Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Onlineseminar: Turm gegen Läufer und Springer im Endspiel (FB 10-22)
Dienstag, 25. Oktober 2022 von Benjamin Löhnhardt

Auch im Endspiel ist das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Figuren das Salz in der Suppe. Zunächst einmal sollen die unterschiedlichen Eigenschaften von Turm einerseits und Läufer/Springer andererseits herausgearbeitet werden. Danach wollen wir Kriterien finden anhand deren man Stellungen erkennen kann, die für den Turm bzw. für Läufer/Springer vorteilhaft sind. Daraus ergeben sich Regeln, die einem den richtigen Umgang jeweils aus Sicht beider Seiten mit dieser Materialverteilung ermöglichen. Last but not least wird die Anwendung auf praktische Beispiele aus unbekannten Stellungen erprobt (Transferleistung).

Der Lehrgang richtet sich an alle Interessierten. Er zählt für den Fachverband Schach als Weiterbildungsmaßnahme gemäß der Lizenzordnung des DOSB im Umfang von 4 UE. Empfohlen wird eine Spielstärke von 1600 aufwärts.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / Mastodon / E-Mail

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

08. bis 10. Juli
4. Peiner Schach-Kongress
Ausschreibung | Ergebnisse

12. bis 14. August
Kurt Pape-Open in Hameln
Ausschreibung | Ergebnisse

19. bis 21. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung | Ergebnisse

01. bis 03. Oktober
Tostedter Schachherbst
Ausschreibung | Ergebnisse

28. bis 31. Oktober
Schach-Open in Leer
Ausschreibung | Ergebnisse

02. bis 04. Dezember
Wieste-Cup in Sottrum
Ausschreibung | Anmeldung
LEM
Die Landesmeisterschaft wird vom 5. bis 8. Januar 2023 in Verden gespielt. Das Open wird in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Info | Ausschreibung | Anmeldung
Schnellschach Meisterschaft (4.1.)
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung
ChessSports Akademie startet am 15. November
Mittwoch, 19. Oktober 2022 von Benjamin Löhnhardt

Nachdem die Akademie der ChessSports Association solch einen tollen Zuspruch erhalten hat, wurde für diesen Herbst/Winter erneut eine Reihe spannender Vorträge zusammengestellt. Am 15. November startet die ChessSports Akademie und wird bis Februar 2023 insgesamt 11 Vorträge umfassen. Unser Präsident, Michael S. Langer, ist als Referent zum Thema „Der Verein der Zukunft“ dabei.

Anmelden kann man sich zu Einzelterminen, als Komplettpaket sowie als Abo für einen ganzen Verein. Weitere Infos.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / Mastodon / E-Mail

Herbstzeit = BEM-Zeit
Montag, 17. Oktober 2022 von Benjamin Löhnhardt

Traditionell finden in den Herbstferien die Bezirkseinzelmeisterschaften statt. Diese eignen sich gut zur Saisonvorbereitung und qualifizieren noch dazu für ein zukünftiges LEM-Meisterturnier.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / Mastodon / E-Mail

 

LEM 2023: Ausschreibung und Anmeldungen
Montag, 17. Oktober 2022 von Benjamin Löhnhardt

Die Landesmeisterschaften des NSV werden vom 5. bis 8. Januar 2023 in Verden ausgetragen. Weiterhin soll am Vortag (04.01.2022) die Schnellschachmeisterschaft stattfinden. Die Anmeldung ist ab sofort möglich und wird aufgrund der auf 260 Personen begrenzten Teilnehmerzahl auch frühzeitig empfohlen.

💡 Landesmeisterschaften des NSV (Gruppe A-C, Meisterturnier)
📅 5. bis 8. Januar 2023
📌 Hotel Niedersachsenhof Verden
Anmeldung

💡 Schnellschachmeisterschaft des NSV
📅 4. Januar 2023
📌 Hotel Niedersachsenhof Verden
Anmeldung

Die letzte „große“ LEM fand im Januar 2020 statt. Weiterhin gab es in 2022 das LEM Meisterturnier.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / Mastodon / E-Mail

Frauenmannschaftsmeisterschaft Nds./Bremen 2022/23: Ausschreibung
Dienstag, 11. Oktober 2022 von Benjamin Löhnhardt

Die Frauenmannschaftsmeisterschaft wird mit Vierermannschaften ausgetragen. Details befinden sich in der Ausschreibung. Zu beachten ist weiterhin die Ergänzungsspielerinnenvereinbarung.

