Aktuelle Downloads
SinN Januar
(Passwort: NSV201701)
SinN Dezember
(Passwort: NSV201612)
Rahmenplan C-Trainer


LEM 2017
Die Landesmeisterschaft wird vom 5. bis 8. Januar in Verden gespielt. Das Open wird in drei DWZ-Gruppen ausgetragen.
Ausschreibung | Ergebnisse

NSV-Grandprix 2017
Informationen

28. bis 30. April
Ihme-Cup in Hannover
Ausschreibung | Anmeldung

23. bis 25. Juni
Ems-Vechte-Cup in Lingen

07. bis 09. Juli
1. Peiner Schach Kongress in Peine

25. bis 27. August
Wieste-Cup in Sottrum

22. bis 24. September
Lessing-Open in Wolfenbüttel

17. bis 19. November
Andreas-Schaar-Gedenkturnier
in Nordhorn


Website durchsuchen
Finden Sie Downloads, Termine, Vereine (Name oder PLZ) und Spieler


Schlagzeilen RSS-Feed
(5)Turniere, Turniere, Turniere ...
NSJTeilnehmerheft online!
NSJRichtlinie zur Ausquartierung
NSJProtokoll der Vollversammlung 2016
(4)Jugendturnier Egestorf
(4)BMM 2016/17 - Runde 7
(1)Alexander Izrailev gewinnt...


DSB- und NSV-Ligen
1. Bundesliga, 2. BL, Oberliga
Landesliga Nord
Landesliga Süd
Verbandsliga Nord
Verbandsliga West
Verbandsliga Ost
Verbandsliga Süd


Bezirksligen
Bezirk 1 Bezirk 2 Bezirk 3 Bezirk 4 Bezirk 5 Bezirk 6 vergrößern


Mitgliedermeldung
Vereine können ihre Mitglieder neuerdings online melden.
Zum Online-Portal


Spätentschließer, entschließt euch meinetwegen spät, aber ...

entschließt euch !........und zwar für die Teilnahme an der

77. Landeseinzelmeisterschaft
vom 6. bis zum 9. Januar 2005 in Bad Lauterberg...

Ihr seid die eigentlichen Helden dieser Veranstaltung. Nicht nur, dass ihr in der Lage seid dem Organisator Schweißperlen auf die Stirn zu treiben, denn obwohl ihr euch noch nicht ange-
kündigt habt, er hat es schon getan, nein, mit solch banalen Dingen gebt ihr euch nicht ab,
ihr habt höhere Ziele im Sinn. Auf diese Erkenntnis ist aber nicht leicht zu kommen.

Euch liegt daran den Preisfonds in die Höhe zu treiben. Die zusätzlichen fünf € Startgeld wollt ihr offiziell nicht spenden, das wäre euch zu peinlich. Ich habe großen Respekt vor dem Weg den ihr gefunden habt.

Die gesamte niedersächsische Schachfamilie,
insbesondere die Preisträger der diesjährigen Meisterschaft dankt euch dafür.

Bis in ein paar Tagen also

Reiner Gniffke , Organisator der NLEM

Anm.Ref.ÖA: Die Ausschreibung hier als PDF zum Download.

Ich wünsche allen Schachfreunden ein erfolgreiches neues Jahr 2005!
Geschrieben am 31.12.2004 von Marcel Jünemann

Abschlussbericht der Übungsleiterlehrgänge 2004

Lothar Karwatt, Referent für Ausbildung, gibt einen Bericht über die Übungsleiterlehrgänge 2004.
Hier als PDF (ca.56 kB) zum Download oder Lothar Karwatt
Dipl.-Kfm.
Auf der Lieth 30
37077 Göttingen


Abschlussbericht der Übungsleiterlehrgänge 2004


Die Trainerausbildungen des Referates für Ausbildung für das Jahr 2004 sind ausgerollt. Der Referent für Ausbildung kann auf recht umfangreiche Aktivitäten zurückblicken, indessen, allein hätte er diesen gewaltigen Arbeitsaufwand kaum bewältigen können, somit gilt mein Dank vorab den tatkräftigen Referenten FM Bernd Laubsch und dem Referenten für Breitensport, Hermann Züchner.

Doch der Reihe nach:

Abgeschieden in der Einsamkeit des Nordens unseres Bundeslandes fand über das Jahr verteilt ein F-Trainer-Lehrgang statt. Dort hat sich unter Federführung von SF Züchner mittlerweile ein eigenständiges Ausbildungswesen etabliert. Die F-Trainer folgten den Ausführungen der Referenten mit Engagement und Begeisterung, sodass alle erfolgreich die Prüfung ablegen konnten. Bald werden sie die begehrten Fachübungsleiterausweise in Händen halten. Weiter so, liebe Nordlichter!

Im August starteten Bernd Laubsch und ich einen kombinierten Lehrgang mit F-Trainern und C-Trainer-Kandidaten. Bevorzugter Ausbildungsort war Uelzen, aber auch in Lehrte waren wir kurzzeitig zu Gast. Bernd und ich lösten uns als Referenten ab, und bald entwickelte sich in der Gruppe ein harmonisches, gegenseitig befruchtendes Arbeitsverhältnis, was besonders angesichts der eklatenten Spielstärkeunterschiede beachtlich war. Jeder Teilnehmer hielt einen Seminarvortrag und wurde daher zur schriftlichen Prüfung zugelassen, die am 18.12. in Uelzen stattfand, und die von Bernd in rekordverdächtigen 3 Tagen korrigiert wurde. Sehr erfreulich war, dass im Rahmen dieser Prüfung auch 8 Schachfreunde zusätzlich zur Turnierleiterprüfung antraten.
Etwas schade war das Ergebnis der Prüfungen: Nur 1 Turnierleiterkandidat fiel durch, aber leider auch 3 angehende F-Trainer. Sie alle bestanden den schachlich-fachlichen Teil nicht, aber das sollte die betreffenden Schachfreunde nicht entmutigen: Im Rahmen des Übungsleiterlehrganges 2005 kann die Prüfung wiederholt werden.

Auch diverse ablaufende Lizenzen konnten verlängert werden. Erfreulicherweise hat sich in Niedersachsen endlich herumgesprochen, dass ablaufende Lizenzen verlängert werden müssen, bevor sie endgültig und unwiderruflich verfallen, was sowohl für den Verband als auch für die Trainer sehr missliebig und mit hohen Folgekosten verbunden ist. So kamen die Trainer zu allen Lehrgangsteilen in größeren oder kleineren Belegschaften. Nach erfolgreicher Teilnahme verlängerte der Referent dann die Ausweise schnell, unbürokratisch und ohne nennenswerten Kostenanfall.

Nach diesen guten Ergebnissen bleibt nur noch eines zu wünschen: Weiter so, liebe Schachfreunde, in 2005 (Ausschreibung erfolgt bald im Internet und in der Rochade).


Lothar Karwatt
Geschrieben am 29.12.2004 von Marcel Jünemann

Weihnachts- und Neujahrsgruß


Das Präsidium und der Vorstand des Niedersächsischen Schachverbandes wünscht allen Schachfreunden in Niedersachsen und darüber hinaus ein friedliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches neues Jahr!


Bei dieser Gelegenheit rufe ich allen Niedersächsischen Schachfreunden zu:
"Auf Wiedersehen in Bad Lauterberg am 6. Januar!"


Geschrieben am 23.12.2004 von Marcel Jünemann

Neue Regionale Schiedsrichter bestehen Prüfung

Am Samstag, 18.Dez., endete der Lehrgang zum 'Regionalen Schiedsrichter'.
Die Schachfreunde Frank Pfeifer, Bernd Lepenies, Jürgen Schulz, Holger Kubiak
und Dieter Karges haben die Prüfung bestanden.

Nach Informationen von Lothar Karwatt (Referat Ausbildung)
Geschrieben am 22.12.2004 von Marcel Jünemann

LEM 2005: Unsere LEM ist auch in diesem Jahr zur ELO-Auswertung eingereicht!

Ein weiterer Grund für die Teilnahme an den

77. Landeseinzelmeisterschaften vom 06.Jan. bis 09.Jan.2005 in Bad Lauterberg.

Es bestehen gute Chancen für engagierte Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspieler auf ELO-Halbzahlen. Für alle anderen natürlich auch. Na, wenn das kein Grund ist...also...mitgemacht.

Weitere Details zur Ausschreibung hier!
Geschrieben am 21.12.2004 von Marcel Jünemann

Ankündigung der Mitgliederversammlung Schachbezirk Braunschweig e.V.


Mitgliederversammlung
Schachbezirk Braunschweig e.V.
am 19.03.2005
um 15.00 Uhr
in wird noch festgelegt!


Die Tagesordnung und der Ort unserer Versammlung werden im Rahmen der erweiterten Vorstandssitzung am 15. Januar 2005 festgelegt.

Die endgültige Einladung geht den Vereinsvorsitzenden postalisch in der Ladungsfrist zu und wird zudem im Internet (Homepage des Bezirkes II) und in der Rochade 03/2005 veröffentlicht.

Ich freue mich schon heute auf den zahlreichen Besuch unserer Vereine und ihrer Vertreter.

Viele Grüße!

Michael S. Langer
1. Vorsitzender
Geschrieben am 20.12.2004 von Marcel Jünemann

Nachruf Dr. Hellmuth Lange

Am 19.11. ist, wie uns mitgeteilt wurde, nach langer schwerer Krankheit Dr. Hellmuth Lange gestorben. Er hat sich lange Jahre für das königliche Spiel intensiv eingesetzt. Er war über Jahre Vorsitzender des SK Varel, er übernahm Aufgaben im Unterbezirk Wilhelmshaven/ Friesland und war lange Lehrwart im Vorstand des Schachbezirkes Oldenburg/Ostfriesland. Wir verdanken ihm viel für den Aufbau einer Übungsleiterausbildung, die jetzt noch mit seinen Arbeitshilfen Turnierleitern und Mannschaftsführern ihre Ämter erleichtert.

Wir haben ihm viel zu danken.

Emden, im Dezember 2004

Hermann Züchner
Vorsitzender des SBOO
Geschrieben am 18.12.2004 von Marcel Jünemann

Die Entscheidung naht.....

.....und zwar um eure Teilnahme bei den

77. Landeseinzelmeisterschaften
vom 6. bis 9. Januar 2005 in Bad Lauterberg.

Rechts, links, über, unter oder zumindest in Nähe dieses Artikels befinden sich die Ausschreibungen für die Meisterschaften unseres Verbandes.

Es ist nun nicht mehr lange hin. Schalten wir einmal den Dezember wegen dem Kauf von Weihnachtsgeschenken und sonstigen Festvorbereitungen aus, und vermuten wir einmal das alle 14 Tage lang entscheidungsunfähig wegen dem Kälteschock beim Übergang vom Herbst zum Winter sind, dann bleiben uns noch ungefähr 14 Tage in denen der Aufenthalt in Bad Lauterberg organisiert werden muss.

Tut jetzt den ersten Schritt --- meldet euch an.

Reiner Gniffke, Organisator der NLEM

Anm.Ref.ÖA: Die Ausschreibung findet man hier!
Geschrieben am 14.12.2004 von Marcel Jünemann

Weihnachtsgrüße 2004

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

wieder ist ein Jahr geradezu atemberaubend schnell vorbei gegangen und
Weihnachten rückt unaufhaltsam näher!

Da ist es an der Zeit, das abgelaufene Jahr kurz Revue passieren zu lassen und darüber hinaus einen Ausblick in das Jahr 2005 zu wagen.... Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

wieder ist ein Jahr geradezu atemberaubend schnell vorbei gegangen und Weihnachten rückt unaufhaltsam näher!

Da ist es an der Zeit, das abgelaufene Jahr kurz Revue passieren zu lassen und darüber hinaus einen Ausblick in das Jahr 2005 zu wagen.

Das Jahr 2004 hielt schachlich für uns den einen oder anderen Appetithappen bereit. So standen sich nach vielen Jahren erstmals wieder Spieler im Kampf um die Weltmeisterschaft gegenüber. Es gab die Schacholympiade in Calvia auf Mallorca. Inwiefern er mit den Ergebnissen bzw. der Qualität dieser Veranstaltungen zufrieden war, mag jeder Schachfreund für sich persönlich beurteilen. Aber speziell die Schacholympiade hielt mit der im parallel durchgeführten Kongress der FIDE getroffenen Entscheidung, die Schacholympiade 2008 nach Dresden zu vergeben, eine historische Chance für den deutschen Schachsport bereit.

Diese Chance sollten und können wir in den nächsten Jahren alle gemeinsam nutzen! Wir können uns an den Aktivitäten des Deutschen Schachbundes, wie z.B. den Simultanveranstaltungen der Olympiamannschaften oder den Fahrradsternfahrten aus den bisherigen deutschen Olympiastädten nach Dresden, aktiv beteiligen. Der Schachbezirk Braunschweig hat auf seiner Herbsttagung beschlossen, diese und auch andere mögliche Olympiaveranstaltungen sowohl finanziell als auch vor allem tatkräftig zu unterstützen. Kommen Sie mit Ihren Ideen gern auf uns zu!

Lassen Sie uns gemeinsam den Schachsport in Deutschland und damit auch im Schachbezirk Braunschweig nach vorn bringen!

Ich möchte es aber nicht bei einem Appell für die Zukunft bewenden lassen. Darüber hinaus oder besser davor:
Für die Unterstützung im vergangenen Jahr bedanke ich mich
im Namen des gesamten Vorstandes ganz herzlich!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2005!

Michael S. Langer
1. Vorsitzender Schachbezirk Braunschweig e. V.
Geschrieben am 11.12.2004 von Marcel Jünemann

Neue Sportförderrichtlinien online

Die Sportförderrichtlinien, die für Vereine, Sportbünde und Landesfachverbände am 1. Januar 2005 gelten, sind jetzt auch online abrufbar auf der LSB-Homepage www.lsb-niedersachsen.de in der Rubrik 'Sportförderrichtlinien’.

Auch die neue LSB-Satzung, die der 34. Landessporttag im November verabschiedet hat, ist auf www.lsb-niedersachsen.de einzusehen. Die Satzung ist allerdings erst nach Eintrag ins Vereinsregister beim Amtsgericht Hannover gültig.

Quelle: LSB-Newsletter, 10. Dezember 2004
Geschrieben am 10.12.2004 von Marcel Jünemann

7. NordWestCup Bad Zwischenahn noch umfangreicher !

Nachdem die ersten 6 Turniere um den NordWestCup ständig steigende Teilnehmerzahlen verzeichnen konnten, ist eine weitere Steigerung praktisch schon "vorprogrammiert": Neben dem bekannten Internationalen 7-Runden Turnier an 4 Tagen mit einem Gesamtpreisfonds von über 5000 Euro ( allein der Sieger kassiert 1000 Euro , 03.-06. Febr. 2005), findet am 1. Februar ebenfalls in der Wandelhalle in Bad Zwischenahn auch ein Turnier der Jugendserie statt. An diesem Dienstag haben niedersächsische Schüler "Zeugnisferien". Und bei dieser Doppelveranstaltung die Veranstalter warten jetzt mit einem ganz besonderen "Bonbon" auf: Die Sieger der einzelnen Jugendaltersklassen sowie der Sieger des Veteranenturniers der Jugendserie können kostenlos am 7. NordWestCup teilnehmen ! Weitere Info`s unter www.jugendserie.de bzw. www.chessorg.de
Geschrieben am 10.12.2004 von Marcel Jünemann

HSK-Post SV Hannover und SK Union Oldenburg in der Zwischenrunde DPMM

Die Zwischenrunde findet am Sa./So. 22./23. Januar 2005 statt. Wettkampfbeginn ist am Sa. 22.01.2005 um 14:00 Uhr; die 2. Runde am So. 23.01.2005 um 9:00 Uhr.
In den Zwischenrundengruppen werden an einem Wochenende je Spielort zwei Runden
nach dem K.O.-System gespielt. Die Sieger der ersten Runde spielen am folgenden Tag gegeneinander.
...
Gruppe N2 Hannoverscher Schachklub von 1876 im Post SV
Spielort: Post SV Hannover, Bischofsholer Damm 121, 30171 Hannover, Tel. 0511/853500
Teilnehmer: HSK-Post SV Hannover,
Bielefelder SK, SG Aufbau Elbe Magdeburg, SK Union Oldenburg
...

Quelle: www.schachbund.de
Geschrieben am 07.12.2004 von Marcel Jünemann

Ausschreibung der Landeseinzelmeisterschaft online. [Update]

Die Ausschreibung der Landeseinzelmeisterschaft vom 06.Januar bis 09.Januar in Bad Lauterberg
ist online und kann hier eingesehen werden oder als PDF (ca.25 kB) zum Download.
Geschrieben am 07.12.2004 von Marcel Jünemann

In der Gruppe 3 der 2.Frauenbundesliga liegt der SK Lehrte auf Platz 5!

Nach der heutigen Niederlage, 1 - 5 gg.den Torgelower SV Greif, liegt der SK Lehrte mit ausgeglichenem Punktekonto nun auf Platz 5. Alle Ergebnisse der 1. und 2.Frauenbundesligen
hier als PDF zum Download (ca. 470 kB).
Geschrieben am 05.12.2004 von Marcel Jünemann

Der SK Lehrte gewinnt am 3.Spieltag in der 2.Frauenbundesliga Gruppe 3

Der SK Lehrte gewinnt das Heimspiel gegen "Glück auf" Rüdersdorf mit 3½ - 2½.

Alle Ergebnisse zum Download auf den Seiten des DSB oder hier (ca.129 kB)!
Geschrieben am 04.12.2004 von Marcel Jünemann

Auslosung der 2.Runde (05.Dez.2004) der nds.Pokalmannschaftsmeisterschaft

Die Auslosung der 2. Runde und die Ergebnisse der 1. Runde als PDF (ca.22 kB) zum Download.

Nach Informationen von Martin Willmann
Spielleiter SG Niedersachsen/Bremen
Geschrieben am 22.11.2004 von Marcel Jünemann

Jugend: Niedersachsen 3. bei der DLM

Mehr Infos unter www.schachjugend.de.

Nach Informationen von Jan Krensing und Jan Salzmann
Geschrieben am 20.11.2004 von Marcel Jünemann

Jugendserie in Celle - Premiere im Schachbezirk Lüneburg

Am 13. November 2004 fand ein weiteres Turnier der Jugendserie, diesmal erstmals im Schachbezirk Lüneburg, in Celle statt. Mit 146 Teilnehmern in den Altersklassen U8, U9, U10, U12, U14 und U16 wurde es von den Vereinen sehr gut angenommen.

Die Premiere der Jugendserie im Schachbezirk Lüneburg ist geglückt! Reibungslos und ohne Komplikationen ist das erste Turnier durch das neu geschaffene Orga-Team um Dorothee Schulze organisiert und ausgerichtet worden. Besonders erfreulich war die grosse Anzahl an Helfern vor Ort. Die Hilsbereitschaft der umliegende Vereine war vorbildlich. Somit steht nun nichts mehr für eine Fortführung der Jugendserie im Bezirk Lüneburg im Wege!
Geschrieben am 19.11.2004 von Marcel Jünemann

Schacholympiade 2008 in Deutschland!

Liebe Schachfreunde in Niedersachsen. Mittlerweile wird es sich herumgesprochen haben!? Die Schacholympiade 2008 wird in Dresden und damit in Deutschland stattfinden.
Dieses großartige Ereignis wirft seine Schatten bereits jetzt auf viele Aktivitäten des Deutschen Schachbundes. ... So finden in den nächsten vier Jahren viele, direkt vom DSB organisierte, herausragende Veranstaltungen im gesamten Land statt.

Als Beispiele führe ich die geplanten 64 Simultanveranstaltungen unserer Nationalmannschaften ebenso wie die Fahrradsternfahrten von allen bisherigen Olympiastädten nach Dresden an.

Auch wir in Niedersachsen können von der Schacholympiade direkt profitieren.
Wir können uns das Know-How des DSB kostenlos einholen.

Alles was wir dazu brauchen, sind Ihre / Eure Ideen für zugkräftige Vor-Olympia -Events in Niedersachsen. Diese können Sie jederzeit an mich weiterleiten. Ich werde mit dem Olympiadeausschuss des DSB die Möglichkeiten der Unterstützung prüfen und bei einem positiven Beschluss mit Ihnen / Euch gemeinsam die Umsetzung des Projektes begleiten.

Der Niedersächsische Schachverband selbst wird in den nächsten Wochen und Monaten eine Lehrarbeitsoffensive der Öffentlichkeit vorstellen und gemeinsam mit Ihnen / Euch erfolgreich umsetzen!

In regelmäßigen Abständen werden alle "geförderten" Veranstaltungen auf
www.nsv-online.de vorgestellt. Ich freue mich auf Ihre / Eure Ideen und Vorschläge!

Viele Grüße

Michael S. Langer
Vizepräsident Niedersächsischer Schachverband
Geschrieben am 18.11.2004 von Marcel Jünemann

Jugend: WM vorbei - DLM beginnt

Mehr Infos dazu auf den Seiten der NSJ.
Geschrieben am 15.11.2004 von Marcel Jünemann

Endspurt bei der Jugend WM auf Kreta

Nicolas Lubbe hat gestern Nachmittag den Sprung auf Platz 7 verpasst. Er musste mit Schwarz gegen FM Falko Bindrich ran (war bedauerlicherweise schon das 3. innerdeutsche Duell für Nico) und die gewählte Russische Verteidigung ging irgendwie ziemlich schief.

Nichtsdestotrotz liegt er mit 5 Punkten, ELO-Performance 2235 und Rang 25 von 123 Teilnehmern weiterhin voll im Soll. Höchst erfreulich auch die 5 Punkte für Sebastian Kaphle in der U10, die ihm momentan Rang 32 von 130 jungen Schachtalenten bescheren und ihn bisher als besten deutschen Teilnehmer in dieser AK auszeichnen. Gestern Vormittag hat er sogar einem indischen ELO-Träger (1993!) den vollen Punkt abgenommen...

Auch Sarah Hoolt (3,5 Punkte) und Jasmin Laake (3 Punkte) schlagen sich weiterhin tapfer in der weiblichen U16 gegen die überaus starke internationale Konkurrenz, so dass man aus niedersächsischer Sicht mit dem bisherigen Verlauf der WM sehr zufrieden sein kann.

Aber natürlich nicht vergessen weiterhin die Daumen zu drücken für einen möglichst gelungenen Endspurt in den letzten 3 Runden bis Samstag!

Einen sehr vielseitig nutzbaren und stets aktuellen Überblick über die Resultate der deutschen Teilnehmer liefert übrigens die Turnierdatenbank der Wiener Zeitung

Quelle: Jens Kahlenberg im Forum auf www.jugendserie.de
Geschrieben am 11.11.2004 von Marcel Jünemann

Endspurt bei der Jugend WM auf Kreta

Nicolas Lubbe hat gestern Nachmittag den Sprung auf Platz 7 verpasst. Er musste mit Schwarz gegen FM Falko Bindrich ran (war bedauerlicherweise schon das 3. innerdeutsche Duell für Nico) und die gewählte Russische Verteidigung ging irgendwie ziemlich schief.

Nichtsdestotrotz liegt er mit 5 Punkten, ELO-Performance 2235 und Rang 25 von 123 Teilnehmern weiterhin voll im Soll. Höchst erfreulich auch die 5 Punkte für Sebastian Kaphle in der U10, die ihm momentan Rang 32 von 130 jungen Schachtalenten bescheren und ihn bisher als besten deutschen Teilnehmer in dieser AK auszeichnen. Gestern Vormittag hat er sogar einem indischen ELO-Träger (1993!) den vollen Punkt abgenommen...

Auch Sarah Hoolt (3,5 Punkte) und Jasmin Laake (3 Punkte) schlagen sich weiterhin tapfer in der weiblichen U16 gegen die überaus starke internationale Konkurrenz, so dass man aus niedersächsischer Sicht mit dem bisherigen Verlauf der WM sehr zufrieden sein kann.

Aber natürlich nicht vergessen weiterhin die Daumen zu drücken für einen möglichst gelungenen Endspurt in den letzten 3 Runden bis Samstag!

Einen sehr vielseitig nutzbaren und stets aktuellen Überblick über die Resultate der deutschen Teilnehmer liefert übrigens die Turnierdatenbank der Wiener Zeitung

Quelle: Jens Kahlenberg im Forum auf www.jugendserie.de
Geschrieben am 11.11.2004 von Marcel Jünemann

SK Lehrte startet mit 2 Unentschieden in der 2. Frauen-Bundesliga, Gruppe 3

Mit 2 Unentschieden gegen den SK Union Eimsbüttel 1871 und den Hamburger SK von 1830 II. ist der SK Lehrte in die neue Fraunenbundesliga gestartet. SK Lehrte startet mit 2 Unentscheiden in der 2. Frauen-Bundesliga, Gruppe 3

Mit 2 Unentschieden gegen den SK Union Eimsbüttel 1871 und den Hamburger SK von 1830 II. ist der SK Lehrte in die neue Saison der Fraunenbundesliga gestartet.

1 USV Potsdam 4:0 9.0:3,0
2 SV Chemie Guben 90 3:1 7,5:4,5
3 Torgelower SV Greif 3:1 7,0:5,0
4 SK Lehrte von 1919 2:2 6,0:6,0
5 SV Görlitz 1990 2:2 5,5:6,5
6 Hamburger SK v.1830 II. 1:3 4,5:7,5
6 SK Union Eimsbüttel 1871 1:3 4,5:7,5
8 "Glück auf" Rüdersdorf 0:4 4,0:8,0

Runde: 1 06.11.2004
Torgelower SV Greif - SV Chemie Guben 90 3,0:3,0
"Glück auf" Rüdersdorf - SV Görlitz 1990 2,5:3,5
Hamburger SK v.1830 II. - USV Potsdam 1,5:4,5
SK Union Eimsbüttel 1871 -SK Lehrte von 1919 3,0:3,0

Runde: 2 07.11.2004
SV Görlitz 1990 - Torgelower SV Greif 2,0:4,0
SV Chemie Guben 90 - "Glück auf" Rüdersdorf 4,5:1,5
SK Lehrte von 1919 - Hamburger SK v.1830 II. 3,0:3,0
USV Potsdam - SK Union Eimsbüttel 1871 4,5:1,5
Geschrieben am 07.11.2004 von Marcel Jünemann

FBL: Alle Einzelergebnisse der ersten beiden Spieltage als PDF zum Download.

1.Spieltag 06.Nov.2004: DSB-F-01-vom-06-11-2004.pdf (ca.125 kB)
2.Spieltag 07.Nov.2004: DSB-F-02-vom-07-11-2004.pdf (ca.120 kB)

Nach Informationen von Peter Mielke
Turnierleiter der Frauen-Bundesliga
Geschrieben am 07.11.2004 von Marcel Jünemann
Content Management Powered by CuteNews