amt abzubekommen“. Für sämtliche Positionen präsentierte der Vorstand Kandidaten, die alle ohne Gegenstimmen gewählt wurden. Neben den wiedergewählten Vorstandsmitgliedern gab es folgende Neubesetzungen: Sportdirektor und Spielleiter wurde Björn Hilker, dessen Amt als Referent für Verbandsentwicklung zukünftig von Claudia Markgraf neben ihrer Aufgabe als Referentin für Frauenschach ausgeübt wird. Aus dem Kreis der Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes wurde
Jörg Tenninger zum stellvertretenden Präsidenten gewählt.

Der geschäftsführende Vorstand mit Claudia Markgraf, Dirk Rütemann, Michael S. Langer, Jörg Tenninger, Björn Hilker und Jan Salzmann.

Nach der Mittagspause wurde über die Anträge zur Änderung der  Ordnungen diskutiert. Klar dass über die redaktionellen Anpassungen an die neue Satzung nicht lange gesprochen werden musste. Positiv ist aber anzumerken, dass die inhaltliche Diskussion zu den weiteren Änderungsvorschlägen betont sachlich und fair geführt wurde.Unsere juristisch versierten Schachfreunde Peter Jürgens und Bertold Egbringhoff gaben dabei wichtige Hinweise zur Rechtssicherheit der beschlossenen Formulierungen.

Bei einem Blick in die Runde der Delegierten ist mir übrigens aufgefallen, dass wir eine erfreuliche Mischung „alter Hasen“ und jungen Schachfreunden zur Teilnahme in diesem höchsten Entscheidungsgremium des Verbandes versammelt hatten. Das ist gut so und zeigt, dass unser Verband lebt.

Das offizielle Protokoll mit der Dokumentation aller Tagesordnungspunkte wird wie immer über unser Verbandsorgan hochgeladen und auch auf unserer Internetseite veröffentlicht. Bis dahin empfehle ich noch einen Blick auf die Fotos mit den Impressionen aus dem Kongress.

Jörg Tenninger, Referent für Organisation

Weitere Artikel
16. September - NSV-Blitz-MM 2013
16. September - NSV-Kongress 2013… das Heft
16. September - Klaus Bischoff ist Deutscher Meister
10. September - Die Septemberausgabe 09/2013 …
06. September - Niedersachsen bei der…
04. September - Einladung zum Arbeitstreffen
03. September - Golo Petzold NSV-Blitzmeister 2013
02. September - Wieste-Cup in Sottrum…
Ältere Artikel finden sich im Newsarchiv
Downloads
SinN April 2020 (PW: NSV202004)
SinN Januar 2020 (PW: NSV202001)
Ausbildungsangebote 2020
ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

16. bis 19. Juli
Langenhagener Sommeropen
Ausschreibung | Anmeldung

21. bis 23. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung

21. bis 23. August
Wieste-Cup in Sottrum
Ausschreibung
LEM 2020
Die Landesmeisterschaft wurde vom 2. bis 5. Januar 2020 in Verden gespielt. Das Open wurde in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse | Fotos
Schnellschach Meisterschaft (1.1.)
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung
NSV-Blitz-MM 2013
Montag, 16. September 2013 von Michael Gründer

Einen herzlichen Dank an den Hamelner SV,
der wie bereits im letzten Jahr auch 2013 die niedersächsische Blitzmannschafts-meisterschaft ausrichtete. Die Teilnehmerzahl konnte gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden.

Lediglich für das vorberechtigte Team von Hannover 96 konnte kurzfristig kein Ersatz gefunden werden, so dass mit 15 Mannschaften ein doppelrundiges Turnier gespielt wurde.

Souverän (verlustpunktfrei) setzte sich Tempo Göttingen durch. Herzlichen Glückwunsch dem neuen Titelträger.

Auf Platz 2 folgte Hamelner SV I. Da sich Nordhorn-Blanke und Salzgitter I mannschafts- und brettpunktgleich Platz 3 teilten, musste ein Stichkampf die Entscheidung um den letzten Qualifikationsplatz bringen. Der Stichkampf endete 2:2, nach „Berliner Wertung“ war jedoch Nordhorn-Blanke vorne. Der Pokal für Platz 3 und die damit verbundene Qualifikation für die Norddeutsche sowie die Niedersächsische BlitzMM 2014 ging damit an das Team aus der Grafschaft Bentheim.

Herzlichen Glückwunsch allen Qualifikanten.

Kreuztabelle

Klaus Schumacher, NSV-Referent für Spielgeschehen

Fotos von Andreas Klein


Turniersieger Tempo Göttingen

mit  Lutz Lukas Petzold, Marcel Kyas, Moritz Rother, Golo Petzold


Platz 2 Hamelner SV

mit Lutz van Son, Dennis Schmidt, Kai Renner, Felix-Hagen Jacobi
(in Vertretung für Adrian David)



Platz 3 SK Nordhorn-Blanke

mit Frank Kroeze, Jens Schulz, Rainer ter Stal, Alexander Baisakow

Klaus Bischoff ist Deutscher Meister
Montag, 16. September 2013 von Michael Gründer

Am Samstag endeten in Saarbrücken
die 84. Deutsche Einzelmeisterschaften.

Nach 30 Jahren als aktiver Turnierspieler gewinnt
GM Klaus Bischoff mit 6½ Punkten zum ersten Mal.

Die Niedersachsen belegen Platz 13 mit IM Sebastian Plischki
(SV Bückeburg) und 5½ Punkten und Platz 34 mit FM Vitali Braun (SC Braunschweig Gliesmarode) und 3½ Punkten.
Nikolas Lubbe (Sfr. Neuberg) erreicht mit 5 Punkten Platz 15.

Weitere Infos und Partien auf der Turnierseite.

Niedersachsen bei der…
Freitag, 6. September 2013 von Michael Gründer

Deutschen Einzelmeisterschaft

vom 06.-14. September

in Saarbrücken

mit den Niedersachsen IM Sebastian Plischki (SV Bückeburg) und FM Vitali Braun (SC Braunschweig-Gliesmarode) und dem Ex-Niedersachsen Nikolas Lubbe (Sfr. Neuberg). Viel Erfolg!

Alle Infos auf der Turnierseite

Einladung zum Arbeitstreffen
Mittwoch, 4. September 2013 von Michael Gründer

„Schulschach in Niedersachsen“

am 21.09.13 in Sottrum.

Liebe Schachfreundinnen
und Schachfreunde,

die Zukunftsperspektive unserer Schachvereine ist im Jugendschach zu sehen, wobei eine besondere Schwerpunktsetzung auf den Bereich Schulschach notwendig und wünschenswert ist.

Für den 21.09.2013 lädt die NSJ zu einem
Arbeitstreffen „Schulschach in Niedersachsen“
ein, um die Vernetzung zwischen den ehrenamtlich auf Vereins- und Schulebene tätigen, auf Bezirksebene wirkenden und vom Kultusministerium bestellten Funktionsträgern zu stärken….

Weiterlesen in der Einladung.

Volker Janssen, Schulschachreferent der NSJ

Golo Petzold NSV-Blitzmeister 2013
Dienstag, 3. September 2013 von Michael Gründer

Am 1. September richtete der SK Union Oldenburg
die Landesblitzeinzelmeisterschaft aus.


22 Schachfreunde aus ganz Niedersachsen ermittelten die Titelträger und Qualifikanten.
Lediglich der Bezirk 6 entsandte keinen Teilnehmer.

Es siegte ungeschlagen Golo Petzold (Tempo Göttingen)
vor
Torben Schulze (Hannover 96).

Auf Platz 3 und 4 lagen punktgleich Stefan Breuer (SVG Salzgitter) und Felix Gerland (SK Rinteln). Das erforderliche Stechen gewann Felix Gerland, der sich damit neben den beiden Erstplatzierten für die Norddeutsche Blitz-EM 2014 qualifiziert hat.

Auf den Plätzen 5 bis 8 landeten Marc Schütte (Union Oldenburg), Stephan Rust (Hamelner SV), Rene Kopmann (SV Berenbostel) und Dennis Schmidt (Hamelner SV). Alle acht Erstplatzierten sind damit vorberechtigt für die NSV-Blitz-EM 2014.

Kreuztabelle

Klaus Schumacher, NSV-Referent für Turniergeschehen

Wieste-Cup in Sottrum…
Montag, 2. September 2013 von Michael Gründer


…ist beendet!


FM Fabian Müller (SVG Salzgitter) gewinnt
mit 4½ Punkten und zwei Buchholz-Punkten mehr vor dem punktgleichen David Höffer (Delmenhorster SK).

Danach folgen FM Holger Hebbinghaus (SK Marmstorf),
Lukas Hoffmann (HSK Lister Turm), Enno Eschholz und
Minh Duc Ngo (beide SK Wildeshausen) mit 4 Punkten vor
neun Spielern mit 3½ Punkten.

Das Foto der Sieger von Manfred Klein (SC Sottrum).

Die komplette Tabelle und alle Ergebnisse.

Es war wieder ein schönes Turnier des SC Sottrum unter der Leitung von Reinhard Piehl. Für den reibungslosen und protestfreien Ablauf haben die Teilnehmer gesorgt… und für das leibliche wohl das
Team vom „Gasthof Röhrs
„.

Als nächstes und letztes Turnier für Punkte zum NSV-Grandprix 2013 findet das Andreas-Schaar-Gedenkturnier 2013 vom
29. Nov. bis 01. Dez. in Nordhorn statt.
Ausschreibung und Anmeldung.