Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Onlineseminar: Viel oder zumindest ausreichend Geld für Euren Verein akquirieren! Ein Traum? (WB 06-23)
Samstag, 4. Februar 2023 von Benjamin Löhnhardt

Michael S. Langer (Präsident des NSV, beruflich und ehrenamtlich „auch“ Fundraiser) und Dr. Sønke Burmeister (Geschäftsführer der niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung) zeigen aus
unterschiedlichen Blickwinkeln Wege auf, wie dieser Traum vielleicht real werden kann.

Die Veranstaltung des #Schachmittwoch richtet sich an alle Interessierten.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / Mastodon / E-Mail

11. NSenPMMdV 2023: Ausschreibung und Reglement online auf NSV Seniorenseite
Samstag, 4. Februar 2023 von Benjamin Löhnhardt

Die 11. Niedersächsische Senioren-Pokalmannschaftsmeisterschaft der Vereine ist vom NSV-Seniorenschachreferenten Hartmut Weist ausgeschrieben worden. Meldeschluss ist der 6. März 2023! Die ersten Runden bis einschließlich Halbfinale (mit frei wählbaren Spielterminen) sind für den Zeitraum von April bis September 2023 geplant. Das Finale soll dann am 5. November 2023 stattfinden.

Turnierleiter ist wiederum Bernd Watermann (SF Barsinghausen). Anmeldungen (Mannschaften und Spieler) bitte per E-mail an ihn. Alle weiteren Informationen und Einzelheiten der Turnierordnung stehen auf der NSV Seniorenseite zur Verfügung.

Nach Informationen von: Alfred Newerla

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / Mastodon / E-Mail

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

10. bis 13. August
Kurt Pape-Open
Ausschreibung | Anmeldung
LEM

Ergebnisse der LEM 2023

Die Landesmeisterschaft wird vom 4. bis 7. Januar 2024 in Verden gespielt.
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung
Onlineseminar: Jugendrecht für Vereinsbetreuer und Trainer Stehe ich mit einem Bein im Gefängnis? (WB 07-23)
Samstag, 4. Februar 2023 von Benjamin Löhnhardt

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.“ – So lautet ein vielfach zitierter Allgemeinplatz. In 90 Minuten erhalten alle Teilnehmer einen Überblick über die geltende Rechtslage. Dieser Überblick wird mithilfe von konkreten Praxisbeispielen veranschaulicht.

  • Was muss ich beachten, wenn ich mit Kindern in der Jugendherberge übernachte?
  • Darf ich als Mann auch Mädchenzimmer betreuen?
  • Wie viele Kinder unter 14/18 Jahren darf ich betreuen?
  • Muss ich vor Fahrten einen Elternabend veranstalten?
  • Darf ich Aufgaben an Jugendliche zwischen 16-18 Jahren delegieren?
  • Darf ich mit einer Jugendgruppe an den Baggersee oder ins Schwimmbad fahren?
  • Ein Kind hat einen epileptischen Anfall, was tun?
  • Eltern holen ihr Kind nicht ab und ich habe es eilig, was nun?
  • Darf ich Kindern und Jugendlichen Medikamente geben (Kopfschmerzen, Übelkeit)?

Im weiteren Verlauf besteht die Möglichkeit zum Wissens- und Erfahrungsaustausch.

Die Veranstaltung des #Schachmittwoch richtet sich an alle Interessierten.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / Mastodon / E-Mail

Michael S. Langer gibt „grünes Licht für den Gipfel“
Mittwoch, 1. Februar 2023 von Benjamin Löhnhardt
Auf dem Schachblog „Perlen vom Bodensee“ erschien ein Interview mit unserem Präsidenten, Michael S. Langer, in dem Zweifel an der Möglichkeit für die Umsetzung des Schachgipfels im Juli aufkamen. Diese konnten inzwischen ausgeräumt werden und Michael gibt in einem neuen Artikel „Grünes Licht für den Gipfel„.

Michael S. Langer gibt „grünes Licht für den Gipfel“

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / Mastodon / E-Mail
Manfred-Tietze-Kompositions-Gedenkturnier des NSV 2023-2024
Mittwoch, 1. Februar 2023 von Benjamin Löhnhardt

Anlässlich seines 100-jährigen Bestehens schreibt der Niedersächsische Schachverband für sein Ehrenmitglied Manfred Tietze (†17.10.2021), SC Tempo Göttingen 1922, das folgende Kompositionsturnier aus (Ausschreibung, auch auf Englisch):

Strategische/Logische Mehrzüger (n#) mit Gewinn/Verlust von weißem/schwarzem Tempo.

Einsendungen:                 bis 30.06.2024 an Turnierdirektor Holger Buck,
(max. zwei Kompositionen pro Teilnehmer)

Preisrichter:                     Prof. Hans Gruber, Regensburg

Preisfonds:                       1.000 €, Geld- und Sachpreise

Die Verteilung der Geld- bzw. Sachpreise liegt im Ermessen des Preisrichters Prof. Hans Gruber. 

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / Mastodon / E-Mail

Onlineseminar: Ideenaustausch für Mädchen und Frauen (WB 04-23)
Sonntag, 29. Januar 2023 von Benjamin Löhnhardt

Du bist weiblich (bzw. identifizierst dich als weiblich) und…

  • spielst Schach und würdest gerne wieder mehr spielen, aber die passenden Angebote fehlen?
  • deine Spiellust ist zwar eher begrenzt, aber du hast Lust auf Veranstaltungen mit anderen Schwerpunkten?
  • du spielst no ch kein Schach oder stehst ganz am Anfang deiner „Schachkarriere“ und findest bisher nicht die passenden Angebote für dich?
  • du hast allgemein Ideen, was man im Bereich Frauenschach noch so anstoßen könnte?

Wenn du auch nur eine der Fragen mit einem vors ichtigen „ja“ beantwortet hast, sei beim Schachmittwoch nur für Frauen und Mädchen dabei und werde los, was du schon immer zu dem Thema sagen wolltest …
… und falls du viermal mit „Nein“ geantwortet hast, sei auch dabei, um mir zu sagen, welche Gruppe ich vergessen habe zu erwähnen 😉

So oder so, freue ich mich auf einen interessanten Ideenaustausch mit euch, gerne auch mit Gästen aus anderen Landesverbänden.

Ein #Schachmittwoch speziell für Mädchen und Frauen.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / Mastodon / E-Mail

Onlineseminar: Eröffnung geschafft, aber was nun? (WB 05-23)
Sonntag, 29. Januar 2023 von Benjamin Löhnhardt

Eröffnung geschafft, aber was nun? Eine Frage, die sich jeder Spieler, jeder Trainer, jeder Kommentator schon unzählige Male während, vor und nach einer Partie gestellt hat.

Justus Bargsten hat sich dieses Themas im Zuge seiner Trainerausbildung am Beispiel der Italienischen Eröffnung angenommen und einen Ansatz verfolgt, der nicht nur die Ausbilder sondern auch den Schachbuchverlag Beyer überzeugte.

In 90 Minuten nimmt der Referent die Teilnehmer mit auf eine Reise von der Idee bis hin zum fertigen Buch. Die Teilnehmer erhalten dabei zum einen konkrete Plane für Spielweisen im d3/c3 Italiener. Zum anderen können sie miterleben, wie der Referent diese Pläne gefunden hat und wie sie sie selber in anderen Eröffnungen finden können.

Die Veranstaltung des #Schachmittwoch richtet sich an alle Interessierten.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / Mastodon / E-Mail

Neue Fide-Regeln seit dem 01.01.2023: Deutsche Übersetzung fertiggestellt
Sonntag, 29. Januar 2023 von Benjamin Löhnhardt

Seit dem 1. Januar 2023 gelten neue Fide-Regeln. Der Deutsche Schachbund informiert nun, dass mittlerweile die deutsche Übersetzung der FIDE-Regeln fertiggestellt wurde.

Am 28.2.2023 wird ein Online-Lehrgang zu den neuen FIDE-Regeln durch den DSB angeboten werden (weitere Infos sollen noch folgen). Weitere Lehrgänge des DSB für Schiedsrichter:innen sind angekündigt.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / Mastodon / E-Mail

DPMM – Nordhorn-Blanke und Hameln in der Vorrunde ausgeschieden
Sonntag, 29. Januar 2023 von Benjamin Löhnhardt

Die  Vorrunde der Deutschen-Pokal-Mannschaftsmeisterschaft (Ergebnisse der Vorrunde 1) findet an diesem Wochenende an verschiedenen Orten statt. Neben Läuferpaar Verden als Ausrichter, waren zudem der SK Nordhorn-Blanke und der Hamelner SV dabei. Leider war jeweils in der Vorrunde 1 Endstation.

Der SK Nordhorn-Blanke musste nach Kassel reisen und sich in einem packenden und langen Wettkampf dem Ausrichter SVG Caissa Kassel mit 2,5:1,5 geschlagen geben. Trotz etwas Pech in den Weißpartien, hatte der SKNB es weiterhin in der Hand nach Berliner Wertung zu gewinnen. Leider konnte das Endspiel mit ungleicher Materialverteilung (trotz Festung?) nicht gehalten werden. Eine detaillierte Wettkampfbeschreibung kann Dank Fabian Stotyn (der extra seine Turnierteilnahme beim NordWest-Cup in Bad Zwischenahn unterbrochen hat) auf der Webseite des SK Nordhorn-Blanke nachgelesen werden.

Der Hamelner SV musste ohne sein Spitzenbrett, FM Wilfried Bode, antreten, der als Bundestrainer die Mannschaft des Blindenschachverbandes begleitete. Gegen Nickelhütte Aue mit drei Internationalen Meistern musste man sich am Ende mit 3:1 geschlagen geben. Auf der Webseite des Hamelner SV befindet sich ebenfalls ein Bericht.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / Mastodon / E-Mail

DPMM – Vorrunde bei Läuferpaar Verden
Samstag, 28. Januar 2023 von Benjamin Löhnhardt

Die  Vorrunde der Deutschen-Pokal-Mannschaftsmeisterschaft (Ergebnisse der Vorrunde 1) findet an diesem Wochenende an verschiedenen Orten statt. Der Ausrichter der Gruppe 4 ist der niedersächsische Verein Läuferpaar Verden.

Der Spielsaal in Verden (Quelle: Jörg Tenninger)

In der hellen, großräumigen Mensa der Verdener Campus Oberschule empfingen die Gastgeber die Mannschaften des Blindenschachbundes, des Düsseldorfer SK und vom SC Diogenes Hamburg. Die Auslosung ergab Düsseldorf gegen Diogenes und Läuferpaar Verden gegen Blindenschachbund. Nachdem der Schiedsrichter Peter Anderberg die allgemeinen Regeln und der Coach des Blindenschachbundes FM Wilfried Bode die Besonderheiten des Spiels gegen Sehbehinderte erläutert hatten, begrüßte der Vereinsvorsitzende Horst Nordhorn die Gäste offiziell.

Paarung Läuferpaar Verden vs. Blindenschachbund, während Peter Anderberg und FM Wilfried Bode (beide stehend) die Regularien erklären. (Quelle: Jörg Tenninger)

Der Vorsitzende des Bezirks Lüneburg, Michael Nannt lobte die hervorragende Jugendarbeit des noch recht jungen Vereins. Die Hälfte der Mitglieder von Läuferpaar Verden sind Kinder und Jugendliche. Der stellvertretende Präsident des Niedersächsischen Schachverbandes, Jörg Tenninger, bezeichnete Verden als die Landeshauptstadt des Schachs, da nun schon seit 20 Jahren in Folge jeweils Anfang des Jahres hier die Landesmeisterschaften ausgetragen werden. Er erinnerte an die Ausrichtung der Deutschen Einzelmeisterschaft in Verden im Jahre 2014, bei der ein kleiner Junge, der jetzt zur Weltspitze gezählt werden kann, sich seine ersten Sporen verdient hat.

Mit seiner Schlussfolgerung, jugendliche Spieler sind in Verden immer erfolgreich und dem Hinweis auf das junge Team rund um Teamkapitän Jan-Hendrik Schiller. versuchte er die Gäste einzuschüchtern. – Leider klappte es bei den Profis des Blindenschachbundes nur bedingt.

Nach Informationen von: Jörg Tenninger

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / Mastodon / E-Mail