Geplante Spieltage:

  • 04.12.2022 (Runde 1)
  • 18.12.2022 (Runde 2)
  • 22.01.2023 (Runde 3)
  • 12.02.2023 (Runde 4)
  • 12.03.2023 (Runde 5)
  • 14.05.2023 (Ersatztermin)
  • 11.06.2023 (Ersatztermin)

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / Mastodon / E-Mail

Neuer Referent für Verbandsentwicklung: Niklas Prahl
Donnerstag, 6. Oktober 2022 von Benjamin Löhnhardt

Beim diesjährigen Kongress wurde Niklas Prahl als Referent für Verbandsentwicklung gewählt. Nun konnte ich ihn zu sich und deinen Zielen befragen:

Würdest du dich kurz vorstellen?

Gerne. Ich bin Niklas Prahl das neue, junge und für Viele wohl unbekannte Gesicht im NSV-Vorstand. Als gebürtigen Hannoveraner kennt man mich in Bezirk 1 wohl noch am ehesten, auch wenn ich dort erst seit knapp 6 Jahren als Schachspieler aktiv bin. Im letzten Jahr habe ich den Vorsitz meines Heimatvereins, dem SK Anderten, übernommen und probiere mich seitdem im Kleinen in der Organisation rund um unseren Schachsport.

Neuer Referent für Verbandsentwicklung im NSV (Quelle: Niklas Prahl)

Wieso willst du dich im NSV engagieren?

Im Zuge meines Engagements in Anderten, kam ich auch mit Teilen des NSV-Vorstandes in Kontakt. Michael S. Langer hatte mir dann kurzer Hand angeboten Teil des Teams zu werden, um den NSV bei der Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen zu unterstützen. Wir als Schachsport müssen uns jetzt, wie jede andere Sportart auch, ergebnisoffen mit großen strukturellen Fragen auseinandersetzten, wenn wir unseren Sport auch weiterhin für möglichst viele Schachspielende attraktiv gestalten wollen. Als begeisterter Schachspieler finde ich die aktuelle Situation und die Entwickelung der letzten Jahre besorgniserregend und möchte gerne als Referent für Verbandsentwickelung einen Teil zu Verbesserung der Lage hier in Niedersachsen beitragen.

Wie interpretierst du dein Amt?

Verbandsentwickelung ist ein sehr weiter und auch unscharf definierter Begriff. Ich definiere den Begriff für mich als geplanten, ganzheitlichen Wandel zur Erreichung langfristiger Ziele. Was ist mein Ziel? Schach am Brett und im Verein für mehr Niedersachsen attraktiver machen! Dafür erachte ich den Austausch mit und die Mitarbeit von den einzelnen Bezirken sowie Vereinen als essenziell. Es ist eine Aufgabe der wir uns gemeinsam stellen müssen. Dabei interpretiere ich den NSV und mich als Wandelungsbefähiger, welcher mit Know-How, Einfluss, Manpower und finanziellen Mittel Bezirke und Vereine bei der Umsetzung ihrer Projekte unterstützt.

Abschließend möchte ich mich noch bei Daniel Boerma (Vorsitzender Bezirk 5) und Klaus Schumacher (ehemaliger Vorsitzender Bezirk 5) bedanken. Die beiden haben mich zu einem informativen Austausch zum Wilhelmshaven SC eingeladen und mir Einblicke zu den Schwierigkeiten in Oldenburg-Ostfriesland gegeben.

Niklas Prahl (l., Referent für Verbandsentwicklung im NSV) mit Daniel Boerma (r., Vorsitzender Bezirk 5) (Quelle: Niklas Prahl)

Die wertvollen Erkenntnisse werde ich in alle weiteren Schritte einfließen lassen und würde mich freuen, wenn ich mir noch mehr Positionen aus unserem diversen Bundesland anhören darf. Meine Kontaktdaten findest du hier und vielleicht sprechen wir uns demnächst persönlich.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / Mastodon / E-Mail