Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
PLEM 2008: Martin Söllig gewinnt
Dienstag, 22. Januar 2008 von Michael Gründer

Martin Söllig (SC Bad Salzdetfurth) gewinnt Niedersächsische Lösemeisterschaft

11 Teilnehmer aus 9 Vereinen beteiligten sich an dieser historischen Problemlösemeisterschaft des Niedersächsischen Schachverbandes.

Erstmalig seit Jahrzehnten wurde das Turnier nicht von Godehard Murkisch (Tempo Göttingen) ausgerichtet, der im Jahr 2007 nach 41 Jahren das Amt des Problemwartes des NSV abgab.

Zum ersten Mal wurden die Aufgaben von Problemkomponist Michael Herzberg (Bad Salzdetfurth) gestellt, das Turnier leiteten Holger Kubiak und Problemwart Holger Buck.

Nachdem Martin Söllig aus der niedersächsischen Problemschachhochburg Bad Salzdetfurth vor Jahren bereits einmal den geteilten ersten Platz belegen konnte, gelang ihm nun mit 7 Punkten erstmals der alleinige Sieg und das Erringen des Landesmeistertitels.

Zweiter wurde Serienvizeproblemlösemeister Holger Buck (SC Bad Salzdetfurth) mit 6 Punkten vor Titelverteidiger Peter Oppitz (SV Caissa Wolfenbüttel) und G. Murkisch mit je 3 Punkten auf dem geteilten 3./4. Platz. Für G. Murkisch war es die erste Teilnahme an einem Problemlöseturnier überhaupt, so daß er offensichtlich seiner Nervosität zum Opfer viel.

Die Jugendpreise gewannen Timur Almeev (Polizei SC Hannover) und Paul Mayen (TUS Wunstorf).

Holger Buck

Der Bericht incl.der Aufgaben als PDF (ca.16 kB).

Dieser Bericht und alle anderen Tabellen, Ergebnisse und Partien gibt es als Heft oder CD und kann hier bestellt werden.

ChessBase
NSV-GrandPrix

Turnierarchiv/-anmeldung

09. bis 12. Mai
Wilhelm-Werner Gedächtnisturnier
Ausschreibung | Anmeldung

27. bis 30. Juni
Langenhagener Schachsommer
Ausschreibung | Anmeldung

25. bis 28. Juli
Kurt-Pape-Open
Ausschreibung | Anmeldung

LEM

Die LEM 2024 wurde vom 04.-07.Januar 2024 in Verden gespielt.

Die LEM 2025 ist an gleicher Stelle vom 02.-05.Januar 2025 geplant.

DWZ Suche

Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung