Niedersächsischer
Schachverband
Gefördert durch:
LEM 2007: Offene Problemlösemeisterschaft
Sonntag, 14. Januar 2007 von Archiv

Peter Oppitz Niedersächsischer Problemlösemeister 2007
Neun Löser beteiligten sich diesmal an der ausgeschriebenen Offenen Problemlösemeisterschaft. Zu lösen waren innerhalb einer Stunde alle Schachaufgaben.

Als Klasse für sich erwiesen sich die in Deutschen Lösemeisterschaften erprobten Gäste Winus Müller (SC Farmsen/HH, früher Tempo Göttingen) und Stephen Rothwell (Henstedt-Ulzburg), die innerhalb von 20 bzw. 21 Minuten alle Aufgaben lösten.

Dies gelang nach 35 Minuten auch Peter Oppitz (SV Caissa Wolfenbüttel), der damit erfolgreichster Niedersächsischer Teilnehmer war, sowie Holger Buck (SC Bad Salzdetfurth) unmittelbar danach.

Jeweils drei Lösungen (nach voller Bedenkzeit) fanden der vielfache frühere Meister Claudius Gottstein (SV Hagen), Waldemar Schneider (SV Hildesheim) und Martin Söllig (SC Bad Salzdetfurth). Die restlichen Löser bewältigten weniger Aufgaben.

Wie stets folgte nach der Preisverteilung noch die sich lang hinziehende „niedersächsische Problemrunde“ mit anregenden Diskussionen über Schach, Kunstschach, Computerschach und anderes mehr.

Godehard Murkisch, Referent für Problemschach

ChessBase
ChessBase
NSV-Grandprix
Turnierarchiv/-anmeldung

08. bis 10. Juli
4. Peiner Schach-Kongress
Ausschreibung | Anmeldung

12. bis 14. August
Kurt Pape-Open in Hameln
Ausschreibung | Anmeldung

19. bis 21. August
Lessing-Open in Wolfenbüttel
Ausschreibung | Anmeldung

28. bis 31. Oktober
Schach-Open in Leer
Ausschreibung | Anmeldung | Turnierseite
LEM 2022
Die Landesmeisterschaft wird auf eine unbestimmte Zeit verschoben und wird wegen des Aussetzens des Präsenz-Spielbetriebs nicht im Januar 2022 stattfinden können.
DWZ Suche
Top 100 | Top Frauen
Neue Auswertungen
DWZ Berechnung