Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
GM Nisipeanu neuer Deutscher Meister 2017
Dienstag, 4. Juli 2017 von Benjamin Löhnhardt

Die 88. Deutschen Einzelmeisterschaft in Apolda ist am vergangenen Samstag zu Ende gegangen. FM Matthias Tonndorf (SV Caissa Wolfenbüttel / Hamelner SV) konnte als einziger Teilnehmer eines Niedersächsischen Vereins auf dem 32. Platz abschließen. Trotz eines kleinen ELO-Gewinns, dürfte er mit dem Verlauf des Turniers nicht vollständig zufrieden sein. Neuer Deutscher Meister wurde GM Liviu-Dieter Nisipeanu (USV TU Dresden) vor vielen sehr jungen Spielern: GM Rasmus Svane, GM Alexander Donchenko, Vincent Keymer (GM-Norm leider knapp verpasst) und Dimitrij Kollars.

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

08. bis 10. Juli
4. Peiner Schach-Kongress
Ausschreibung | Anmeldung

12. bis 14. August
Kurt Pape-Open in Hameln
Ausschreibung | Anmeldung

19. bis 21. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung | Anmeldung

28. bis 31. Oktober
Schach-Open in Leer
Ausschreibung | Anmeldung | Turnierseite
LEM 2022
Die Landesmeisterschaft wird auf eine unbestimmte Zeit verschoben und wird wegen des Aussetzens des Präsenz-Spielbetriebs nicht im Januar 2022 stattfinden können.
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung