Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
Deutsche Blitzmannschaftsmeisterschaft 2007 in Rinteln
Donnerstag, 5. Juli 2007 von Archiv

Am 23. Juni fand in Rinteln die Deutsche Blitzschach-Mannschaftsmeisterschaft statt. 26 Mannschaften, darunter 7 Bundesligisten und 9 Zweitligisten, trafen im Rundensystem aufeinander. Mit von der Partie waren auch die Niedersächsischen Vertreter Tempo Göttingen (in der Besetzung FM Alexander Markgraf, Lutz Petzold, FM Frank Buchenau, Jan Priebe und Christian Böttcher), HSK-Post Hannover (Nikolas Nüsken, Dennes Abel, Florian Kull und Lukas Hoffmann) sowie als Gastgeber der SK Rinteln (Thomas Aldag, Raimund Preusser, Jörn Edling, Moritz Alsleben und Jan-Hendrik Köritz)…. Während es für die Rintelner als einzigem Verbandsligisten nur darum ging, sich achtbar aus der Affäre zu ziehen und ein paar Punkte zu sammeln, hatten die beiden Oberligisten durchaus Ambitionen auf einen Mittelfeldplatz. Dies gelang beiden Teams auf sehr schöne Weise. Tempo Göttingen landete mit einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung auf Platz 12, nur einen Platz hinter dem „großen“ Hamburger SK. Der HSK-Post beendete das Turnier als 15. Hier war Lukas Hoffmann an Brett 4 mit 16/25 der herausragende Spieler.

An der Spitze setzten sich von Beginn an die Favoriten vom restlichen Feld ab. Der Deutsche Meister im klassischen Schach, OSC Baden-Baden (GM Movsesian, GM Schlosser, GM Döttling, IM Schenk) verlor nicht einen einzigen Mannschaftskampf und hatte am Schluss 5 Mannschaftspunkte Vorsprung auf den TSV Bindlach-Aktionär (GM Navara, GM Bezold, GM Prusikin, IM Cech, Heinz) Dass die Bindlacher den Titel nicht kampflos verspielen wollten sah man schon daran, dass sie mit GM David Navara immerhin den Weltranglisten 14. mit an die Weser brachten. Insgesamt waren die Badener jedoch ausgeglichener besetzt, was auch an dem herausragenden Ergebnis von GM Fabian Döttling an Brett 3 zum Ausdruck kam, der mit 23,5/25 der mit Abstand erfolgreichste Spieler des Turniers war. Den geteilten dritten Platz belegten Titelverteidiger SVG Plettenberg und der TV Tegernsee.

Nach Informationen von Jörg Becker, SK Rinteln

Abschlusstabelle

Einzelwertung (Brettbeste):
Brett 1: GM David Navara (TSV Bindlach-Aktionär)
Brett 2: GM Michael Bezold (TSV Bindlach-Aktionär)
Brett 3: GM Fabian Döttling (OSC Baden-Baden)
Brett 4: IM Andreas Schenk (OSC Baden-Baden)

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

08. bis 10. Juli
4. Peiner Schach-Kongress
Ausschreibung | Anmeldung

12. bis 14. August
Kurt Pape-Open in Hameln
Ausschreibung | Anmeldung

19. bis 21. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung | Anmeldung

28. bis 31. Oktober
Schach-Open in Leer
Ausschreibung | Anmeldung | Turnierseite
LEM 2022
Die Landesmeisterschaft wird auf eine unbestimmte Zeit verschoben und wird wegen des Aussetzens des Präsenz-Spielbetriebs nicht im Januar 2022 stattfinden können.
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung