Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Deutsche Meisterschaft der Frauen: Madita Mönster mit einem überragenden Turnier
Samstag, 20. August 2022 von Benjamin Löhnhardt

Im Rahmen des Deutschen Schachgipfels fand in den letzten Tagen zudem die Deutsche Meisterschaft der Frauen statt. Nachdem sie im Mai die Landesmeisterschaft der Damen 2022 gewinnen konnte, qualifizierte sich Madita Mönster als einzige Vertreterin Niedersachsens für die Endrunde in Magdeburg.

Madita Mönster bei der Deutschen Meisterschach der Frauen in Magdeburg

Madita Mönster spielte ein hervorragendes Turnier, wenngleich die ganz große Sensation am Ende ausblieb. In der vorletzten Runde konnte Madita gegen die spätere Siegerin WIM Lara Schulze dagegenhalten und ihre Gegnerin mit Schwarz am Ende sogar auskontern. Somit lag Madita vor der letzten Runde mit nur einem halben Punkt Rückstand noch in Schlagreichweite dieses Turnier sogar zu gewinnen und den Titel der Deutschen Meisterin zu erreichen. In der letzten Runde kam sie allerdings gegen WGM Carmen Voicu-Jagodzinsky ein wenig unter Druck und musste sich am Ende geschlagen geben. Es bleibt aber dennoch ein glänzendes Turnier der für den SK Wildeshausen spielenden Niedersächsin.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / Mastodon / E-Mail

 

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

08. bis 10. Juli
4. Peiner Schach-Kongress
Ausschreibung | Ergebnisse

12. bis 14. August
Kurt Pape-Open in Hameln
Ausschreibung | Ergebnisse

19. bis 21. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung | Ergebnisse

01. bis 03. Oktober
Tostedter Schachherbst
Ausschreibung | Anmeldung

28. bis 31. Oktober
Schach-Open in Leer
Ausschreibung | Anmeldung | Turnierseite

02. bis 04. Dezember
Wieste-Cup in Sottrum
Ausschreibung | Anmeldung
LEM 2022
Die Landesmeisterschaft wird auf eine unbestimmte Zeit verschoben und wird wegen des Aussetzens des Präsenz-Spielbetriebs nicht im Januar 2022 stattfinden können.
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung