Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
DEM 2016: FM Matthias Tonndorf in der Spitzengruppe
Dienstag, 25. Oktober 2016 von Benjamin Löhnhardt

Inzwischen sind die ersten vier Runden der 87. Deutsche Schach-Einzelmeisterschaft in Lübeck gespielt. Für die niedersächsischen Teilnehmer läuft es bisher sehr gut und beide Spieler liegen noch sehr gut im Rennen.

Gruppenfoto mit allen Teilnehmern (Quelle: https://www.lsv1873.de/)

Nachdem Sebastian Müer und FM Matthias Tonndorf in den ersten beiden Runden jeweils gegen einen Spieler mit über 2400 verloren und ihre „Pflichtaufgabe“ gegen einen nominell etwas schlechteren Gegner bewältigt haben, mussten sie in der dritten Runde gegeneinander antreten. In einer sehr umkämpften Partie mit der „Englischen Verteidigung“ konnte  FM Matthias Tonndorf am Ende die Oberhand behalten und einen Sieg einfahren. Sebastian Müer konnte sich von dieser Niederlage wieder gut erholen und in der vierten Runde mit einem schönen Angriff mit entgegengesetzten Rochaden einen weiteren Punkt gegen einen nominell stärkeren Spieler einfahren. FM Matthias Tonndorf scheint sogar richtig in Fahrt zu kommen und ist nach dem Sieg (mit Matt am Ende) gegen Hendrik Möller (SC Weisse Dame) nun mit „3 aus 4“ sogar in der Spitzengruppe des Klassements vertreten.

 

Drücken wir unseren beiden Niedersachsen für die fünfte Runde die Daumen. Diese startet um 14 Uhr und kann live verfolgt werden.

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

08. bis 10. Juli
4. Peiner Schach-Kongress
Ausschreibung | Anmeldung

12. bis 14. August
Kurt Pape-Open in Hameln
Ausschreibung | Anmeldung

19. bis 21. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung | Anmeldung

28. bis 31. Oktober
Schach-Open in Leer
Ausschreibung | Anmeldung | Turnierseite
LEM 2022
Die Landesmeisterschaft wird auf eine unbestimmte Zeit verschoben und wird wegen des Aussetzens des Präsenz-Spielbetriebs nicht im Januar 2022 stattfinden können.
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung