Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Ankündigung: Folgen für den NSV-Spielbetrieb bei Erreichen der landesweiten Warnstufe 2
Freitag, 26. November 2021 von Benjamin Löhnhardt

Liebe Schachfreund:innen,

seit dem 24.11. gilt die neue Verordnung des Landes Niedersachsen zur Bekämpfung der Coronapandemie. Wir haben uns entschieden, bei Erreichen der Warnstufe 2 (landesweit!) jeglichen Präsenzspielbetrieb des NSV vorerst bis zum 10.01.2022 einzustellen. Dieser Schritt würde u.a. eine Verschiebung der Landeseinzelmeisterschaft und aller weiteren in Verantwortung des Landes durchzuführenden Wettbewerbe bedeuten.

Wir werden die nächsten Tage sehr genau das pandemische Geschehen und dessen Auswirkungen auf die Rechtslage beobachten und spätestens am 03.12. eine abschließende Meldung veröffentlichen.

Wir bitten die Bezirke und den Landesschachbund Bremen, diesem notwendigen Vorgehen zu folgen und ihre autonom zu treffenden Entscheidungen zeitnah zu kommunizieren. Danke!

Bei Fragen stehen wir Euch gern zur Verfügung.

Herzliche Grüße!

Michael S. Langer, Präsident
Jan Salzmann, Sportdirektor

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

27. bis 29. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung | Ergebnisse A|B

24. bis 26. September
Ems-Vechte-Cup in Lingen
Ausschreibung | Ergebnisse

28. bis 31. Oktober
Schach-Open in Leer
Ausschreibung | Turnierseite | Ergebnisse A|B

26. bis 28. November
Wieste-Cup in Sottrum
Ausschreibung | Ergebnisse
LEM 2022
Die Landesmeisterschaft wird auf eine unbestimmte Zeit verschoben und wird wegen des Aussetzens des Präsenz-Spielbetriebs nicht im Januar 2022 stattfinden können.
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung