Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Claudia Markgraf erkämpft bei der "Deutschen Blitz" einen fünften Platz
Montag, 26. September 2005 von Archiv

Auch bei der letzten Deutschen Damen-Meisterschaft dieses Jahres sind die Niedersächsinnen erfolgreich gewesen. Bei der Deutschen Damen Blitz Einzelmeisterschaft, die am Wochenende in Bad Lauterberg durchgeführt wurde, konnte sich die Osteroderin Claudia Markgraf zwischen fünf Titelträgerinnen den fünften Platz erkämpfen. Die Ergebnisse um sie herum : 1. Marina Olbrich 2. Jessica Nill 3. Heike Vogel 4. Anja Hegeler 5. Claudia Markgraf.

Von den beiden anderen Teilnehmerinnen aus Niedersachsen belegte Dorothee Schulze (Uelzen) den 13. und
Ev-Gislain Zöllner (Dannenberg ) den 19. Platz.

Wer mehr über das Turnier wissen möchte kann sich auf den DSB-Seiten informieren.

Nach Informationen von Reiner Gniffke, Referent für Damenschach

Sachsen-Anhalt I gewinnt mit besseren Brettpunkten DtSenMMdLV
Samstag, 24. September 2005 von Archiv

Nach 7 Runden im niedersächsischen Sottrum gewinnt die Mannschaft von Sachsen-Anhalt I die
14. Deutsche Senioren-MM der Landesverbände mit 11-3 MP und 18 BP.

Es war knapp. Zweiter wurde Berlin I mit ebenfalls 11-3 MP und 15,5 BP.

Dann folgen Hessen I und NRW I mit jeweils 10-4 MP und Baden II, Württemberg I, Brandenburg I, NRW II mit 9-5 MP.

Nach 2 Niederlagen in den Schlussrunden fiel Niedersachsen I mit 8-6 MP auf Platz 10 zurück. Niedersachsen II kam ebenfalls auf 8-6 MP (Platz 12) und Niedersachsen III landet mit 4-10 MP auf Platz 27.

Der Endstand als PDF (ca. 40 kB) und alle Partien als CBV (ca.60 kB).

Nach Informationen von Manfred Sobottka,
Referent für Seniorenschach im NSV

Downloads
SinN Dezember 2020 (PW: NSV202012)
SinN September 2020 (PW: NSV202009)
Newsletter des NSV
ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung
Termine
Alle Termine
LEM 2020
Die Landesmeisterschaft wurde vom 2. bis 5. Januar 2020 in Verden gespielt. Das Open wurde in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse | Fotos
Schnellschach Meisterschaft (1.1.)
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung
Niedersachsen I verliert gegen Hessen I bei der DtSenMMdLV
Donnerstag, 22. September 2005 von Archiv

Leider muß der Spitzenspieler von Niedersachsen I IM Manfred Hermann das Turnier wegen Krankheit abbrechen. Als Ersatz spielt Dr. Adibekian an Brett 4.

Mit diesem Handicap verliert Niedersachsen I gegen Hessen I mit 3-1 und es ergibt sich folgender Tabellenstand:
1. Hessen 1 9-1 MP, 14,5 BP vor den 3 Mannschaften NRW I (13 BP, 33), Sachsen-Anhalt I (13 BP, 29) und
Niedersachsen I (12,5 BP) mit jeweils 8-2 Mannschaftspunkten.

Das Bulletin der 5.Runde als PDF.

Nach Informationen von Manfred Sobottka,
Referent für Seniorenschach im NSV

Sieben Titelträgerinnen bei der Deutschen Damen Blitz EM
Dienstag, 20. September 2005 von Archiv

In sehr starker Besetzung werden 21 Teilnehmerinnen aus den verschiedensten
Bundesländern am Wochenende in Bad Lauterberg den Deutschen Damen Blitztitel ausspielen.

Als Favoritinnen sind dabei: IM Jessica Nill aus Baden, IM Anja Hegeler aus
Hamburg, IM Marina Olbrich aus Württemberg und nicht zuletzt die oftmalige
Meisterin in dieser Disziplin, IM Gisela Fischdick aus NRW.

Neben der offiziellen Niedersächsischen Damen Blitzmeisterin, Eve-Gislain Zöllner
vom MTV Dannenberg, nehmen aus Niedersachsen noch Claudia Markgraf, SV
Osterode-Südharz und Dorothee Schulze, Post SV Uelzen teil.

Ein Platz unter den ersten 10 wäre aus Niedersachsensicht ein großer Erfolg.

Nach Informationen von Reiner Gniffke, Ref.für Damenschach im NSV

Der Helmstedter SV lädt zum Simultan am 03.Okt….
Dienstag, 20. September 2005 von Archiv

… und die Deutsche Nationalmannschaft
GM Alexander Graf (ELO 2605),
GM Rustem Dautov (ELO 2595),
GM Klaus Bischoff (ELO 2560) und
FM Ilja Brener (ELO 2316)

spielt!

An 111 Brettern im Rahmen der Simultantournee des DSB zur Schacholympiade 2008 !.

Es sind noch Bretter frei!
Seien auch Sie dabei… und bringen Sie weitere Schachfreunde mit.

Zur Werbung im Verein ein Flyer als PDF (ca.121 kB) zum Download.

Nach Informationen von Bertold Egbringhoff, Helmstedter SV

SC Tempo Göttingen gewinnt Nds.Blitzmannschafts-Meisterschaft
Montag, 19. September 2005 von Archiv

Der SC Tempo Göttingen gewinnt überlegen mit 16-0 MP und 52 BP die Blitz-Mannschaftsmeisterschaft, zweiter wurde der Hamelner SV mit 13-3 MP, 40.5 BP vor dem Gastgeber HSK Post SV Hannover und der IG Metall Osnabrück mit 10-6 MP.

Die komplette Tabelle als PDF oder HTML.

Nach Informationen von Martin Willmann – NSV Referat Turniergeschehen

Norwin Sauer (SC BS Gliesmarode) gewinnt 3. ROLLEI CUP (9. Schüleropen)
Sonntag, 18. September 2005 von Archiv

Am Sonntag, den 18. September wurde das Schnellschachturnier um den ROLLEI CUP zum 9. Mal vom Schachverein Apelnstedt durchgeführt.

In diesem Jahr kamen 111 Schüler/Innen aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt in das schöne Dorfgemeinschaftshaus nach Apelnstedt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Ortsbürgermeister K.D.Arndt, bei der er den 1000 Teilnehmer eine Erinnerungsmedaille überreichte, gab der Turnierleiter Hermann Vogelsang kurz die Turnierformalitäten bekannt und gab die Bretter zur 1.Runde um 10.15 Uhr frei..

In dem 9.Rd. Schnellschachturnier (15.Min) , setzte sich Norwin Sauer (SC BS Gliesmarode) vor David Hornburg (USC Magdeburg) und Andrè Gersch (SG JFZ Schöningen) durch..

Bei der Siegerehrung, die vom Sponsor Herr Hartje von der Firma ROLLEI, dem Sickter Bürgermeister Dieter Lorenz und dem Schatzmeister des DSB Michael Langer, durchgeführt wurde, erhielten die jeweils ersten 3 und das beste Mädchen der Altersgruppen U 8 , U 10, U 12 , U 14 und U 16 einen Pokal und der Turniersieger den ROLLEI CUP: Bei den ersten 3 Mannschaften erhielten die 4 Spieler eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille,und der Mannschaftssieger den ROLLEI CUP für Mannschaften.

Alle anderen Teilnehmer erhielten eine gravierte Medaille am Band, so das alle mit etwas Blinkendem nach Hause fuhren. Tabellen

Mit seinem Dank an den Sponsor für seine finanzielle Unterstützung, an die Fahrer und Betreuer, an die Spieler für ihre Fairnis (wenig Reklamationen) so das der Schiedsrichter Thomas Bundrock, USC Magdeburg, wenig Arbeit hatte und an alle fleißigen Helfer (ohne die so ein Turnier auch nicht stattfinden kann) beendete der Turnierleiter um 16.30 Uhr das Turnier und wünschte allen eine gute Heimfahrt.

Auf Wiedersehen beim 10. Turnier am 17.September 2006.

Nach Informationen von Hermann Vogelsang

Neuer Präsident auf dem NSV Kongress 2005 in Verden gewählt!
Samstag, 17. September 2005 von Archiv

In aller Kürze: Detlef Wickert wurde gestern auf dem NSV-Kongress in Verden als neuer Präsident gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Manfred Tietze an.

Das Referat für ‚Organisation und Verwatung‘ übernimmt kommissarisch Klaus Schumacher. Die beiden Vizepräsidenten Michael S. Langer, Martin Willmann und die anderen Referenten wurden bestätigt.

Karl-Heinz Schaffarzyk tot
Freitag, 16. September 2005 von Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe die traurige Pflicht, Sie zu informieren, dass der langjährige Präsident und Förderer des Delmenhorster Schachklub, Herr Karl-Heinz Schaffarzyk, am 12. Sept. verstorben ist.

Mit traurigen Grüßen
Jürgen Hurrle
1. Vors. DSK

Karl-Heinz Schaffarzyk ist 81-jährig in Delmenhorst verstorben. Zeit seines Lebens engagierte sich Karl-Heinz ehrenamtlich. Vor allem unser Schachklub hat seinem 1947 eingetretenen Mitglied und langjährigen Vorsitzenden (1963-1991) außerordentlich viel zu verdanken. Als Hauptsponsor steckte er viel Zeit und Energie in den Aufbau einer Spitzenmannschaft in der Region des Landesschachbundes Bremen und führte und hielt sie in den 80er und 90er Jahren in der Schach-Bundesliga. In der Jahres-Hauptversammlung 2000 wurde Karl-Heinz für seine überragenden Verdienste mit der goldenen Ehrennadel geehrt.

Karl-Heinz Schaffarzyk wird am Freitag, 16. September, um 11 Uhr auf dem Friedhof Bungerhof beigesetzt.