Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Corona-Übersicht

Auf dieser Seite finden Sie alle NSV-Artikel rund um das Thema Corona.

Weiterführende Informationen:
Aktuelle niedersächsische Corona-VO (gültig ab 15.01.)
Webseite der niedersächsischen Regierung zum Thema Corona
– Die Landesregierung hat FAQs – insbesondere auch zu Fragen des Sports – veröffentlicht.
– Eine Corona-Warnampel mit den Landkreisen und kreisfreien Städten zeigt auf Basis der neuen Verordnung und den dort beschriebenen Leitindikatoren die Einstufung an.

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

27. bis 29. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung | Ergebnisse A|B

24. bis 26. September
Ems-Vechte-Cup in Lingen
Ausschreibung | Ergebnisse

28. bis 31. Oktober
Schach-Open in Leer
Ausschreibung | Turnierseite | Ergebnisse A|B

26. bis 28. November
Wieste-Cup in Sottrum
Ausschreibung | Ergebnisse
LEM 2022
Die Landesmeisterschaft wird auf eine unbestimmte Zeit verschoben und wird wegen des Aussetzens des Präsenz-Spielbetriebs nicht im Januar 2022 stattfinden können.
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung
Auf einen Blick: Regelungen für den Spielbetrieb des NSV
Sonntag, 14. November 2021 von Benjamin Löhnhardt

Liebe Schachfreund:innen,

folgende Regeln gelten im Moment im Spielbetrieb des Niedersächsischen Schachverbandes

Mannschaftsspielbetrieb (alle Ligen auf Landesebene und Pokal)

  • Für alle Erwachsenen gilt 2G (genesen oder geimpft). Nicht-Geimpfte müssen ein Attest über die Unmöglichkeit der Impfung und einen den jeweils gültigen Verordnungen entsprechenden Negativtest vorlegen.
  • Für alle Jugendlichen (bis zum Erreichen des 18. Geburtstages) gilt 3G

Die Bezirke gestalten ihren Spielbetrieb weiterhin autonom. Wir hoffen aber, dass sie unserem Vorgehen folgen. Bitte informiert Euch zu den geltenden Regeln bei Euren zuständigen Ansprechpartner:innen im jeweiligen Bezirk.

Landeseinzelmeisterschaft

  • Für alle Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahre gilt 2G (genesen oder geimpft). Nicht-Geimpfte müssen ein Attest über die Unmöglichkeit der Impfung und einen den Verordnungen entsprechenden Negativtest vorlegen.
  • Für alle Jugendlichen (bis zum Erreichen des 12. Geburtstages) gilt 3G

Viele Grüße!

Michael S. Langer, Präsident und Jan Salzmann, Sportdirektor

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Wichtige Mitteilung: Alle Präsenzangebote im NSV unter 2G-Regel
Freitag, 12. November 2021 von Benjamin Löhnhardt

Liebe Schachfreund:innen,

die Ereignisse überschlagen sich wieder. Die Inzidenzen steigen kontinuierlich an und auch die anderen in der niedersächsischen Coronaverordnung genannten Parameter zur Bemessung der Pandemielage schlagen bedrohlich aus.

Aus diesem Grund schafft die Politik Schritt für Schritt Fakten.

Die Region Hannover hat den Sportbetrieb in Innenräumen mit Wirkung zum 12.11. auf 2G ausgerichtet. Damit können in der bevölkerungsreichsten Region Niedersachsens nur noch Genesene und Geimpfte am Spielbetrieb des NSV teilnehmen. Um landesweit (einschließlich Bremen) in allen Ebenen einen weiterhin geordneten und möglichst die Gesundheit aller absichernden Betrieb zu gewährleisten, haben wir uns entschieden, alle unsere Präsenzangebote (Spielbetrieb auf Verbandsebene, Lehrgänge, Sitzungen etc.) ausschließlich gemäß jeweils geltender Coronaverordnung (derzeit: niedersächsische Corona-VO vom 11.11.) als genesen oder geimpft geltenden Teilnehmer:innen (bzw. gleich zu behandelnde Personen) anzubieten. Ergänzung: Für den Mannschaftsspielbetrieb gilt bei Jugendlichen unter 18 Jahren die 3G-Regel. Dieses Vorgehen gilt bis zu einem Widerruf oder eine Beendigung der pandemischen Lage durch die Landesregierung.

Wir bitten dringend um Anwendung in allen unseren Organisationsebenen (auch in Bremen und den Bezirken) spätestens ab dem 15.11.2021.

Bei Fragen stehen wir Euch gern zur Verfügung. Bei entsprechendem Bedarf plant der NSV auf Basis dieser Fragen eine Corona-FAQ mit den Klarstellungen.

Herzliche Grüße!

Michael S. Langer, Präsident und Jan Salzmann, Sportdirektor

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Wichtige Mitteilung
Mittwoch, 10. November 2021 von Benjamin Löhnhardt

Liebe Schachfreund:innen,

das Land Niedersachsen hat gestern gegenüber der Presse mitgeteilt, die Teilnahme an (Sport-) Veranstaltungen Schritt für Schritt nur noch den die Kriterien von 2G (Genesen bzw. geimpft jeweils mit Nachweis) erfüllenden Personen zu ermöglichen. Dieser Schritt war und ist auch aus Sicht des Niedersächsischen Schachverbandes bei der derzeitigen Entwicklung der Pandemie erwart- und nachvollziehbar (zur Corona-Übersicht des NSV).

Dieser Sicht folgend haben wir entschieden, die Teilnahme an unserer Großveranstaltung Landeseinzelmeisterschaft ebenfalls nur noch Personen zu ermöglichen, die genesen oder geimpft (gilt für alle Personen, die gemäß den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission ein Anrecht auf eine Impfung haben) sind. Wir möchten mit diesem Schritt die größtmögliche Sicherheit für Teilnehmer:innen und Orgateam herstellen.

Wir werden vor Ort die Erfüllung dieser Teilnahmevoraussetzungen stringent überprüfen. Wir bitten daher alle Teilnehmer:innen der LEM, die entsprechenden Zertifikate digital oder in Papierform mitzuführen. Danke!

Auswirkungen der aktuellen pandemischen Entwicklung auf den Mannschaftsspielbetrieb diskutieren wir im Moment intensiv. Wir werden uns hier, wie bisher verlässlich so gehandhabt, eng an die Empfehlungen des Landessportbundes Niedersachsen (und auch des Landessportbundes Bremen) halten. Wir werden schnellstmöglich hier direkt mit unseren Bezirken und dem Landesschachbund Bremen abgestimmt über die Ergebnisse unserer Beratungen informieren.

Bei Fragen stehe ich Euch gern zur Verfügung.

Bleibt gesund!

Viele Grüße!

Michael S. Langer
Präsident

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Mitteilung: Sonderetatposten zur Bekämpfung der Pandemiefolgen
Dienstag, 12. Oktober 2021 von Benjamin Löhnhardt

Liebe Schachfreund:innen in Niedersachsen,

Auf allen Bezirksversammlungen und auch in unserem diesjährigen Kongress konnten wir als NSV ankündigen, dass wir für unsere Vereine ab sofort in unserem Haushalt einen Sonderetatposten zur Bekämpfung der Pandemiefolgen vorhalten. Ihr könnt Anträge auf finanzielle und personelle Unterstützung für Aktivitäten und besondere Angebote Eures Vereins formlos an mich richten. Wir werden alle Anträge bis zum Jahresende (Fristende) sammeln und dann durch eine Kommission bewerten und bescheiden lassen.

Also! Seid kreativ, phantasievoll und kommt mit Euren Ideen und Wünschen auf uns zu.

Ich wünsche Euch eine schöne Zeit. Bleibt vor allem gesund!

Euer Michael S. Langer

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Erläuterungen zur neuen nds. Corona-VO
Freitag, 24. September 2021 von Benjamin Löhnhardt

Seit Mittwoch gilt die neue niedersächsische Corona-VO. Die Landesregierung hat inzwischen FAQs – insbesondere auch zu Fragen des Sports – veröffentlicht. Eine Corona-Warnampel mit den Landkreisen und kreisfreien Städten zeigt auf Basis der neuen Verordnung und den dort beschriebenen Leitindikatoren die Einstufung an.

Nds. Corona-VO: Sport (Quelle: https://www.niedersachsen.de/)

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Neuigkeiten zum Spielbetrieb in Coronazeiten
Dienstag, 31. August 2021 von Benjamin Löhnhardt

Unser gemeinsam mit Vertretern des Landesschachbundes Bremen besetzter Spielausschuss beschloss in seiner gestrigen Sondersitzung, dass die nächste Spielzeit der Landes- und Verbandsligen bis zu einer ggf. vorgenommenen Aufhebung der coronabedingten Regeln konsequent im Rahmen einer Anwendung der 3G-Regel durchgeführt wird. Alle Bezirke haben diesem in Niedersachsen und Bremen einheitlich geplantem Vorgehen zugestimmt. Die Bezirke werden über ihr Vorgehen in den von ihnen verantworteten Ligen zeitnah informieren.

Verantwortlich für die Kontrolle dieser Regel ist der/die jeweilige Mannschaftsführer:in. Darüber hinaus gehende örtlich bzw. regional bedingt notwendige Regelungen zur Bekämpfung der Pandemie müssen ebenso wie das vor Ort im Spiellokal geltende Hygienekonzept im Vorfeld eines jeweiligen Wettkampfes der Gastmannschaft gegenüber kommuniziert werden.

In der kommenden Spielzeit wird im Ligenspielbetrieb auf Landesebene aufgrund der anhaltenden pandemischen Lage und der daraus resultierenden Planungsunsicherheit für unsere Vereine nochmals auf die Erhebung von Strafgeldern verzichtet.

Abschließend weisen wir darauf hin, dass gesetzlich wirksame Regelungen zur Pandemiebekämpfung vorrangig zu beachten sind und die Anwendung der 3G-Regel einen Mindeststandard zum Schutz unsere Mitglieder darstellt.

Bei Fragen stehen wir gern zur Verfügung.

Herzliche Grüße!

Michael S. Langer und Jan Salzmann

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Neue niedersächsische Corona-VO – Auswirkungen auf den Sport
Mittwoch, 25. August 2021 von Benjamin Löhnhardt

Die neue niedersächsische Corona-VO (gültig ab 25.08.) ist veröffentlicht worden. Auf der Webseite der niedersächsischen Regierung befindet sich die Corona-VO zum Nachlesen sowie veranschaulichende Illustrationen.

Illustration der niedersächsischen Regierung zu der Corona-VO in Bezug auf Sport (Quelle: https://www.niedersachsen.de/)

Es gibt künftig drei Warnstufen. Die nächst höhere Stufe greift, wenn mindestens zwei der Leitindikatoren (Neuinfektionen, Hospitalisierung, Intensivbetten) den entsprechenden Wertebereich für einen Zeitraum von fünf aufeinander folgenden Werktagen erreichen. Eine Corona-Warnampel mit den Landkreisen und kreisfreien Städten zeigt auf Basis der neuen Verordnung und den dort beschriebenen Leitindikatoren die Einstufung an.

Der LandesSportBund Niedersachsen hat eine Übersicht der sportrelevanten Regelungen erstellt. Weiterhin wird der Spielausschuss Niedersachsen/Bremen am 30. August zusammenkommen, um die neuen Einschränkungen und Regelungen hinsichtlich möglicher Auswirkungen auf den Spielbetrieb zu bewerten. Anschließend wird über diese Einschätzung informiert.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail