Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Schach unter Hygieneauflagen in Hildesheim
Samstag, 6. Juni 2020 von Benjamin Löhnhardt

Wenn man nicht gerade im Corona-Hotspot Göttingen wohnt, werden derzeit vielerorts die Regelungen für Sportvereine gelockert. Etwas verwirrend ist hierbei die Tatsache, dass diese Regelungen teilweise je nach Stadt bzw. Landkreis unterschiedlich sind.

Der Hildesheimer SV hat sich an einem Hygienekonzept aus dem Schachverband Württemberg orientiert. Dort soll an einem Brett, 1,5 m Abstand und Maske gespielt werden. Diese Vorgehen wurde allerdings vom Gesundheitsamt in Hildesheim angelehnt, so dass das Hygienekonzept für den Hildesheimer SV modifiziert werden musste:

Wegen der langen Dauer des Schachspiels sollen 2 m Mindestabstand eingehalten werden. 1,5 m und Maske ist für Schnellschach (bis 20 Min) in Ordnung. Das BW-Konzept wurde daher umgeschrieben und es wurde die Zwei-Bretter-Schachregel des Blindenschachverbands adaptiert.

Zwei-Bretter-Schachregel beim Hildesheimer SV. Dr. Werner Freier und Rüdiger Schmoldt messen den Abstand aus. (Quelle: Dr. Werner Freier)

Nachdem diese Konzept nun bereits getestet wurde, sollen es ab nächster Woche der Trainingsbetrieb mit Schnellschachturnieren starten. Ab dem 19. Juni beginnt dann die DWZ-Sommerserie 2020.

Wie schaut es in anderen Vereinen aus?

Nach Informationen von: Dr. Werner Freier (Vorsitzender Hildesheimer SV)

Downloads
SinN April 2020 (PW: NSV202004)
SinN Januar 2020 (PW: NSV202001)
Ausbildungsangebote 2020
ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung
LEM 2020
Die Landesmeisterschaft wurde vom 2. bis 5. Januar 2020 in Verden gespielt. Das Open wurde in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse | Fotos
Schnellschach Meisterschaft (1.1.)
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung