Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Alexander Grischuk ist Weltmeister im Blitzschach
Freitag, 16. Oktober 2015 von Benjamin Löhnhardt

Bei der Weltmeisterschaft im Blitzschach in Berlin konnte sich am Ende GM Alxander Grischuk mit 15,5/21 durchsetzen. Topfavorit GM Magnus Carlsen wurde „nur“ Sechster.

Das Siegertrio (Quelle: Deutscher Schachbund)

Das Turnier in Berlin war ein herausragendes Ereignis und das Teilnehmer gespickt mit (Super-)GMs. Einziger Teilnehmer eines niedersächsischen Vereins war IM Dennes Abel (SK Ricklingen), der ausschließlich gegen Großmeister als Gegnerschaft einige Siege (u.a. gegen GM Yasser Seirawan, einem der besten Spieler der 1980er-Jahre) einfahren konnte und sich über einen Blitz-ELO-Zugewinn freuen durfte.

http://www.schachbund.de/files/dsb/galerien/2015_wm/tag4_runde1/dsc02045.jpg
IM Ilja Schneider bei der Analyse mit GM Vishy Anand nach dem Auftakt-Remis (Quelle: Deutscher Schachbund)

IM Ilja Schneider bloggte seine Eindrücke zu dem Turnier. Sein eigenes Turnier begann extrem furios mit einem Remis gegen Ex-Weltmeister GM Vishy Anand und Siegen u.a. gegen GM Etienne Bacrot. Nach sieben Runden war die Welt nicht nur für GM Magnus Carlsen noch in Ordnung – auch IM Ilja Schneider lag zu diesem Zeitpunkt mit 4,5/7 auf einem hervoragendem 32. Platz mit Schlagreichweite zur Spitzengruppe. Am Ende reichte es genau für seinen Setzranglistenplatz und ein paar Blitz-ELO-Punkte.

Verschiedene Schachseiten haben über das Turnier berichtet, u.a. chess-international.de und der Deutsche Schachbund.

ChessBase
NSV-GrandPrix

Turnierarchiv/-anmeldung

09. bis 12. Mai
Wilhelm-Werner Gedächtnisturnier
Ausschreibung | Anmeldung

27. bis 30. Juni
Langenhagener Schachsommer
Ausschreibung | Anmeldung

25. bis 28. Juli
Kurt-Pape-Open
Ausschreibung | Anmeldung

LEM

Die LEM 2024 wurde vom 04.-07.Januar 2024 in Verden gespielt.

Die LEM 2025 ist an gleicher Stelle vom 02.-05.Januar 2025 geplant.

DWZ Suche

Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung