Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Niedersachsens Trainer unterwegs in Jekaterinburg
Sonntag, 18. April 2021 von Benjamin Löhnhardt

Großmeister und Ex-FIDE-Weltmeister Rustam Kazimdshanov ist Kadertrainer in Niedersachsen und hat bereits mehrere Trainingsmaßnahmen durchgeführt.

v.l.n.r.: Michael S. Langer, Tobias Voege, David Riemay, Felix Hampel, Dennes Abel, Sreyas Payyappat,  Rustam Kazimdshanov, Jan Pubantz, Bernd Laubsch, Johannes von Mettenheim, Nico Stelmaszyk, Hannes Ewert, Kevin Högy (Quelle: Kevin Högy)

Wenn Rustam aber gerade einmal nicht den niedersächsischen Kader trainiert, ist er zudem auch Sekundant von GM Fabiano Caruana. In dieser Aufgabe ist er derzeit in Jekaterinburg bei dem bereits im März 2020 begonnen und ab morgen fortgesetzten Kandidatenturnier. Ziel ist es den Herausforderung für den Weltmeister, GM Magnus Carlsen, zu ermitteln. Der Weltmeisterschaftskampf ist (nach aktuellem Corona-Stand) vom 24. November bis 16. Dezember 2021 geplant.

Das Kandidatenturnier beginnt morgen (19.04.) und die achte Runde kann um 13 Uhr – beispielsweise auf Chess24 –  verfolgt werden. Ein Vorbericht gibt es bei Perlen vom Bodensee. Rustams Schützling, GM Fabiano Caruana, muss einen Punkt auf GM Maxime Vachier-Lagrave und GM Yan Nepomniachtchi aufholen, um nach der WM 2018 erneut eine Hand nach dem Weltmeisterschaftstitel ausstrecken zu können. Anschließend kann sich Rustam dann wieder dem niedersächsischen Schach widmen.

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung
LEM 2020
Die Landesmeisterschaft wurde vom 2. bis 5. Januar 2020 in Verden gespielt. Das Open wurde in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse | Fotos
Schnellschach Meisterschaft (1.1.)
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung