Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
DEM 2016: GM Sergej Kalinitschew neuer Deutscher Meister
Montag, 31. Oktober 2016 von Benjamin Löhnhardt

Die 87. Deutsche Schach-Einzelmeisterschaft in Lübeck ist am vergangenen Samstag mit einem sehr knappen Zieleinlauf der beidem GMs zu Ende gegangen. Nachdem GM Rasmus Svane vor der Schlussrunde noch mit einem halben Punkt vorne lag, konnte GM Sergej Kalinitschew die letzte Runde gewinnen und auf den Lübecker aufschließen. In der Feinwertung hatte Kalinitschew dann die Nase vorne.

 

v.l.n.r.: FM Karsten Schulz, GM Sergej Kalinitschew, GM Rasmus Svane (Quelle: https://www.lsv1873.de/)

 

Den beiden niedersächsischen Startern schien im letzten Turnierdrittel ein wenig die Puste auszugehen. Zwar spielten beide ein ordentliches Turnier, allerdings verpassten es beide das Fehlen der ganz großen Namen auszunutzen, um sich in die Spitzengruppe zu schieben. In der Endtabelle reichte es mit FM Matthias Tonndorf schließlich für Rang 12 (4,5 Punkte aus 9 Partien), Sebastian Müer landete auf Rang 18 (4 Punkte aus 9 Partien)

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

08. bis 10. Juli
4. Peiner Schach-Kongress
Ausschreibung | Anmeldung

12. bis 14. August
Kurt Pape-Open in Hameln
Ausschreibung | Anmeldung

19. bis 21. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung | Anmeldung

28. bis 31. Oktober
Schach-Open in Leer
Ausschreibung | Anmeldung | Turnierseite
LEM 2022
Die Landesmeisterschaft wird auf eine unbestimmte Zeit verschoben und wird wegen des Aussetzens des Präsenz-Spielbetriebs nicht im Januar 2022 stattfinden können.
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung