Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
LEM 2024 – Schnellschach: IM Jonathan Carlstedt gewinnt Turnier, Knüdel und Miljkovic NSV-Schnellschachmeister:in
Donnerstag, 4. Januar 2024 von Benjamin Löhnhardt

Am gestrigen Mittwochnachmittag ist die LEM des Niedersächsischen Schachverbands mit der Schnellschachmeisterschaft gestartet. Mit 148 Teilnehmer:innen wurde das Turnier sehr gut angenommen und es waren sogar mehr Teilnehmer:innen als im vergangenen Jahr. Besonders gefreut hat es die Organisatoren, dass (wie im letzten Jahr) Nationalspieler GM Dimitrij Kollars das Turnier bereichert hat.

Allerdings hat GM Kollars, der in seiner Jugend für den Delmenhorster SK gespielt hat, vermutlich nicht mit den starken niedersächsischen Teilnehmern gerechnet. In der dritten Runde musste er gegen CM Justus Bargsten ein Remis abgeben. In der Spitze war das Turnier sehr ausgeglichen. IM Jonathan Carlstedt erwischt einen hervorragenden Tag und konnte seine ersten sechs Partien, z.T. gegen äußerst starke Konkurrenz von Titelträgern gewinnen. In der letzten Runde kam es dann zum Showdown und in der Partie Carlstedt vs. Kollars wurde letztlich der Turniersieg entschieden.

Finalpartie: IM Jonathan Carlstedt vs. GM Dimitrij Kollars (Quelle: privat)

Die Partie endete Remis und Jonathan Carlstedt profitierte von seiner zuvor weißen Weste. NSV-Referent FM Torben Knüdel (Post SV Uelzen) musste nur eine Niederlage gegen den Turniersieger hinnehmen und landete mit 6 Punkten auf den zweiten Platz und wurde als bester Spieler eines niedersächsischen Vereins neuer Schnellschachmeister im NSV. Beste weibliche Spielerin und somit neue Schnellschachmeisterin im NSV wurde WFM Jovana Miljkovic (SV Lingen). Herzlichen Glückwunsch!

Siegerehrung Schnellschach, v.l.n.r.: Dirk Rütemann (Schiedsrichter), IM Ilja Schneider (3. Platz), IM Jari Reuker (4. Platz), GM Dimitrij Kollars (5. Platz), FM Torben Knüdel (2. Platz und Niedersächsischer Schnellschachmeister), IM Jonathan Carlstedt (Sieger), Michael S. Langer (NSV-Präsident)

Schnellsschachmeister:in im NSV: FM Torben Knüdel (Post SV Uelzen) und WFM Jovana Miljkovic (SV Lingen) (Quelle: privat)

Auf den weiteren Plätzen landeten IM Ilja Schneider, IM Jari Reuker sowie GM Dimitrij Kollars. Die weiteren Platzierungen können der Endtabelle entnommen werden. Weitere Fotos vom Schnellschachturnier sind abrufbar.

Beitrag kommentieren: Twitter / Bluesky / Facebook / Mastodon / E-Mail

ChessBase
NSV-GrandPrix

Turnierarchiv/-anmeldung

09. bis 12. Mai
Wilhelm-Werner Gedächtnisturnier
Ausschreibung | Anmeldung

27. bis 30. Juni
Langenhagener Schachsommer
Ausschreibung | Anmeldung

25. bis 28. Juli
Kurt-Pape-Open
Ausschreibung | Anmeldung

LEM

Die LEM 2024 wurde vom 04.-07.Januar 2024 in Verden gespielt.

Die LEM 2025 ist an gleicher Stelle vom 02.-05.Januar 2025 geplant.

DWZ Suche

Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung