Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Rustam Kazimdshanov hat wieder mehr Zeit für seinen Trainerposten in Niedersachsen
Donnerstag, 19. August 2021 von Benjamin Löhnhardt

GM Rustam Kazimdshanov und GM Fabiano Caruana werden zukünftig getrennte Wege gehen. In einem Geschwätzblitz mit WIM Sonja Bluhm erzählte Kazimdshanov von „beruflichen Veränderungen“. Perlen vom Bodensee hat darüber in einem Artikel berichtet. Was allerdings bisher verschwiegen wurde: Kazimdshanov will sich in Zukunft wieder mehr auf seinen Job als Trainer des niedersächsischen Kaders konzentrieren. Bereits für Anfang November ist eine weitere Trainingsmaßnahme geplant.

Trainingsmaßnahme des niedersächsischen Kaders mit GM Rustam Kazimdshanov. v.l.n.r.: Michael S. Langer, Tobias Voege, David Riemay, Felix Hampel, Dennes Abel, Sreyas Payyappat, Rustam Kazimdshanov, Jan Pubantz, Bernd Laubsch, Johannes von Mettenheim, Nico Stelmaszyk, Hannes Ewert, Kevin Högy (Quelle: Kevin Högy)

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

08. bis 10. Juli
4. Peiner Schach-Kongress
Ausschreibung | Anmeldung

12. bis 14. August
Kurt Pape-Open in Hameln
Ausschreibung | Anmeldung

19. bis 21. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung | Anmeldung

28. bis 31. Oktober
Schach-Open in Leer
Ausschreibung | Anmeldung | Turnierseite
LEM 2022
Die Landesmeisterschaft wird auf eine unbestimmte Zeit verschoben und wird wegen des Aussetzens des Präsenz-Spielbetriebs nicht im Januar 2022 stattfinden können.
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung