Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Abschlussbericht LEM
Dienstag, 7. Januar 2020 von Torsten Bührmann

Die Zeit vor Ort verging wie im Flug und so schnell ist es auch schon wieder vorbei: Die Landeseinzelmeisterschaft 2020 in Verden ist beendet. Die Geschehnisse der 4 Turniere im Überblick:

Meisterturnier

Nach der Hälfte des Turniers zeichnete sich bereits ein Dreikampf ab: IM Dennes Abel, FM Tobias Vöge (beide HSK Lister Turm) und David Riemay (SVG Salzgitter) hatten sich nach vier Runden einen halben Punkt Vorsprung auf das Verfolgerfeld erarbeitet, den sie auch bis zum Ende verteidigen konnten. Vöge hatte jedoch den längsten Atem und konnte im Schlussspurt noch einen halben Punkt gegenüber seinen beiden Kontrahenten herausholen und sich damit den Landesmeistertitel und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft sichern! Mit 6 von 7 möglichen Punkten und einer Performance von 2523 kann man von einem verdienten Sieg sprechen. Auf dem 2. Rang landete Riemay mit einem halben Buchholzpunkt Vorsprung vor dem Topgesetzten Abel.

Die neuen Landesmeister: Madita Mönster und FM Tobias Vöge (r.)

 

A-Open

Das Feld „von hinten aufgeräumt“ hat Ludger Höllmann (SK Nordhorn-Blanke) nach seinem Remis in der ersten Runde: Mit dieser Ausgangslage war klar, dass er mindestens einen halben Punkt mehr sammeln muss als die Konkurrenz, um das Turnier zu gewinnen. Das gelang ihm auch mit 5,5 Punkten in den folgenden 6 Runden. Lediglich der spätere 2. Dennis Webner (TuS Varrel) konnte ihm noch ein Remis abknöpfen, der das fünfköpfige Verfolgerfeld mit 5.5 Punkten anführt. Ein starkes Turnier spielten auch die beiden Jugendlichen Lucas Kiesel (SV Laatzen – 4.) und Jonas Dornieden (SK Lehrte – 7.), die sich jeweils über einen DWZ-Zugewinn von über 50 Punkten freuen können. Beste Dame und damit neue Landesmeisterin wurde mit 4,5 Punkte Madita Mönster (SK Wildeshausen – 11.).

Sieger des A-Opens

B-Open

Besonders knapp ging es im B-Open zu: Gleich 5 Spieler tummeln sich punktgleich an der Tabellenspitze mit 5,5 Punkten, sodass die Feinwertung entscheiden musste. Das beste Ende hatte dabei Jose Santos (SV Hellern) vor Kata Balazs (Hagener SV) und Lokalmatador Fabian Wetjen (SK Verden). Hermann Eickhoff (SV Gifhorn) behielt zwar am längsten im gesamten Teilnehmerfeld seine weiße Weste, musste sich dann aber den beiden späteren Siegern geschlagen geben. Letztlich konnte er sich als 8. noch über den Seniorenpreis freuen.

Sieger des B-Opens

C-Open

Hier kam es am Ende zum direkten Duell um den Turniersieg: Tom Rehpenn (TuS Varrel) und Silas Richter (SK Wildeshausen) hatten einen halben Punkt Vorsprung vor den Verfolgern, sodass der Gewinner der Partie den Turniersieg sicher hatte. Am Ende konnte sich Rehpenn durchsetzen und hatte damit 6,5 Punkte. Richter musste sich mit dem 3. Rang begnügen, da sich David Zgonc (SK Verden) noch vorbeischieben konnte.

Sieger des C-Opens

Wir gratulieren allen Siegern und freuen uns auf das nächste Jahr – dann wird die LEM im Zeitraum 07.-10.01.2021 ausgetragen!

LEM 2020: (Bericht / Ergebnisse / Fotos)

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

08. bis 10. Juli
4. Peiner Schach-Kongress
Ausschreibung | Ergebnisse

12. bis 14. August
Kurt Pape-Open in Hameln
Ausschreibung | Ergebnisse

19. bis 21. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung | Ergebnisse

01. bis 03. Oktober
Tostedter Schachherbst
Ausschreibung | Anmeldung

28. bis 31. Oktober
Schach-Open in Leer
Ausschreibung | Anmeldung | Turnierseite

02. bis 04. Dezember
Wieste-Cup in Sottrum
Ausschreibung | Anmeldung
LEM 2022
Die Landesmeisterschaft wird auf eine unbestimmte Zeit verschoben und wird wegen des Aussetzens des Präsenz-Spielbetriebs nicht im Januar 2022 stattfinden können.
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung