Aktuelle Downloads
SinN Juli
SinN April
C-TrainerInnen-Lehrgang
Ausbildungsangebote
Richtlinien Verlängerung


ChessBase
ChessBase


LEM 2019
Die Landesmeisterschaft wird vom 3. bis 6. Januar 2019 in Verden gespielt. Das Open wird in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse | Fotos
Schnellschach Meisterschaft (2.1.)


NSV-Grandprix 2019
04. bis 07. Juli
Langenhagener Sommeropen
Ausschreibung | Ergebnisse A|B

05. bis 07. Juli
Ems-Vechte-Cup in Lingen
Ausschreibung | Ergebnisse A|B

12. bis 14. Juli
3. Peiner Schach-Kongress in Peine
Ausschreibung | Ergebnisse

03. bis 11. August
Lüneburger Schachfestival
Ausschreibung | Anmeldung Logo

23. bis 25. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung | Anmeldung

23. bis 25. August
Wieste-Cup in Sottrum
Ausschreibung | Anmeldung

31. Oktober bis 03. November
Schach-Open in Leer
Ausschreibung | Anmeldung

15. bis 17. November
Andreas-Schaar-Gedenkturnier
in Nordhorn
Ausschreibung | Anmeldung


Schlagzeilen RSS-Feed
(3)Terminänderung für die Bezirksblitzmeisterschaften
(4)Bezirks-Einzelmeisterschaft U10 + Jugendschnellturnier U12 – U18 in Egestorf
(3)Bezirksjugendeinzelmeiste... in Goslar
(4)Neuer Verein im Schachbezirk 4
(3)Kurzbericht über die Bezirksversammlung
(4)Offene Stadtmeisterschaft in Bad Bevensen
(5)Blitzeinzelmeisterschaft


DSB- und NSV-Ligen
1. Bundesliga, 2. BL, Oberliga
Landesliga Nord
Landesliga Süd
Verbandsliga Nord
Verbandsliga West
Verbandsliga Ost
Verbandsliga Süd


Bezirksligen
Bezirk 1 Bezirk 2 Bezirk 3 Bezirk 4 Bezirk 5 Bezirk 6 vergrößern


Mitgliedermeldung
Vereine können ihre Mitglieder neuerdings online melden.
Zum Online-Portal


Meisterschaftsgipfel im Deutschen Schach ab 2019

Sonntag, 28. Januar 2018, von Benjamin Löhnhardt unter Allgemein

Beim Hauptausschuss in Nürnberg Ende Oktober 2017 wurde ein neues Konzept für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft verabschiedet, welches zunächst von 2019-2021 an den Verein ZMDI Schachfestival Dresden e.V. vergeben worden ist und in Radebeul bei Dresden als Meisterschaftsgipfel im Deutschen Schach ausgetragen wird. Der Gipfel wird jeweils um den 1. Mai herum stattfinden.

 

Die Kurzfassung des neuen Konzeptes:

Es werden mehrere DSB-Meisterschaften zur selben Zeit am selben Ort ausgetragen. Dabei handelt es sich um die Deutschen Meisterschaften, die Deutschen Blitzmeisterschaften, die Deutschen Meisterschaften der Frauen und die Deutschen Blitzmeisterschaften der Frauen. Zusätzlich werden zwei Meisterturniere (Damen und Herren) ausgerichtet, an denen die besten deutschen Spieler und zwei Qualifikanten (Platz 1 + 2) der letztjährigen Deutschen Meisterschaften teilnehmen dürfen. Dazu kommt dann noch der Kongress des Deutschen Schachbundes (bzw. der Hauptausschuss in den geraden Jahren). Dieses Konzept wurde für die Jahre 2019-2021 um die Seniorenmeisterschaft und die Dähne-Pokal-Endrunde erweitert.

 

Quelle: http://schachbund.de

2018 zum Lasker-Jahr ernannt

Freitag, 26. Januar 2018, von Benjamin Löhnhardt unter Allgemein

Emanuel Lasker war von 1894 bis 1921 Schach-Weltmeister und somit der einzige Deutsche, dem diese Ehre bisher Zuteil wurde. Anlässlich seines 150 Geburtstages (Lasker wurde am 24.12.1868 geboren), wurde das Jahr 2018 zum Lasker-Jahr ernannt. Der Deutsche Schachbund würdigt dieses Jubiläum in Kooperation mit der Emanuel-Lasker-Gesellschaft durch eine ganze Reihe von Aktivitäten und Terminen.

Emanuel Lasker, Schach-Weltmeister von 1894 bis 1921 (Quelle: https://de.wikipedia.org/)

 

Der DSB hat weiterhin ein monatliches Quiz ins Leben gerufen. Im Januar-Quiz kann noch bis zum Einsendeschluss am 4. Februar 2018 die richtige Lösung einsenden.

Martin Söllig verteidigt Lösemeister-Titel und siegt zum fünften Mal

Donnerstag, 25. Januar 2018, von Benjamin Löhnhardt unter Problemschach

Als einziger von 17 Lösern erreichte Martin Söllig (SC Bad Salzdetfurth) die volle Punktzahl (21 Punkte). Auch wenn beim Problemschach jeder für sich die Aufgaben löst, kann mir hier ruhigen Gewissens davon sprechen, dass er das Löserfeld beherrscht hat. Somit hat Martin Söllig verdient seinen Titel verteidigt und konnte zum insgesamt fünften Mal den Titel „Niedersächsischer Lösemeister“ erringen.

Holger Buch (Referent für Problemschach im NSV) und Niedersächsischer Lösemeister 2018, Martin Söllig (Quelle: Holger Buck)

Im Problemschach ist es bei Mattaufgaben selten, dass im ersten Zug Schach gegeben wird. Doch hier war es bei der zweiten Aufgabe der Fall. Vom Ersteller der Lösemeisterschaft keineswegs beabsichtigt, brachte dies die erfahrenen Löser im Turnier ins Straucheln – andere fanden hier die Lösung schnell.
Wie im Vorjahr wurde Mitfavorit Sven-Hendrik Loßin (Schachdrachen Isernhagen, 15 P.) zweiter. Der noch junge Ole Reichelt (Hamelner SV, 12 P.) zeigte sein Talent und wurde dritter. Als einziger neben Martin Söllig löste er die schwierige dritte Aufgabe vollständig – mit ihm wird in Zukunft sicher bei der Titelvergabe zu rechnen sein. Der russische Problemkomponist Alexander Izrailev (Hannover 96, 11 P.) erreichte den vierten Platz.

Auch beim Problemschach spielt offenbar die Tagesform eine große Rolle – so kam der Lösemeister des Schachbezirkes III/Südniedersachsen, Fabian Tenne, abgeschlagen ins Ziel.

In dem ausführlichen Bericht können die Aufgaben (samt Lösung) und die komplette Tabelle betrachtet werden.

Nach Informationen von: Holger Buck

Der Niedersächsische Schachverband trauert um seinen Seniorenreferenten Gerhard Hayen

Dienstag, 16. Januar 2018, von Benjamin Löhnhardt unter Allgemein

Am 31.12. verstarb plötzlich und unerwartet im Alter von 65 Jahren unser Seniorenreferent, Gerhard Hayen. Neben seiner frisch aufgenommenen Aktivität in unserem Verband war Gerhard vor allem als Vorsitzender des Hannoverschen SK Lister Turm weit über die Grenzen Hannovers beliebt und anerkannt.

Gerhard Hayen (Quelle: https://schachklub-hannover.de/, bearbeitet von: Jörg Tenninger)

Er führte über viele Jahre seinen von ihm geliebten Traditionsverein immer mit einem offenen Ohr für die Belange seiner Mitglieder und derjenigen, die es werden wollten. Seine gesamte Organisationskraft stellte er seinem Verein insbesondere im Rahmen der Fusionsgespräche zwischen den beiden Vorgänger Vereinen HSK und SK Lister Turm zur Verfügung.

Für seine Verdienste um seinen Verein und damit den Schachsport in Niedersachsen wurde er mit der bronzenen Ehrennadel des Verbandes ausgezeichnet.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und allen, die Ihn wie wir als Mensch geschätzt und gemocht haben.

Wir danken Dir für Deine Verdienste. Du wirst uns fehlen!

 
Michael S. Langer

Präsident Niedersächsischer Schachverband e.V.

MTV Tostedt in Pokal-Zwischenrunde eingezogen

Dienstag, 16. Januar 2018, von Benjamin Löhnhardt unter Turnierberichte

Am vergangenen Wochenende fand die Vorrunde der Deutschen Schach-Pokal-Meisterschaft für Mannschaften 2017/2018 statt.

Aus Niedersachsen nahm der MTV Tostedt teil und konnte die Gruppe 3 in Bad Schwartau für sich entscheiden und somit in die Zwischenrunde einziehen. Tostedt besiegte zunächst den Gastgeber SV Bad Schwartau und im Finale den Greifswalder SV.


Der SK Nordhorn-Blanke konnte in Gruppe 5 zunächst gegen eine Auswahl des DBSB (Deutscher Blinden- und Sehbehinderten-Schachbund) gewinnen, musste sich dann aber im Finale gegen die SF Lieme knapp nach Berliner Wertung geschlagen geben.


Weiterhin konnte der HSK Lister Turm von einem kurzfristigen Rückzug der Mannschaft des Lübecker SK profitieren und in das Feld der Vorrunde nachrücken. Hannover verlor allerdings in Gruppe 4 gegen eine sehr stark besetzte (vier GMs!) Mannschaft des SK Kirchweyhe.

 

Die Zwischenrunde (Achtel- und Viertelfinale) wird am 03./04. März 2018 ausgetragen.

Termine auf höheren Ebenen

Montag, 15. Januar 2018, von Benjamin Löhnhardt unter Allgemein

Termine auf DSB-Ebene:

 

Termine der Norddeutschen Schachverbände:

  • 09.03.2019: Norddeutsche Blitzeinzelmeisterschaft
  • 30.03.2019: Norddeutsche Blitzmannschaftsmeisterschaft

 

Weitere Termine:

Fide-Schiedsrichterlehrgänge geplant

Sonntag, 14. Januar 2018, von Benjamin Löhnhardt unter Allgemein

Die DSB-Schiedsrichterkommission teilt mit, dass in 2018 Lehrgänge zur Aus- und Weiterbildung angeboten werden sollen:

 

Vom 5.-8. April 2018 wird in Rosenheim ein Fide-Schiedsrichterlehrgang stattfinden. Hierfür seien wohl nur noch wenige Plätze frei.

 

Vom 11.-15. Juni 2018 soll in Radebeul (bei Dresden) ein weiterer Fide-Schiedsrichterlehrgang stattfinden. Dieser kann voraussichtlich durch einen konkreten Schiedsrichtereinsatz durch eine FA-Turniernorm erweitert werden.

IM Gerlef Meins gewinnt Sottrumer Open

Freitag, 12. Januar 2018, von Benjamin Löhnhardt unter Turnierberichte

Bei dem 25. Jahresschluss-Open des SC Sottrum konnte IM Gerlef Meins (SV Werder Bremen) souverän gewinnen. Er verwies Matthias Bach sowie Duong Lai Hop auf die Plätze. In dem Turnier haben die Gruppen 1 + 2 gemeinsam gespielt. Bester Spieler der Gruppe 2 wurde Volker Mende (SV Eidelstedt).

Siegerehrung der Turniergruppe 1 (Quelle: Webseite des SC Sottrum)

Die Gruppe 3 konnte Mohamma Yavarpoor (SF Mahndorf) vor Jürgen Wamboldt und Patrick Paufler für sich entscheiden. In der Mediengruppe Kreiszeitung ist ein lesenswerter Bericht über das Turnier veröffentlicht worden. Weitere Fotos können auf der Webseite des SC Sottrum betrachtet werden.



News-Archiv

2019: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul
2018: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2017: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2016: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2015: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2014: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2013: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2012: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2011: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2010: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2009: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2008: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2007: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2006: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2005: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez