Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Absage Überbrückungsliga
Samstag, 19. Dezember 2020 von Benjamin Löhnhardt

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

leider ist es angesichts der aktuellen pandemischen Situation nicht möglich, unseren im Rahmen der Überbrückungsliga ausgeschriebenen Mannschaftsspielbetrieb zuverlässig zu planen. Bereits den ersten und zweiten Spieltag mussten wir absagen (Nord-West, Süd-Ost). Auch der für den 17. Januar geplante dritte Spieltag ist so gut wie sicher nicht durchführbar.

Unser aus Vertreter*innen beider Landesverbände zusammengesetzter Spielausschuss hat deshalb am 16. Dezember einstimmig beschlossen, die Überbrückungsliga nicht zu starten und den gesamten Wettbewerb abzusagen.

Wir werden in den nächsten Wochen die gesundheitspolitischen Entwicklungen und Entscheidungen intensiv begleiten und zum gegebenen Zeitpunkt einen neuen Anlauf für einen Überbrückungsspielbetrieb initiieren.

Wir hoffen alle zusammen auf eine, wenn auch wahrscheinlich neue Normalität und wünschen Euch eine besinnliche Weihnachtszeit und ein erfolgreiches neues Jahr. Bleibt oder werdet gesund!

Herzliche Grüße!

Michael S. Langer, Präsident Niedersächsischer Schachverband e.V.
Dr. Oliver Höpfner, 1. Vorsitzender Landesschachbund Bremen

Beitrag kommentieren: Twitter / Facebook / E-Mail

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

08. bis 10. Juli
4. Peiner Schach-Kongress
Ausschreibung | Anmeldung

12. bis 14. August
Kurt Pape-Open in Hameln
Ausschreibung | Anmeldung

19. bis 21. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung | Anmeldung

28. bis 31. Oktober
Schach-Open in Leer
Ausschreibung | Anmeldung | Turnierseite
LEM 2022
Die Landesmeisterschaft wird auf eine unbestimmte Zeit verschoben und wird wegen des Aussetzens des Präsenz-Spielbetriebs nicht im Januar 2022 stattfinden können.
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung