Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Michael S. Langer im Interview im Blog Perlen vom Bodensee
Sonntag, 31. Januar 2021 von Benjamin Löhnhardt

Unser Präsident, Michael S. Langer, spricht in einem in dem Blog Perlen vom Bodensee veröffentlichetem Interview u.a. über den DSB, die Trennung von Jugend- und Erwachsenenorganisation und gibt Einblicke in aktuelle Entwicklungen. Als gutes Beispiel gibt er an: im geschäftsführenden Vorstand des NSV befinden sich derzeit drei ehemalige NSJ-Vorsitzende.

Interview mit Michael S. Langer im Blog Perlen vom Bodensee

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung
LEM 2020
Die Landesmeisterschaft wurde vom 2. bis 5. Januar 2020 in Verden gespielt. Das Open wurde in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse | Fotos
Schnellschach Meisterschaft (1.1.)
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung
Corona setzt Schachclubs unter Zugzwang
Freitag, 29. Januar 2021 von Benjamin Löhnhardt

In der heutigen Ausgabe der Nordwest-Zeitung vom 29.01.2021 ist ein Gastartikel von Benjamin Löhnhardt, dem Referenten für Öffentlichkeitsarbeit im NSV, erschienen. In dem Artikel wird über das Online-Schach sowie den aktuellen Schach-Boom in Deutschland diskutiert.

Gastartikel in der Nordwest-Zeitung vom 29.01.2021

Und falls jemand tatsächlich auf der Suche nach einem Schachverein ist: Hier ein Tipp

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Steuerliche Erleichterungen für Sportvereine verlängert
Freitag, 29. Januar 2021 von Benjamin Löhnhardt

Das Bundesfinanzministerium hat die in 2020 beschlossenen steuerlichen Erleichterungen infolge der Corona-Pandemie auch für Sportvereine bis zum 31. Dezember 2021 verlängert. Dies betrifft u.a. die Rückerstattung oder den Verzicht auf Mitgliedsbeiträge für die Jahre 2020 und 2021. In den FAQ’s zum Steuerrecht vom 28. Dezember 2020 heißt es:

Eine Rückzahlung von Beiträgen an Mitglieder oder eine Befreiung der Mitglieder von Beitragszahlungen ist rechtlich grundsätzlich nur dann zulässig, wenn dies in den Satzungsbestimmungen oder der Beitragsordnung der jeweiligen Körperschaft mit aufgenommen ist.

Wenn die aktuellen Satzungsbestimmungen oder Beitragsordnungen die Rückzahlung von Beiträgen an durch die Corona-Krise wirtschaftlich in Not geratene Mitglieder beziehungsweise die Befreiung dieser Mitglieder von Beitragszahlungen nicht zulassen, ist eine solche Rückzahlung oder eine solche Befreiung ausnahmsweise bis zum 31. Dezember 2021 steuerrechtlich unschädlich für den Status der Gemeinnützigkeit.

Die Körperschaft muss sich die von dem Mitglied geltend gemachte, durch die Corona-Krise bedingte wirtschaftliche Notlage nicht nachweisen lassen. Es reicht aus, wenn sich das Mitglied plausibel auf eine solche Not beruft oder sich die Notsituation des Mitglieds für die Körperschaft plausibel aus anderen Umständen ergibt.

Nicht erfasst von dieser Ausnahmeregelung und damit weiterhin schädlich für den Status der Gemeinnützigkeit bleibt es aber, einen bereits geleisteten Mitgliedsbeitrag zurückzuzahlen oder auf einen noch ausstehenden Mitgliedsbeitrag deswegen zu verzichten, weil das Angebot der Körperschaft aufgrund der Corona-Krise nicht erbracht werden kann (zum Beispiel aufgrund ausgefallener Übungsstunden oder nicht durchgeführter Sportkurse).

Michael S. Langer – Vorsitzender der Ständigen Konferenz der Fachverbände im Landessportbund (LSB) Niedersachsen

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Ausbildung: Onlineseminar „Grundlagen des Onlinetrainings“ (FB 02-21)
Montag, 25. Januar 2021 von Benjamin Löhnhardt

Alle vier Jahre müssen TrainerInnenlizenzen verlängert werden. Dafür müssen Fortbildungslehrgänge besucht werden, im Gesamtumfang von mindestens 15 Unterrichtseinheiten (UE; eine UE = 45 Minuten).

Chessy (Quelle: http://www.deutsche-schachjugend.de/)

Am 13. Februar wird ein Onlineseminar „Grundlagen des Onlinetrainings“ durchgeführt, welches 4 UE umfasst. Inhaltlich geht es um grundlegender Funktionen des Webkonferenztools Zoom sowie Onlineschach-Plattformen (z.B. ChessBase, Lichess). Anmeldeschluss ist der 07.02.2021.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Spannender Vergleichskampf entscheidet sich in der letzten Runde
Donnerstag, 21. Januar 2021 von Benjamin Löhnhardt

Am 19.01. und 20.01. fand ein zweitägiger Vergleichskampf zwischen dem SK Nordhorn Blanke und dem Post SV Uelzen statt. Je sechs U18 Spieler duellierten sich am ersten Turniertag in drei Schnellschachpartien (Bedenkzeit 15+5) und am zweiten Turniertag in sechs Blitzpartien (Bedenkzeit 5+3). Für die Gesamtwertungen zählen die Schnellschachpartien doppelt.

Aufstellungen Schnellschach:

Post SV Uelzen

  • Teilmannschaft 1:  Philipp Falke (1325), Max Peter Schulze (1125), Faris Abu Laila (1001)
  • Teilmannschaft 2: Jannes Wengel (1034), Dietrich Poensgen (1036), Zen Albosen (0)

SK Nordhorn-Blanke

  • Teilmannschaft 1: Anna Wilmink (1632), Hannes Kruse (1520), Luca Wilmink (1263)
  • Teilmannschaft 2: Nick Dremov (874), Vincent Sarnow (1020), Simon Middelberg (955)

Im Schnellschach spielten alle aus Teilmannschaft 1 gegen alle aus der anderen Teilmannschaft 1, dasselbe galt für beiden Teilmannschaften 2.

Weiterlesen…

DSOL und Start des Twitch-Kanals „SchachdeutschlandTV“
Dienstag, 19. Januar 2021 von Benjamin Löhnhardt

Die Deutsche Schach-Online-Liga ist bereits seit gestern gestartet. Viele niedersächsische Vereine sind unter den 385 angemeldeten Mannschaften. Am Freitag wird GM Sebastian Siebrecht ab 19:30 Uhr auf Twitch den Spieltag kommentieren und insbesondere den Kölner Schachklub Dr. Lasker 1861 vorstellen.

Die Veranstaltung bildet die Premiere des neuen Twitch-Kanals „SchachdeutschlandTV“. Der Kanal soll eine Plattform für Schach-Liveübertragungen aller Art für den Deutschen Schachbund und seine Mitgliedsverbände sein.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Online-Vergleichskampf: Post SV Uelzen vs. SK Nordhorn-Blanke
Sonntag, 17. Januar 2021 von Benjamin Löhnhardt

Der ausführlich beschriebene Vergleichskampf zwischen dem SK Lehrte und dem SK Nordhorn-Blanke Mitte Dezember war Antrieb genug für einige weitere Vereine und Funktionäre solche Veranstaltungen zu organisieren und durchzuführen — gerade im Jugendbereich!

Vor allem der erst 17-jährige Torben Knüdel (PSV Uelzen) nahm die Idee auf und suchte immer neue Gegner für seine eigene heimische Trainingsgruppe. Zunächst organisierte er zusammen mit dem ebenfalls noch jungen FM Hannes Ewert, der ebenso in Osnabrück-Hellern eine Trainingsgruppe leitet, zwei Veranstaltungen mit dem SV Hellern (Bericht1, Bericht2). Weiterhin gab es bereits einen Kampf des Post SV Uelzen gegen den SK Nordhorn-Blanke, der bei YouTube live kommentiert wurde, und zuletzt gab es den Vergleichskampf mit dem KSV Rochade Braunschweig, sogar mit Doppelmoderation.

Online-Vergleichskampf: Post SV Uelzen vs. SK Nordhorn-Blanke

Am kommenden Dienstag (19.01.) gibt es dann zunächst den Rückkampf zwischen Uelzen und Nordhorn mit jeweils sechs Jugendlichen in erneut zwei Teilhälften aufgeteilt mit je drei Schnellschachpartien (Bedenkzeit: 15+5). Dabei werden die Nordhorner probieren ihre Hinrundenniederlage (7-11 aus SKNB-Sicht) zu korrigieren.

Am Mittwoch (20.01.) werden dann jeweils sechs Partien gespielt, das Scheveninger System ist einfach super dafür geeignet, mit einer schnelleren Bedenkzeit (5+3). Somit wird es den ersten zweitägigen Vergleichskampf geben. Sowohl Knüdel als auch Nordhorns Jugendtrainer Fabian Stotyn sind voller Vorfreude auf spannende Partien an den beiden Wettkampftagen. Beide Events werden jeweils von 18:45-21 Uhr vom Uelzener Jugendbundesligaspieler Justus Bargsten und eben von Fabian Stotyn (SK Nordhorn-Blanke) live bei YouTube kommentiert.

Sollte auch dein/euer Verein Interesse haben solche Kämpfe auszutragen, sucht euch in etwa gleichstarke Gegner, kontaktiert die verantwortlichen Personen der möglichen anderen Vereine und ihr werdet merken, das diese Kämpfe einfach einen Mehrwert für das „Online-Vereinsleben“, gerade in der jetzigen Zeit, haben werden. Die Lehrter, Uelzener, Braunschweiger, Helleraner und Nordhorner können dieses jedenfalls bestätigen!

Nach Informationen von: Fabian Stotyn

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail