Aktuelle Downloads
SinN Juli
SinN April
C-TrainerInnen-Lehrgang
Ausbildungsangebote
Richtlinien Verlängerung


ChessBase
ChessBase


LEM 2019
Die Landesmeisterschaft wird vom 3. bis 6. Januar 2019 in Verden gespielt. Das Open wird in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse | Fotos
Schnellschach Meisterschaft (2.1.)


NSV-Grandprix 2019
04. bis 07. Juli
Langenhagener Sommeropen
Ausschreibung | Ergebnisse A|B

05. bis 07. Juli
Ems-Vechte-Cup in Lingen
Ausschreibung | Ergebnisse A|B

12. bis 14. Juli
3. Peiner Schach-Kongress in Peine
Ausschreibung | Ergebnisse

03. bis 11. August
Lüneburger Schachfestival
Ausschreibung | Anmeldung Logo

23. bis 25. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung | Anmeldung

23. bis 25. August
Wieste-Cup in Sottrum
Ausschreibung | Anmeldung

31. Oktober bis 03. November
Schach-Open in Leer
Ausschreibung | Anmeldung

15. bis 17. November
Andreas-Schaar-Gedenkturnier
in Nordhorn
Ausschreibung | Anmeldung


Schlagzeilen RSS-Feed
(3)Terminänderung für die Bezirksblitzmeisterschaften
(4)Bezirks-Einzelmeisterschaft U10 + Jugendschnellturnier U12 – U18 in Egestorf
(3)Bezirksjugendeinzelmeiste... in Goslar
(4)Neuer Verein im Schachbezirk 4
(3)Kurzbericht über die Bezirksversammlung
(4)Offene Stadtmeisterschaft in Bad Bevensen
(5)Blitzeinzelmeisterschaft


DSB- und NSV-Ligen
1. Bundesliga, 2. BL, Oberliga
Landesliga Nord
Landesliga Süd
Verbandsliga Nord
Verbandsliga West
Verbandsliga Ost
Verbandsliga Süd


Bezirksligen
Bezirk 1 Bezirk 2 Bezirk 3 Bezirk 4 Bezirk 5 Bezirk 6 vergrößern


Mitgliedermeldung
Vereine können ihre Mitglieder neuerdings online melden.
Zum Online-Portal


Zwischenstand nach drei Turnieren

Donnerstag, 27. September 2012, von Michael Gründer unter NSV - Grandprix

Nur SF Joachim Glaschak (TSV Burgdorf) ist gelungen bei allen bisherigen Turnieren in die Punktwertung zu kommen.

Er ist, wie selbstverständlich, auch schon für das letzte Turnier der NSV-Grandprix-Serie 2012 in Nordhorn angemeldet. Das Andreas-Schaar-Gedenkturnier findet vom 20.Nov. – 02.Dez. statt. Ausschreibung und Anmeldung.

Die Übersicht zum aktuelle Stand der NSV-Grandprix-Wertung 2012
als PDF (ca.12 kB) zum Download.

960-Highway führt von Berlin…

Mittwoch, 19. September 2012, von Michael Gründer unter Landesmeisterschaften

…über Wolfenbüttel nach Lehrte

Am 16.09.2012 trafen sich 16 Schachspieler im Vereinsheim des SK Lehrte zur
3. niedersächsischen Schach960 Meisterschaft.

Die bemerkenswert entspannte, ja fast familiäre Stimmung ist vermutlich bezeichnend für diese noch junge Sonderform des königlichen Spiels. So zählen in dieser Turnierart weniger die Theoriekenntnisse als vielmehr die Kreativität und das Kombinationsvermögen. Nach der Eröffnung sah man einige lt. DWZ deutlich stärkere Spieler mit Schweißperlen auf der Stirn.

Am Ende setzte sich dann aber doch das Berliner Duo mit hannoverschen Wurzeln durch. Bester Niedersachse und Schach 960 Meister wurde das Wolfenbüttler Multischachtalent Peter Oppitz. Peter Oppitz ist auch mehrfacher niedersächsischer Problemlösemeister.

Dank der gewohnt souveränen Turnierleitung des NSV-Ehrenmitglieds Udo Arlt, hatte am Nachmittag sogar ein Zuschauer verstanden, was das Besondere am Schach 960 ist. Vormittags hatte sich dieser Kiebitz noch aufgeregt an den Schiedsrichter gewandt und auf die „falsche Grundstellung“ bei den Offizieren hingewiesen. Die Lehrter Schachfreunde arbeiten weiter daran, Schach 960 populärer zu machen und bieten daher regelmäßig an ihren Vereinsabenden kleine 960-Trainingsturniere.
Gäste sind dazu gerne willkommen.

Zu den Fotos:
oben: Spitzenpaarungen: Dennis Abel gegen IM Ilja Schneider und CM Peter Oppitz gegen den Lokalmatador Heinrich Bedürftig

unten: Die Schach 960-Meister: von links: Dennis Abel (2.Platz), IM Ilja Schneider (Turniersieger) und CM Peter Oppitz (3.Platz und bester Niedersachse) bei der Siegerehrung. Auf dem Demobrett eine der ausgelosten Ausgangsstellungen.

Bericht und Fotos: Jörg Tenninger, Referent für Organisation

Endstand nach 7 Runden

NSV-Blitz-MM 2012

Mittwoch, 19. September 2012, von Michael Gründer unter Landesmeisterschaften

Hannover 96 Blitzmannschaftsmeister

An einem strahlenden Spätsommertag – es war der 16. September – richtete der Hamelner SV die diesjährige Blitzmannschaftsmeisterschaft des NSV aus. 13 Teams ermittelten in einem doppelrundigen Turnier Niedersachsens beste Mannschaften im Blitzschach.

Der Favorit vom noch jungen Verein Hannover 96 Schach setzte sich hierbei souverän durch.

Auf dem Podium folgten Hameln und Nordhorn-Blanke.

Alle drei Teams sind damit qualifiziert sowohl für die niedersächsische als auch für die norddeutsche Blitzmannschaftsmeisterschaft 2013.

Negativ ist leider, dass „nur“ 13 statt der insgesamt möglichen
16 Mannschaften teilnahmen. 

Der Dank geht an den Ausrichter Hamelner SV, der für die guten Rahmenbedingungen sorgte.

Klaus Schumacher, NSV-Referent für Spielgeschehen

Kreuztabelle

Kongress 2012 – Ehrungen und…

Dienstag, 18. September 2012, von Michael Gründer unter NSV Intern

…richtungsweisende Beschlüsse

Am Samstag, den 15.ß0. 2012 tagte der
Kongress des Niedersächsischen Schachverbandes in Sottrum.

Begrüßt wurden Vorstand und Delegierte vom stellvertretenden Bürgermeister der Samtgemeinde Lühr Klee, der feststellte, dass Sottrum in etwa so viele Einwohner hat wie der Schachverband organisierte Spieler.


Im weiteren Verlauf des Kongresses wurde mit einer Laudatio von Jan Salzmann die silberne Ehrennadel an Volker Janssen für seine zehnjährige erfolgreiche Tätigkeit als Referent für Spitzensport in der NSJ verliehen.


Für seine langjährige Vorstandsarbeit im Schachbezirk Südniedersachsen wurde Michael Schulz ebenfalls mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

Weitere, auf der letzten Vorstandsitzung beschlossene Ehrungen werden den verdienten Personen bei passenden Begebenheiten überreicht werden.

Nachwahlen, die durch Rücktritte nötig wurden, erfolgten einstimmig auf Vorschlag des geschäftsführenden Vorstandes. Neuer (alter) Referent für Öffentlichkeitsarbeit ist Michael Gründer. Den Posten des Referenten für Datenverarbeitung übernahm Bernd Watermann zusätzlich zu seinem Amt als Wertungsreferent. 

Da Jürgen Meyer sich mehr auf seine Aufgaben als neugewählter Vorsitzender des Schachbezirks Oldenburg-Ostfriesland konzentrieren möchte, stellte sich als Schatzmeister Dirk Rütemann zur Verfügung.

Ausgiebig diskutiert wurde dann über die Anträge zur Änderung der Beitragsstruktur. Angeregt durch den Bezirk III werden ab 2014 die Beiträge für Kinder gesenkt und ermäßigter Beitrag für passive Mitglieder eingeführt.  Der NSV-Vorstand hofft, dass die restlichen Bezirke diese Systematik übernehmen und damit die Vereine „belohnen“ die sich um Nachwuchs bemühen und Mitglieder halten, statt abzumelden.

Die Erhöhung der seit über zehn Jahren abrechenbaren Kilometerpauschale von 0,20 Euro auf 0,25 Euro erschien allen Delegierten nach einem Blick auf die Benzinpreise überfällig.

Bericht und Fotos: Jörg Tenninger, Referent für Organisation

Wieste-Cup 2012 …ein Bericht

Sonntag, 16. September 2012, von Michael Gründer unter NSV - Grandprix


Im NSV-Grandprix 2012 ist ein weiteres Qualifikationsturnier zu Ende gegangen. 48 Schachspieler beteiligten sich am Wieste-Cup, ausgerichtet vom SC Sottrum unter der Turnierleitung von Reinhard Piehl.

Nach fünf Spielrunden im Schweizer System hatte Lukas Hoffmann vom SK Lister Turm mit als einziger 4,5 Punkten die Nase vorn.

Auf den weiteren Plätzen mit jeweils 4,0 Punkten: Uwe Grimm (MTV Dannenberg), gefolgt von Alexej Janzen (SG Kirchlengern), Andre Wiege (SC Salzdetfurth) und Ralph Freuer (SC Sottrum).

Reinhard Piehl, der mit Michael Gründer als Schiedsrichter fungierte, freute es, dass kein einziger Streitfall geschlichtet werden musste. Dankesworte richtete Piehl an die Gastgeber des Spiellokals, Wilhelm und Hans-Wilhelm Röhrs, die ihr gleichnamiges Hotel wie immer kostenfrei für das Schachturnier zur Verfügung stellten.

Ebenso wie die fünf Erstplatzierten des Turniers erhielten auch die Besten im Ranking bei der Siegerehrung durch Jürgen Meyer, Schatzmeister des NSV, Geldpreise:
Manfred Klein (unter DWZ 1750) und Bodo Becker (bis DWZ 1499), beide vom SC Sottrum, sowie Ralf Jetten (unter DWZ 1250) vom
SK Springer Rotenburg.

Den Preis „bester Jugendlicher“ erkämpfte sich Yannick Koch vom Hamelner SV.

Das nächste und letzte Turnier für den NSV-Grandprix 2012 ist das Andreas-Schaar-Gedenkturnier vom 30. November
bis 2. Dezember
in Nordhorn.

Bericht und Foto: Manfred Klein (SC Sottrum)

Wieste-Cup 2012 beendet…

Montag, 10. September 2012, von Michael Gründer unter NSV - Grandprix

…und Lukas Hoffmann (SK Lister Turm) gewinnt mit 4½ Punkten

vor
Uwe Grimm (MTV Dannenberg),
Alexej Janzen
(SG Kirchlengern),
Andre Wiege  (SC Bad Salzdetfurth) und
Ralf Freuer (SC Sottrum) mit jeweils 4 Punkten.

Alle Ergebnisse hier…

Das nächste und letzte Turnier für den NSV-Grandprix 2012 ist das Andreas-Schaar-Gedenkturnier vom 30.Nov.-02.Dez. in Nordhorn. Hier geht es zu Ausschreibung und Anmeldung.

NSV-Blitz-EM 2012

Montag, 3. September 2012, von Michael Gründer unter Landesmeisterschaften

Am Sonntag (02.09.2012) richtete der Wilhelmshavener SC
von 1887
anlässlich seines 125jährigen Vereinsjubiläums die diesjährige Blitzeinzelmeisterschaft des Niedersächsischen Schachverbandes aus.

Trotz der Randlage des Austragungsortes fanden sich 24 (von max. 28 möglichen) Schachfreunden ein, um den Blitzmeister und die Qualifikanten zu ermitteln. Nachdem zunächst eine einfache Spielrunde ausgetragen wurden, standen Alexander Izrailev (Hannover 96 Schach) als Blitzmeister und
FM Stefan Breuer (SVg Salzgitter) als Blitzvizemeister fest. Auf den Plätzen 3-6 herrschte jedoch Punktgleichheit, so dass hier eine Stichrunde angesetzt werden musste. Die Stichrunde entschieden gemeinsam Felix Gerland (SK Rinteln) und FM Wilfried Bode (Hamelner SV) für sich.

Da aber der Pokal für den Drittplatzierten schlecht geteilt werden konnte, musste hier ein nochmaliger Stichkampf entscheiden.
Diesen bestritt Felix Gerland siegreich, der sich damit neben den beiden Erstplatzierten sowohl für die NSV-Blitz-EM 2013 als auch für die Norddeutsche Blitz-EM 2013 qualifizierte.


Golo Petzold (Tempo Göttingen) und IM Manfred Hermann (Union Oldenburg) folgten auf den Plätzen 5 und 6 nebst Paul ten Vergert (Nordhorn-Blanke) auf Platz 7. Sie alle sind startberechtigt für die NSV-Blitz-EM 2013 – genau wie der Achte.

Weil dieser aber ebenso viele Punkte aufwies wie der Neunte und der Zehnte, musste auch hier eine Stichrunde entscheiden. Hier waren es FM Bernd Laubsch (Post SV Uelzen), Berthold Wittje und Sebastian Müer (beide Union Oldenburg), die den letzten Qualifikanten für die Landesblitzmeisterschaft des nächsten Jahres ermitteln. In dieser Stichrunde setzte sich Bernd Laubsch souverän durch.

Klaus Schumacher, NSV-Referent für Turniergeschehen

Kreuztabelle



News-Archiv

2019: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul
2018: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2017: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2016: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2015: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2014: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2013: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2012: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2011: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2010: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2009: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2008: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2007: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2006: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
2005: Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez