Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung
LEM 2020
Die Landesmeisterschaft wurde vom 2. bis 5. Januar 2020 in Verden gespielt. Das Open wurde in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse | Fotos
Schnellschach Meisterschaft (1.1.)
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung
DSOL: Hannover und der SCS gewinnen ihre Gruppen
Samstag, 1. Mai 2021 von Benjamin Löhnhardt

Bei dem gestrigen Finale der Deutschen Schach-Onlinemeisterschaft (DSOL) waren mit dem Hamelner SV, dem SC Bad Salzdetfurth und Hannover 96 gleich drei Vereine im Finale. Der SC Bad Salzdetfurth (2,5:1,5 gegen SV Hellas Nauen) und Hannover 96 (4:0 gegen Barnimer SF II) konnten dabei den Titel in iher Gruppe erringen. Herzlichen Glückwunsch. Der Hamelner SV konnte zwar ein Unentschieden erreichen, musste sich allerdings aufgrund der Berliner Wertung nach einem spannenden Wettkampf geschlagen geben (Bericht aus Hameln).

Kommentierung auf SchachdeutschlandTV

Kommentiert wurde die Veranstaltung (kann als VOD angesehen werden) sehr unterhaltsam und spannend von GM Sebastian Siebrecht, der den niedersächsischen Vereinen dazu via Facebook persönlich gratuliert hat. Ich hoffe auch, dass seine Veranstaltung Faszination Schach schon bald wieder an den Start gehen kann und dabei Halt in Niedersachsen machen wird.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

DSB-Fragestunde „PR für Schachvereine“ mit Raik Packeiser
Samstag, 1. Mai 2021 von Benjamin Löhnhardt

Auch der Deutsche Schachbund hat erkannt, dass die Zeiten für die Diskussionen nach der Keynote bei der 1. Virtuelle Online-Vereinskonferenz des DSB am 28. März zu kurz kamen und es gab eine exklusive Fragerunde mit dem Referenten, Raik Packeiser.

In der Fragerunde wurde u.a. aufgeklärt, dass mit seiner Aussage bezüglich „kein Print“ nicht die Pressearbeit, sondern sowas wie Flyer oder Broschüren gemeint war.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

 

Ausbildung: Onlineseminar „Der richtige Abtausch von Figuren“ (FB 04-21)
Freitag, 30. April 2021 von Benjamin Löhnhardt

Alle vier Jahre müssen TrainerInnenlizenzen verlängert werden. Dafür müssen Fortbildungslehrgänge besucht werden, im Gesamtumfang von mindestens 15 Unterrichtseinheiten (UE; eine UE = 45 Minuten).

Chessy (Quelle: http://www.deutsche-schachjugend.de/)

Am 15. Mai wird ein Onlineseminar „Der richtige Abtausch von Figuren“ durchgeführt, welches 4 UE umfasst. Anmeldeschluss ist der 08.05.2021.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

NSV-Vereinskonferenz am 26. Mai
Mittwoch, 28. April 2021 von Benjamin Löhnhardt

Nach dem digitalen Jahresabschluss und der Vereinskonferenz am 11. März, wird der NSV am 26. Mai von 19 bis 21 Uhr erneut zu einer Vereinskonferenz einladen. Als Keynote konnte dafür Raik Packeiser gewonnen werden.

Packeiser ist Geschäftsführer einer PR-Agentur, Vizepräsident Recht und Vermarktung des Deutschen Tennisbundes sowie Präsident des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen. Bei der 1. Virtuellen Online-Vereinskonferenz des DSB hat Packeiser einen spannenden Impulsvortag zu „PR für Schachvereine“ gehalten. Zudem gab es eine anschließende DSB-Fragerunde zu dem Themenkonplex.

Die Agenda der DSB-Vereinskonferenz hatte einen straffen Zeitplan, der kaum Platz für Fragen an den Referenten zugelassen hat. Ziel ist es daher nun, dass Raik Packeiser bei der NSV-Vereinskonferenz nicht seinen gesamten Vortrag zu wiederholen, sondern gezielt für Fragen und Diskussionen zu dem wichtigen Thema zur Verfügung steht. Es wird empfohlen den Vortrag von der DSB-Vereinskonferenz  sowie die DSB-Fragerunde vor der Veranstaltung anzuschauen.

NSV-Vereinskonferenz:

  • Termin: Mi 26.05.2021, 19 bis 21 Uhr
  • Videokonferenz: Zoom-Link folgt
  • Agenda:
    • Begrüßung durch Michael S. Langer
    • Vorstellung der Keynote, Raik Packeiser (Präsident des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen)
    • Fragen und Diskussionen mit Raik Packeiser und Michael S. Langer zu verschiedenen Themen wie „PR für Schachvereine“
    • Einholung eines Meinungsbildes und Anforderungen zu zukünftigen Onlineschach-Angeboten des NSV
    • Kurzvortrag zu „Welche Spuren hinterlasse ich Schachspielen im Internet?“

Gerne können Fragen vorab an uns gesendet werden, damit wir auf diese gezielt eingehen können. Es ist aber natürlich möglich sich spontan bei der Veranstaltung zu Wort zu melden. Um eine kurze formlose Anmeldung wird gebeten.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Neue Nds. Corona-Verordnung ab 24. April
Samstag, 24. April 2021 von Benjamin Löhnhardt

Die Niedersächsische Landesregierung hat die Dokumente zur Niedersächsischen Corona-Verordnung, die ab 24. April bis 9. Mai 2021 gültig ist, online gestellt. Änderungen haben sich insbesondere durch die beschlossene „Bundes-Notbremse“ ergeben (siehe auch die Regierungserklärung von Ministerpräsident Stephan Weil: Niedersachsen und die Notbremse). Und es wurde ein Tippfehler korrigiert, der nun Bewohnern von Mehrfamilienhäusern wieder mehr einschränkt.

Wenn ich das richtig interpretiere, dann ändert sich dadurch konkret für den Amateursport erneut nur wenig.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

Zwischenstand beim Kandidatenturnier
Donnerstag, 22. April 2021 von Benjamin Löhnhardt

Die Rückrunde des Kandidatenturniers begann gleich mit einem Feuerwerk. GM Fabiano Caruana hat gemeinsam mit seinem Sekundaten und Trainer des niedsersächsischen Kaders, GM Rustam Kazimdshanov, eine Neuerung im 16. Zug der Bauernraubvariante im Sizilianer vorbereitet, bei der Fabiano im 18. Zug einen Läufer opferte und ein gewisses Risiko einging. Rustam hat in einem Interview erklärt, dass die Vorbereitung darauf fußte, dass sie davon ausgingen, dass der Gegner, GM Maxime Vachier-Lagrave, nicht alle Züge der Widerlegung am Brett finden könne. Als Zuschauer war mal ein wenig in die Zeit zurückversetzt, als die Computeranalyse noch nicht so Einzug erhalten hat, denn die Engine war von der Neuerung nicht sonderlich begeistert. Maxime hat lange immer den besten Zug gefunden. Im Endspiel zeigte Fabiano dann allerdings seine Klasse und konnte doch noch einen Gewinnversuch erfolgreich umsetzen.

Heute war Ruhetag und wir sind alle gespannt, welches Feuerwerk bei dem Topspiel von morgen entfacht werden wird, wenn Fabiano gegen den Führenden, GM Yan Nepomniachtchi, spielen wird. Ein Punkt muss aufgeholt werden.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail