Aktuelle Downloads
SinN Mai
(Passwort: NSV201705)
SinN März
(Passwort: NSV201703)
Rahmenplan C-Trainer


ChessBase
ChessBase


LEM 2017
Die Landesmeisterschaft wird vom 5. bis 8. Januar in Verden gespielt. Das Open wird in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse

NSV-Grandprix 2017
Informationen

28. bis 30. April
Ihme-Cup in Hannover
Ausschreibung | Ergebnisse

23. bis 25. Juni
Ems-Vechte-Cup in Lingen
Ausschreibung | Anmeldung

07. bis 09. Juli
1. Peiner Schach-Kongress in Peine
Ausschreibung | Anmeldung

25. bis 27. August
Wieste-Cup in Sottrum
Ausschreibung | Anmeldung

22. bis 24. September
Lessing-Open in Wolfenbüttel

17. bis 19. November
Andreas-Schaar-Gedenkturnier
in Nordhorn


Website durchsuchen
Finden Sie Downloads, Termine, Vereine (Name oder PLZ) und Spieler


Schlagzeilen RSS-Feed
(4)Sammelbestellung elektronischer Uhren
(1)HSK Lister Turm 1 gewinnt JHGT 2017!
(3)Simultan mit dem Schachweltmeister der Behinderten in Bad Salzdetfurth
NSJSK Nordhorn-Blanke gewinnt LMM U14w
(1)Simultan mit IM Andrei Obudschuk
(5)Kongress 2017


DSB- und NSV-Ligen
1. Bundesliga, 2. BL, Oberliga
Landesliga Nord
Landesliga Süd
Verbandsliga Nord
Verbandsliga West
Verbandsliga Ost
Verbandsliga Süd


Bezirksligen
Bezirk 1 Bezirk 2 Bezirk 3 Bezirk 4 Bezirk 5 Bezirk 6 vergrößern


Mitgliedermeldung
Vereine können ihre Mitglieder neuerdings online melden.
Zum Online-Portal


Ein langer, heißer Tag in Linstow

Dass ein DSB-Kongress kein lockerer Kindergeburtstag ist, können sich vermutlich auch Schachspieler vorstellen, die noch nie auf solch einer Sitzung waren. Der gestrige Sitzungsmarathon von 9 Uhr bis kurz vor 23 Uhr forderte aber schon die ganze Kondition selbst erfahrener Funktionäre. Aber Ehrungen, Wahlen und eine ganze Reihe von Anträgen brauchen halt ihre Zeit für Würdigung, Diskussion und Entscheidung.

Dass mit Ullrich Krause aus Schleswig-Holstein (Glückwunsch aus dem Nachbarverband Niedersachsen!!!) ein neuer Präsident gewählt wurde, ist schon über die DSB-Seiten kommuniziert worden. Zwischen ersten und zweiten Wahlgang wurde der ehemalige DSB-Geschäftsführer Horst Metzing als weiterer Kandidat vorgeschlagen, der allerdings ablehnte. Auch der Name Michael S. Langer wurde hinter den Kulissen gehandelt. Er positionierte sich aber in allen informellen Gesprächen klar gegen eine Kandidatur und für sein weiteres Engagement in Niedersachsen.

Bei den Ehrungen hatte ich gestern aus der Sitzung heraus bereits von der Ehrenmitgliedschaft unseres Buchholzer Urgesteins Klaus Gohde berichtet. Zusammen mit dem Ehrenmitglied Heinz-Jürgen Gieseke ist Niedersachsen auf der Ehrenbank damit stark vertreten.  SF Gieseke erhielt für seinen jahrzehntelangen Einsatz als Geschäftsführer der Wirtschaftsdienst GmbH einen Präsentkorb überreicht. Im Rahmen der Würdigung runder Geburtstage verdienter Funktionäre erhielt unser nun mit 50 1/2 voll ins neue Seniorenalter eingetauchte NSV-Präsident und ehemalige DSB-Vizepräsident vom zu dem Zeitpunkt noch amtierenden DSB-Präsidenten Herbert Bastian ein Weinpräsent. Michael S. Langer hielt anschließend die Laudatio zur Verleihung der silbernen Ehrennadel an Dr. Oliver Höpfner, langjähriger Präsident des Bremer Schachverbandes (Glückwunsch aus dem Nachbarverband Niedersachsen!!!).

Zwar nicht anwesend, aber auf Grund ihrer schriftlichen Erklärungen in ihren Ämtern wieder gewählt wurden Manfred Tietze in das Schiedsgericht und Bernd Watermann in die Wertungskommission. Und dass die Kasse ordnungsgemäß geführt wird, prüft in den nächsten zwei Jahren unser Schatzmeister Dirk Rütemann.

Nicht nur bei Ehrungen und Wählen, auch inhaltlich ist Niedersachsen immer vorne mit dabei. Der stellvertretende DSJ-Vorsitzende und gebürtige Wilhelmshavener Thorsten Haber präsentierte überzeugend die Aktivitäten der deutschen Schachjugend. Diese PowerPoint war neben dem 10 minütigen Imagefilm über Mecklenburg-Vorpommern der wohl einzige Vortrag, der an dem Tag ohne technische Probleme über die Bühne ging.

Zum Schluss meiner Kongressimpressionen daher ein Lob an einen "Nichtniedersachsen": Der vorübergehend/dauerhafte Versammlungsleiter Andreas Jagodzinsky hatte in meinen Augen den schwierigsten Job des ganzen Tages. Er hat dies souverän, mit Charme und Sachverhalt gemeistert. Er würde sicherlich gut in einen niedersächsischen Verein passen ;-)

Quelle: Jörg Tenninger





Geschrieben am 29.05.2017 von Benjamin Löhnhardt
Content Management Powered by CuteNews